5  

Karlsruhe Kombi-News: Separieranlage demontiert - Tunnel am Durlacher Tor wächst

Am Durlacher Tor wurde mittlerweile die Separationsanlage, die für den Tunnelvortrieb benötigt wurde, demontiert. Im Tunnel in der Durlacher Allee, dies ist der Bereich der Bernharduskirche, werden kontinuierlich Wände und Decken betoniert. Der Tunnel wächst bis zu zehn Meter pro Woche. Wie es auf den anderen Baustellen der Kombilösung voran geht, lesen Sie in unseren Kombi-News.

Auch in dieser Woche informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) über den Fortschritt auf den Baustellen der Kombilösung: Am Mühlburger Tor wird westlich der Reinhold-Frank-Straße der vorerst letzte Abschnitt der Rampenwand hergestellt. Im Tunnelabschnitt östlich der Reinhold-Frank-Straße ist der Erdaushub bis auf die Ankerlage erfolgt. Die Ankerarbeiten selbst haben begonnen. Im Bereich des Zielschachtes beginnen mit dem Einbau der Sauberkeitsschicht die Vorbereitungen zur Sohlherstellung.

In der künftigen unterirdischen Haltestelle Europaplatz wurde auf der Westseite die Sohle für den Sicherheitsschott bereits betoniert. Die Stahlbauarbeiten für den Schott haben begonnen. Die Sicherheitsschotte, die beidseitig auch in den Haltestellen Lammstraße und Kronenplatz eingebaut werden, haben die Aufgabe, dass der Haltestellenraum gegen die Tunnelröhre abgedichtet ist, bevor der Erdaushub durchgeführt wird. Die Abdichtung durch die Sicherheitsschotte gewährleistet, dass bei einem Havariefall, d. h. Wasser muss in die Haltestellen eingeleitet werden, die Tunnelröhre und somit die nicht betroffenen Haltestellen voll laufen.

Während in der Lammstraße auf der Nordseite der Kaiserstraße die Stadtwerke ihre Leitungsarbeiten durchführen, erfolgt im künftigen Treppenzugang südlich der Kaiserstraße unter Wasser der Erdaushub. Bei dieser Arbeit werden auch Taucher eingesetzt.

Auf der Nordwestseite vom Marktplatz laufen weiterhin die Arbeiten für die Oberflächenherstellung und an der künftigen unterirdischen Haltestelle Kronenplatz sind die Versorgungsbohrungen fertiggestellt, sodass hier die Oberfläche wieder hergestellt werden konnte.

Im Südabzweig ist am Marktplatz der Aushub der Haltestelle soweit fortgeschritten, dass mit den Spritzbetonarbeiten auf den freigelegten Schlitzwänden begonnen werden konnte. Südlich vom Marktplatz laufen in der Karl-Friedrich-Straße die Vorarbeiten für den Tunnel in bergmännischer Bauweise. Auf dem Baufeld der "Trompete" in der Hebelstraße, dies ist der Übergangsbereich vom Tunnel zum Haltestellenbauwerk Marktplatz, finden zurzeit die Sondierungen nach Kampfmittel statt. Auf dem Baufeld Rondellplatz, südlich der Verfassungssäule, werden derzeit Injektionsbohrungen durchgeführt die bereits zu mehr als 30 Prozent fertiggestellt sind.

Ab nächster Woche wird im Nordkopf der künftigen unterirdischen Haltestelle Ettlinger Tor mit der technischen Ausrüstung der Druckluftschleuse begonnen und im Bereich des Kombibauwerkes werden die Arbeiten für die Herstellung der Sohle im Düsenstrahlverfahren fortgesetzt.

Für die künftige unterirdische Haltestelle Kongresszentrum sind die Betonierarbeiten für den Haltestellendeckel abgeschlossen und zurzeit laufen die Abdichtungsarbeiten. Südlich der Haltestelle laufen Aushub- und Ankerarbeiten „Hand in Hand“. Am Beginn der Rampe, in Höhe der Augartenstraße, ist der Aushub soweit vorbereitet, dass noch im November mit den Betonarbeiten an den Sohlen begonnen werden kann.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ferarifahrer
    (372 Beiträge)

    Der Tunnel wächst?
    Das wird vor allem die Kritiker freuen die bisher die unzureichenden Rettungswege bemängelt haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4079 Beiträge)

    aber leider nur...
    ... in die Länge...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wolkenschauer
    (1279 Beiträge)

    Wundergel ?
    Habem die Leut da jetzt mit einzigartigem volkswagigem Made-in-Germany-Profi-Gel mehr Breite injiziert, damit auch die Selbstrettung für Rollis im Brandfall ne realistische Chance erhält ? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ferarifahrer
    (372 Beiträge)

    Keine Ahnung,
    ich bleib auf vier Rädern und benzinbetrieben. Denn entgegen dessen was sie uns schon vor vierzig Jahren weismachen wollten gibt es Benzin ohne Ende. Darum darf es auch für einen guten Zweck durch die Einspritzanlage oder die Weber Doppelregistervergaser gejagt werden. Bis es endgültig aus ist. Aber das erleb ich nicht, darum egal. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (8975 Beiträge)

    !
    Zitat von Die Abdichtung durch die Sicherheitsschotte gewährleistet, dass bei einem Havariefall ... die Tunnelröhre und somit die nicht betroffenen Haltestellen voll laufen.
    Hmmm? *flöt* zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben