8  

Karlsruhe Kombi-News: Arbeiten an der Kombilösung gehen auch bei Hitze weiter

Sommerferien, hochsommerliche Temperaturen – der Bau der Kombilösung mussen aber auch bei über 30 Grad weitergehen. In den "Kombi-News" informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur Gesellschaft (Kasig) über den Fortschritt an den Baustellen.

Während bei den Gleisbau- und Straßenbauarbeiten über den Tunnelabschnitten, über den Haltestellen und entlang der Rampen die Arbeiter in der Sonne schwitzen, laufen die Arbeiten unter der Oberfläche in den sich ebenfalls dank der hohen Temperaturen allmählich aufwärmenden Tunnelabschnitten und in den Haltestellen ebenfalls hochtourig. Das teilt die Kasig mit.

Arbeiten in Durlacher Allee sollen zum Schulbeginn fertig sein

So geht am westlichen und am östlichen Ende des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße der Straßenbau am Mühlburger Tor und in der Durlacher Allee ebenso weiter wie der Gleisbau in der Durlacher Allee. Oberstes Ziel ist, rechtzeitig zum Schulbeginn am 12. September die Bahnen auf den endgültigen Gleisen entlang der Tunnelrampe fahren zu lassen und die Straßenoberfläche wieder in einen leistungsfähigen Zustand zu versetzen.

Dafür wird am Mühlburger Tor seit Freitag bis 5. September die Nord-Süd-Querung (und umgekehrt) für Autofahrer gesperrt, da auf der Nordseite die alten Umfahrungsgleise entfernt und die Straßenoberfläche neu eingebaut werden muss. Die Autofahrer können, wenn sie das Mühlburger Tor nicht weiträumig umfahren wollen, in Fahrtrichtung Norden die Wendemöglichkeit auf Höhe vom Rathaus West beziehungsweise in Fahrtrichtung Norden den Kaiserplatz als Umfahrung für den eigentlichen Kreuzungsbereich nutzen.

In der Durlacher Allee werden Gleise verlegt, im Bereich des Gottesauer Platzes liegen sie bereits im Straßenraum. Gleichzeitig wird dort auch an der Wiederherstellung der Straßenabschnitte südlich und nördlich der Rampe und der Umfahrungsgleise gearbeitet.

Arbeiten in der Innenstadt gehen weiter

Ab nächster Woche fließt unterirdisch zwischen Kaiserplatz und Europaplatz über die in dieser Woche eingerichtete Übergabestation Füllbeton zur Herstellung des Gleisniveaus in die Tunnelröhre. Auf diesem Niveau, das etwa ein Drittel der Tunnelröhre in der Höhe umfasst, erfolgt dann der Gleisbau.

Marktplatz Kombilösung

An den Haltestellen Lammstraße und im Gleisdreieck Marktplatz sowie am Kronenplatz geht der Aushub von Erdreich weiter, zusätzlich in den Nächten auch das Auftragen von Spritzbeton auf die Bohrpfahl- oder Schlitzwände. Letzteres geschieht auch am Europaplatz. Sobald die in der Planung befindlichen zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen umgesetzt sind, bei denen die Südwand rückverankert wird zur Entlastung der ab 2010 dort hergestellten, aber zum Teil mit Mängeln behaftete Hochdruckinjektionssohle (HDI-Sohle), kann auch hier der Erdaushub der noch anstehenden fünf Meter fortgesetzt werden.

Kombilösung Lammstraße

In den drei Haltestellen Durlacher Tor, Südkopf Ettlinger Tor, Marktplatz  und in den Tunnelabschnitten auf dem Südabzweig werden die endgültigen Stationswände betoniert, in der Haltestelle Kongresszentrum betonieren die Arbeiter sowohl die Sohle wie auch an die Stationswände.

Was tut sich rund ums Ettlinger Tor?

Der Vortrieb des Tunnels unter der Karl-Friedrich-Straße liegt bereits bei 185 Metern und ist damit nur noch 25 Meter von der Aufweitung der Röhre auf drei Gleise – der so genannten Trompete und nur noch 65 Meter vom Tunnelende an der südlichen Stirnwand der Haltestelle Marktplatz entfernt.

Ettlinger Tor Kombilösung

Im Kombi-Bauwerk in der Mitte der Kreuzung Ettlinger Tor beginnt in der nächsten Woche die Bewehrung für die Decke zwischen dem unten liegenden Stadtbahntunnel und dem darüber liegenden Straßentunnel.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mili
    (369 Beiträge)

    Das will ich auch mal hoffen !
    Sch... auf die Hitze. Jeder muss bei dem Wetter arbeiten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5605 Beiträge)

    Alla gut
    wir wollen ja nicht das bissele Freude den nicht mehr so ganz jungen Männern wegnehmen, wenn sie auf dem Euro stehen und in Richtung Primark gucken. Was wir da dann verschwinden lassen, darüber kann man sich sicher einig werden. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (774 Beiträge)

    Fehlerhafte Angaben
    "...in Fahrtrichtung Norden die Wendemöglichkeit auf Höhe vom Rathaus West beziehungsweise in Fahrtrichtung Norden den Kaiserplatz als Umfahrung für den eigentlichen Kreuzungsbereich nutzen."
    Hier müsste es heissen: in Fahrtrichtung Süden[i][/i]
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (8973 Beiträge)

    Ich konnte die Tage drei Insider belauschen:
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5605 Beiträge)

    Das stimmt auch wieder
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5605 Beiträge)

    Na, dann hoffen wir mal,
    dass es nicht nur hinten und vorne schwitzend weiter geht, sondern auch wirklich eine standfeste Lösung für die "Unterwelt" am Europlatz gefunden wird, sonst haben die Arbeiter hinten und vorne umsonst geschwitzt. grinsen

    Bevor man aber alles wieder zuschüttet, wäre das natürlich eine prima Lösung die Notrationen nach Art des Bundesinnenministeriums
    (samt Hamster) für die ganze Stadt einzulagern. (Für alle Kombibefürworter, das ist ironisch gemeint, bin trotzdem gegen die Kombi. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1512 Beiträge)

    Europaplatz:
    Wenn Primark im Boden versinkt haben die nicht umsonst geschwitzt sondern einen Orden verdient. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (8973 Beiträge)

    !
    Nix da! Der Primark muss bleiben!
    Das bringt wenigstens bissele Freude in das Leben eines nicht mehr ganz jungen Mannes, da da immer so viele junge Hüpfer reingehen ... *flöt* zwinkern Das sieht so hübsch aus, ähm, also die Fassade der Hauptpost!
    Lieber diese architektonisch höchst wertvolle *hüstel* Fassadenreihe auf der anderen Seite verschwinden lassen ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben