10  

Karlsruhe Kombi-News: Ab Montag fahren die Bahnen "wie früher" um den Kaiserplatz

Ab Montag früh, genauer: ab 4.50 Uhr ist zumindest auf der Gleistrasse rund um den Kaiserplatz am Mühlburger Tor wieder – fast – alles so wie vor Baubeginn der Kombilösung: Die Stadtbahnen und Straßenbahnen werden dann nördlich und südlich um das Reiter-Denkmal herumfahren, wenn die ab heute Abend angesetzten Arbeiten zum Anschließen der neuen Schienen auf der Nordseite erfolgreich abgeschlossen sind, so die Pressemeldung der Kasig.

Doch ab  Freitag den 15. Juli, 20.30 Uhr gilt erst einmal: Für den Schienenverkehr wird der Streckenabschnitt zwischen den Gleisdreiecken Europaplatz und Mühlburger Tor (Grashofstraße) stadtauswärts, also in Fahrtrichtung West, voll gesperrt. Zusätzlich sind die beiden nightliner-Linien NL3 und NL5 von der Sperrung betroffen. Zusätzlich ist an diesem Wochenende weiterhin der Streckenabschnitt Weinbrennerplatz über Kühler Krug bis Entenfang wegen Arbeiten in der westlichen Kriegsstraße in beiden Fahrtrichtungen für den Schienenverkehr gesperrt.

Und auch die Autofahrer müssen sich umorientieren: Wegen der am Kaiserplatz anstehenden Asphaltarbeiten ist die stadtauswärts führende Fahrbahnhälfte der Kaiserstraße für Autos ebenfalls gesperrt. Autofahrer stadtauswärts gelangen über die Hirsch- und die Stephanienstraße zum Mühlburger Tor. Gleichzeitig beginnen damit aber auch die Arbeiten für den endgültigen Straßenraum auf der Nordseite des Mühlburger Tors: Das alte Umfahrungsgleis wird entfernt, die Fahrbahnen der Straße in ihre künftige Lage und Form gebracht.

Ein kleines Stück Normalität kehrt zurück

Nachdem der Abzweig der Havarieleitung von der Kaiserstraße auf den Marktplatz und hinunter in die künftige unterirdische Haltestelle seit Mitte der vergangenen Woche abgebaut ist und damit oberirdisch auch schon wieder ein kleines Stück Nomalität zurückkehrt, dauert der Aushub in den Haltestellen Lammstraße und Kronenplatz sowie im Gleisdreieck an. In den Haltestelle Europaplatz, Lammstraße und Kronenplatz wird gleichzeitig auch eine Ausgleichsschicht aus Spritzbeton auf die Bohrpfahl- beziehungsweise Schlitzwände aufgetragen.

Im Tunnel am Mühlburger Tor und in der Haltestelle Durlacher Tor werden die endgültigen Wände betoniert, in der Haltestelle Marktplatz beginnen die Arbeiter mit der Bewehrung für die endgültigen Stahlbetonwände. In der Durlacher Allee stehen die Arbeiten am südlichen Umfahrungsgleis für die Rampe im Mittelpunkt: Die Gleise werden in einem Betonbett in den Straßenraum gelegt, weitere Masten für die Fahrleitung werden gesetzt.

118 Meter sind vorangetrieben worden

Gleichzeitig wird auch der Anschluss des endgültigen südlichen Rampen-Umfahrungsgleises an die Kurve vor der westlichen Stirnseite der Kirche St. Bernhard vorbereitet. Der Tunnel unter der Karl-Friedrich-Straße kommt voran: 118 Meter des oberen Teils der Tunnelröhre sind vorgetrieben worden. Der Vortrieb hat den Straßenbereich der Karl-Friedrich-Straße nördlich vom Rondellplatz längst erreicht – erkennbar ist das an der über der Ortsbrust – dem vordersten Teil des Tunnels, in dem der Vortrieb erfolgt –liegenden, für den öffentlichen Verkehr abgesperrten und mit dem Vortrieb nach Norden wandernden Straßenfläche.

Die Zufahrt für Anlieger ist aus Richtung Marktplatz möglich. Beim Kombi-Bauwerk in der Mitte der Kreuzung Ettlinger Tor beginnt übernächste Woche das Bewehren der Stahlbetondecke zwischen dem unten liegenden Stadtbahntunnel und dem darüber liegenden Straßentunnel. Im Südkopf Ettlinger Tor sind die Arbeiter nach wie vor mit dem Herstellen der endgültigen Stahlbetonwände beschäftigt.

In dem sich südlich anschließenden Tunnelabschnitt steht der Einbau der endgültigen Wände im Mittelpunkt der Arbeiten, endgültige Sohlenabschnitte werden direkt nördlich der Kreuzung Baumeister- und Hermann-Billing-Straße mit der Ettlinger Straße gebaut. Südlich der Kreuzung werden die Schlitzwände mit einer Spritzbetonausgleichsschicht versehen und der Einbau der endgültigen Sohle vorbereitet. An der Haltestelle Kongresszentrum bereiten die Arbeiter mit dem Einbau der Bewehrung die Betonage des ersten Sohlenabschnitts vor. Im sich südlich anschließenden Tunnelabschnitt und in der Rampe bis zur Querung der Augartenstraße werden die endgültigen Sohlen und die Wände betoniert.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   udoh
    (1681 Beiträge)

    Super, erfolgreich, vorangetrieben (in den Abgrund??) alles GÄÄÄHN-Geschwätz
    So so, wieder wie früher, nur mt häßlicher Rampe davor und ein paar hundert Millionen ärmer. Was uns halt so als Kombirückschritt schweineteuer verkauft wird
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MacGeifer
    (1840 Beiträge)

    Ich frage mich
    wann endlich was gegen das Gekreische der kurvenfahrenden Bahnen unternommen wird. Ich stand letztens wieder mal eine Weile mit dem Auto an der Ampel, in der Zeit fuhren Bahnen vorbei. Das ist doch wirklich unerträglich. Der Mensch gewöhnt sich ja angeblich an alles, aber wer an einer Gleiskurve wohnt ist wahrlich nicht zu beneiden.
    Also das ist schlicht eine Frechheit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   marxgraf
    (59 Beiträge)

    Quitschen am Kaiserplatz
    Das frage ich und andere Menschen, die um den Kaiserplatz leben auch.
    Trotz neuer Schienen ist der Lärm von 2000 täglichen Bahnen derselbe geblieben. Angeblich läßt sich momentan daran nichts ändern - das Gegenbeispiel ist eine Trassenführung mit Wasserschmierung beim Rathaus West. Kein Lärm dort. Die KVV behauptet, daß Wasser-schmierung wegen verlängertem Bremsweg nicht mehr eingebaut wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1512 Beiträge)

    Ich wohne an so einer engen Gleiskurve
    in der Nähe vom Depot Ost (Tullastraße). Die Gleise sind bewässert und du hörst (fast) nix.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MacGeifer
    (1840 Beiträge)

    Und dann
    muss man sich doch fragen warum man das nicht überall macht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   todi01
    (1040 Beiträge)

    Ja, da haben sie bewässert,
    aber an der Kreuzung Tulla / Haid-und-Neu rumpelt alles wie gehabt, und da kommt auch der halbe Fuhrpark vorbei.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   armeshundele
    (523 Beiträge)

    Verschwindet dann auch
    das hässliche Baugerümpel auf dem Kaiserplatz ? damit der Preussenwilli wieder frei durchs Grüne reiten kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5607 Beiträge)

    Wenn dabei
    mehr heraus kommt, wie bei der heißen Kombi-Diskussion? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5607 Beiträge)

    Bezieht sich das
    "Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert: "

    auf den Artikel
    "Kombi-News: Ab Montag fahren die Bahnen "wie früher" um den Kaiserplatz "

    dann frage ich mich, was wir in Sachen Kombi noch heiß diskutieren sollen. Eigentlich ist alles "gschwätzt". Die Kombi wird endlos nicht fertig und endlos teurer als uns vorgemacht, die Kriegsstraße - die "Alibi- Kombiausführung" bleibt wahrscheinlich eine Fata Morgana und wenn nicht zahlen die nächsten 3 Generationen dran, danach wird das Tunnele wieder zugeschüttet.

    Ich habe heute mein ironisches Sonntagmorgenprogramm aktiviert. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    Stör mich net!
    Ich diskutier grad heiß mit mir. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben