16  

Karlsruhe Haltestelle "unter Wasser": Kasig sucht nach Ursache, weiterhin Umleitungen

Der Wassereintritt in die künftige unteriridsche Kombilösungs-Haltestelle Kronenplatz konnte am Mittwoch gestoppt worden. Die seit Montag vorgenommenen Arbeiten, bei denen außen vor die undichte Schlitzwand Kunstharz verpresst wird, um die schadhafte Stelle zu verschließen, hatten damit Erfolg, so Kasig-Sprecher Achim Winkel in einer Pressemitteilung.

Am Montag, 12. September, war ein Wassereintritt auf der Südwestseite der Haltestelle festgestellt worden. Die zunächst eintretende Wassermenge - 20 bis 30 Liter pro Sekunde - konnte mit einer Tauchpumpe aus der Haltestelle abgepumpt werden. Bei der Erkundung des Erdreiches von der Straßenoberfläche aus oberhalb der Schadstelle wurde gestern eine Sackung entdeckt und umgehend aufgefüllt.

Derzeit werde in der Haltestelle nach der Ursache des Wassereintritts gesucht. Bis diese Frage geklärt ist, gilt an der Kreuzung der Kaiserstraße mit der Waldhorn- und Fritz-Erler-Straße weiterhin die Einschränkung, dass die S1/S11 nicht von Westen nach Süden beziehungsweise von Süden nach Westen abbiegen kann: Diese Bahnen fahren über die Karlstraße.

Umleitung fahren müssen zudem die Linien S5 und S52 mit dem Ziel Albtalbahnhof. Diese werde ebenfalls über die Karlstraße geleitet. Die S51 von Germersheim verkehrt über den Albtalbahnhof, Tivoli, Volkswohnungen und die Mathystraße zurück zum Albtalbahnhof.

Autos können nicht von Norden geradeaus in die Fritz-Erler-Straße fahren. Wann diese Einschränkungen beendet sein werden, lässt sich derzeit noch nicht sagen, so der Sprecher.

 

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (16)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kommentator2016
    (18 Beiträge)

    Da hat nicht nur die QS versagt!
    Die Kasig sucht die Ursache? Wie wäre es mit hohem Grundwasserspiegel? Keine korrekte Bauplanung, oder noch schlimmer - Bauausführung?
    Dies trägt leider nicht zur Vertrauensbildung in die Planenden und Ausführenden bei. Wird die U-Strab sicher sein? Oder läuft man Gefahr bei Benutzung derselben womöglich zu ertrinken? Man sollte die Hohlräume schleunigst "mit Kunstharz"? verpressen bevor noch Menschen zu Schaden kommen. Immer nur Augen zu und durch ist zu gefährlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1883 Beiträge)

    Laßt das Wasser laufen,
    dann hat Kallsruh bald einen Canale Grande und das noch unterirdisch.
    Yes We Can !!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SaMs
    (24 Beiträge)

    Macht doch wieder eine Sommeraktion..
    .. aus dem Wassereinbruch.

    Hatte die Stadt und die Kassig nicht mal den Schwimm-Container in der Kaiserstr. als Marketing Gag ?

    Jetzt mal das ganze im KA-Style "Viel vor wenig dahinter" !

    Heute U-Schwimmen in Khe. Ein Aktion der Kasig und des Stadtmarketing.

    Ein einmaliges Schwimmerlebnis - Tauchen Sie ein in das U-Schwimmbad von Karlsruhe.

    Das Altlantis Erlebnisbad !

    Schwimmen Sie direkt in die Sportabteilung der Sportarena am Europaplatz oder zum Primark.

    Wir wären DIE Schwimmbad Hauptstadt Deutschland bzw Weltweit die Nr. 1.

    Wir würden sogar die Scheichs in Dubai "Topen" mit dieser Aktion.

    Wir in Khe wollen den BER als Vorzeige Pleiten-Projekt noch übertrumpfen !

    Ein Kleinstadt überholt Berlin.......Wir Affen schaffen das !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SaMs
    (24 Beiträge)

    und der Vorteil ist.
    man schwimmt vom Kronenplatz zum Euro ohne das man die Billigramscher und 1€ Buden oder der xxx-te Döner Pizza /China Fressküche Rechts und Links sieht !

    Was für ein Traum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4064 Beiträge)

    nein, nein....
    .. wen erstmal die Straba weg ist und die Platanen abgeholzt, dann werden sich in der Kaiserstrasse nur so die Edelboutiquen drängen.
    Dann werden die Billiglöhner nur so strömen um ihr sauerverdientes Geld dort auszugeben.
    Wäre es aber nicht sozialdemokratischer gewesen, die 1000 Millionen an die Armen zu verteilen,bezahlbare Wohnungen zu bauen und die oberirdische Verkehrsinfrastruktur zu berbessern?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (1681 Beiträge)

    Man sucht nach Ursachen... mal ehrliche Bankrotterklärung - gut so,
    aber mein geringes Vertrauen ist noch tiefer als der Tunnel gesunken zwinkern
    Mal sehen was sonst noch so schief geht grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3771 Beiträge)

    Manche Leute hier...
    ...scheinen in ihrem Leben noch nie etwas technisch komplizierteres gemacht zu haben, als zwei Legosteine aufeinanderzustöpseln...
    Wenn man sofort weiss, warum etwas nicht funktioniert hat, DANN hat man gepfuscht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (1681 Beiträge)

    Dabei habe ich extra auf das Wort "Pfusch" verzichtet :-)
    In der Tat habe ich noch nie einen schlechten Qaurk teuer als den Stein der Weißen verkauft grinsen
    Wissen die Verantwortlchen des Komibdesasters irgenwann mal um was es bei dem Qark geht:
    - eine unproblematische "Lösung" für sehr,sehr viel Geld
    also etwas was man nicht zum ersten mal macht und das
    WIE VERSPROCHEN "mit punktuellen Ausgraben" praktisch
    ohne Belästigungen und störungsfrei (teuer aber einfach mal so) ertstellt oder
    - ein hochkompliziertes, technisches Abenteuer bei dem Anwohner und die Gesellschaft nicht nur das finanzielle das Risiko tragen???

    Mal ehrlich: wir reden hier nicht von Quantencomputer sondern vom Buddeln und Betonieren grinsen
    Klar nichts ist so trivial wie es aussieht, aber es ein U-Bahn-Verschnitt in ungeeignetem Umfeld mit bezahlten "Spezialisten" von denen man erwarten darf, dass sie wissen was sie tun oder wegen Schnappsidee abbrechen!
    Für das Geld hätten wir wahrscheinlich längst einen "Bur al Karlsruhe" dastehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4064 Beiträge)

    jetzt auf die Techniker...
    ... schimpfen ist ungerecht. Die Sozialchristliche Union hat der Bevölkerung den Tunnel aufgeschwatzt. Die haben dann für den Tunnel gestimmt, ohne überhaupt zu wissen, auf was man sich beim Tunnelbau alles einlässt. Kurz gefasst:
    Nur um 80 Platanen durch 120 Kugelbäumlein zu ersetzen müssen 1000 Mio ausgegeben werden. Ein extrem teurer Spass.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5594 Beiträge)

    Stimmt, Herr Dipfele
    alle Karlsruher, die mit ja gestimmt haben sind schuld (ich Gott sei Dank nicht . grinsen
    Die Ja-Sager haben gedacht, da wird ein Tunnele gebaut, da fährt hinten die Straba rein und vorne wieder aus und gut ist.
    Und jetzt, dauernd die Probleme, die Tunnele-Bauer werden hektisch (vielleicht) , haben sie eine Lösung und schon geht es wieder von vorne los. Wenn die Bahnen dann unten fahren, eine kurze Zeit, dann kommt wieder Wasser, der Sand rieselt, die Decke wackelt und den Flanierern oben fällt des Tschibo-Kaffetässle vom Tisch ... und die Kugelbäumle lache sich kaputt, aber ...die Ja-Sager sind schuld. grinsen

    Ja, und ich habe heute meinen zynischen Tag.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben