16  

Karlsruhe Kombi-Tunnel: Neues Riesengerät arbeitet bald unter der Erde

Vor etwa zwei Jahren kam Tunnelbohrer Giulia in die Fächerstadt, um den Stadtbahntunnel unter der Kaiserstraße zu bauen. Jetzt kommt ein neues, riesiges Baugerät unter Karlsruhes Straßen zum Einsatz. Ein sogenannter "Schalwagen" wird in den kommenden Wochen den Tunnel unter der Karl-Friedrich-Straße ausbauen.

17 Lastwagen sind nötig, um das neuste "Ungetüm" für den Karlsruher Untergrund in die Fächerstadt zu bringen. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Schalwagen. "Der Schalwagen ist - ähnlich wie die jetzt bereits zur Betonage der Haltestellenwände eingesetzten Schalsätze - eine vormontierte Schalung, die im Unterschied zu den Schalsätzen aber die Form des Tunnels unter der Karl-Friedrich-Straße hat", erklärt Achim Winkel, Pressesprecher der Karlsruher Schieneninfrastruktur Gesellschaft (Kasig) gegenüber ka-news. 

Auf Schienen Stück für Stück Richtung Süden

Konkret heißt das: Der Wagen fährt auf Schienen durch den Tunnel, der bereits mit Spritzbeton eine vorläufige Wand bekommen hat. Während der Fahrt platziert er in der ovalen Tunnelröhre vorgefertigte Schalungen und bringt anschließend Beton in den Zwischenraum zwischen Schalung und der vorläufigen Spritzbetonwand auf. Der Schalwagen arbeitet nicht mit vorgefertigten Tübbingen aus Stahlbeton, wie sie beim Tunnelbau unter der Kaiserstraße eingesetzt wurden, sondern gießt Beton in bewehrte Abschnitte.

"Das geschieht in einzelnen Abschnitten. Die 'Nahtstellen' zwischen den Abschnitten sind so konstruiert, dass der bei der Betonage nahezu rundum 'stehende', aber zunächst ja noch flüssige Beton nicht seitlich herauslaufen kann. Dann härtet der Beton aus, und der Schalwagen wird zum nächsten Abschnitt vorgefahren", beschreibt Winkel das Vorgehen weiter.

Ein direkter Größenvergleich zwischen dem Schalwagen und Tunnelbohrer Gulia sei schwierig. Immerhin hat der Bohrer einen runden Tunnel gefertigt, der Schalwagen baut eine ovale Form. "Zudem weitet sich der Tunnel in der Karl-Friedrich-Straße im nördlichen Teil ja von zwei Gleisen auf drei Gleise auf - da wird der Querschnitt natürlich größer", so der Kasig-Sprecher. Der Schalwagen kann das ausgleichen, indem einzelne Elemente entnommen werden können und das Baugerät so schmaler wird - passend zur Form des Tunnels.

Ein Vergleich der beiden Geräte gestaltet sich darüber hinaus schwierig, weil die beiden Geräte für unterschiedliche Aufgaben gebaut wurden: Immerhin war Gulia nicht nur für die Herstellung der Röhre, sondern auch zum Vortrieb, Druckaufbau vor Schneidrad, Transport abgebautes Material, Transport Tübbinge und weiteres zuständig.

Ab Juli arbeitet der Schalwagen unter Karlsruhes Straßen

Seit Ende Juni wird der Schalwagen in Einzelteilen nach Karlsruhe geliefert. Ab Mitte Juli sollen die Aufbauarbeiten dann abgeschlossen sein. Dann beginnt er direkt südlich des Marktplatzes mit seiner Arbeit, um dann voraussichtlich Ende Oktober den Tunnel unter der Karl-Friedrich-Straße komplett betoniert zu haben.

Und dann? "Er wird zerlegt und geht in Einzelteilen wieder zurück an den Hersteller. Teile davon werden - ähnlich wie bei der Tunnelvortriebsmaschine Gulia, dann wieder bei anderen Projekten eingesetzt werden", so der Kasig-Pressesprecher weiter. Was genau der Einsatz dieser Maschine kostet, möchte Winkel nicht sagen, das sei "alleinige Angelegenheit der Arge Stadtbahntunnel". Er beruhigt aber: Die Kosten seien bereits in den Baukosten der Kombilösung enthalten. Was dem neuen Riesen-Gerät allerdings noch fehlt, ist ein griffiger Name. Den soll er im Vergleich zu Tunnelbohrer Giulia aber auch nicht erhalten, meint Winkel. 

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (16)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   dipfele
    (4064 Beiträge)

    Für dieses.....
    ..unschierige Ding ist sicherlich eine extra Position im LV ausgewiesen. Das dürfte unter die Rubrik Traggerüst
    Bemessungsklasse "B" fallen. Jedenfalls erfordern Konstruktion, Transport, Aufbau, Unterhalt etc. schon einen erheblichen gesonderten Aufwand, der eher nicht als Nebenleistung z.B. mit dem Beton zusammen vergütet werden kann. Hier geht es nicht um Schalung für ein Gartenmäuerle.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Greif
    (1408 Beiträge)

    Nebenleistung oder Besondere Leistung...
    hat aber nur damit zu tun, was auch ohne ausdrückliche Nennung in der Leistungbeschreibung beauftragt ist (Nebenleistung) oder ob es nur bei ausdrücklicher Nennung beauftragt ist (Besondere Leistung). Ob die Beauftragung - oder erst recht die Vergütung - als separate Position erfolgt, hat damit gar nichts zu tun.

    Eine aktuelle Rechtsauffassung sieht das Thema Vergütung bei Traggerüsten Klasse B beispielsweise so:
    Zitat von In der Beschreibung der Position heißt es:
    "Stahlbetontragwerk aaaaa einschl. Schalung mit xxxxx"
    Aus der Beschreibung xxxxx ist zu erkennen, daß die Kriterien der Bemessungsklasse A nicht mehr erfüllt sind, es ist die Bemessungsklasse B anzuwenden. Die Kosten für die Bemessung und Herstellung des Traggerüsts der Bemessungsklasse B sind aber in den Einheitspreis des Stahlbetontragwerks einzukalkulieren, weil bereits die Positionsbeschreibung die Bemessungsklasse B umfasst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4064 Beiträge)

    Fertigstellung......
    .... des 250m langen Tunnels war für Ende 2016 geplant. Jetzt wird es Ende 2017. Dieses eine Jahr Verzögerung kostet Geld, weil bei gesteigertem technischen Aufwand nur halb soviel Leistung erbracht wurde oder werden konnte. Je nach Vertrag zahlt entweder die BeMo oder der Steuerzahler. Lt. OB Mentrup hat es sich im Juni 2016 um einen " niedrigen zweistelligen Millionenbetrag" gehandelt , den die BeMo zusätzlich gefordert (und wohl auch erhalten?) hatte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ein_Gravierend
    (107 Beiträge)

    Riesengerät
    Ich arbeite doch gar nicht unter Tage. zwinkern

    Ein griffigerer Name als der Vorschlag von Herrn Kaute fällt mir beim Betrachten des Bildes auch nicht ein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tirak
    (496 Beiträge)

    Scharli
    Schalwagen und Karl (sruhe) = Scharli
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ein_Gravierend
    (107 Beiträge)

    Haha
    Scharli ist super zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielvornichtsdahinter
    (964 Beiträge)

    Das spricht Bände:
    Was genau der Einsatz dieser Maschine kostet, möchte Winkel nicht sagen, das sei "alleinige Angelegenheit der Arge Stadtbahntunnel".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Greif
    (1408 Beiträge)

    Was Werkzeuge, Maschinen und Geräte kosten...
    ist immer Sache des Bauunternehmers.

    Ob ein Bagger oder eine Tunnelbohrmaschine irgendwo Erde rausholt, macht da keinen Unterschied - ob man eine Schalung mit Zimmerleuten aus Kanthölzern und Schaltafeln herstellt, oder eine teilweise vorgefertigte Schalung aus Stahl verwendet auch nicht.

    Bei den hier üblichen Formulierungen ist nicht sicher, ob Herr Winkel keine Zahlen nennen will. Ich bin aber sicher, dass er keine Zahlen nennen kann - man hat schließlich keinen Liefervertrag für einen Schalwagen abgeschlossen, sondern einen Bauvertrag für einen Tunnel aus Beton (den man auch ohne herstellen kann). Es kann daher weder in der Ausschreibung, noch im Vertrag eine ausdrückliche Kostenposition "Schalwagen" geben - das wird genauso wie bei irgendwelchen Baggern oder Betonmischern in die Lieferung und Einbau von x m³ Beton eingerechnet. Und freiwillig nennt der Unternehmer sicher keine Zahlen, die irgendwer (auch z. B. die Konkurrenz) gegen ihn verwenden kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (5816 Beiträge)

    Griffiger Name?
    Versuche: Schalwagen

    Ein direkter Größenvergleich zwischen dem Schalwagen und Tunnelbohrer Gulia sei schwierig.

    Versuche: Länge x Breite x Höhe
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bier2
    (606 Beiträge)

    Vor etwa zwei Jahren nahm die Fächerstadt von Tunnelbohrer Giulia.
    was will uns dieser Satz sagen ? Hat das was mit dem Bindestrich Riesen-Gerät und Kombi-Tunnelzu tun?
    Und was ist ein Schwalwagen?
    Ka-News-Rechtschreibschwache-Super-B-i-n-d-e-s-t-r-i-c-h-Redaktion.
    Und weil der Tunnel größer wird macht man den Schalwagen kleiner... oh je....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben