1  

Karlsruhe Baustellen in Karlsruhe: Sperrungen und Umleitungen im Bahn-Netz

Mit den wärmeren Temperaturen beginnt traditionell auch die Baustellen-Saison. Das ist auch bei den Verkehrsbetrieben Karlsruhe (VBK) nicht anders. Im ersten Halbjahr stehen fünf Baustellen auf dem Programm - weitere folgen dann bis zum Jahresende.

An vielen Stellen im Karlsruher Schienennetz hat der Zahn der Zeit genagt, teilweise steht auch der Umbau der Haltestellen auf dem Plan: Schon in der kommenden Woche, ab 13. März, beginnen die Albtal-Verkehrs-Betriebe (AVG), die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) sowie die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) mit dem kombinierten Bauprogramm für 2017. Zehn bis elf Millionen Euro investieren die VBK jährlich in den Erhalt der Strecken in Karlsruhe - weitere Geldgeber wie der Kasig noch nicht eingerechnet.

2 Monate Umleitung auf den Linien 5 und 6

Den Anfang macht eine Baustelle zwischen der Kreuzung Beiertheimer Allee/Ritterstraße und der Haltestelle Volkswohnungen. In diesem Bereich steht eine abschnittsweise Erneuerung der Gleise an: Im Bereich der Kreuzung Ettlinger Straße wird nach den dort abgeschlossenen Arbeiten im Zuge der Kombilösung, die endgültigen Gleise verlegt. Zudem werden die Haltestellen Volkswohnung und Konzerthaus verlängert, damit dort künftig auch Doppel-Züge halten können.

Die Linien 5 und 6 können daher dort bis 6. Mai nicht verkehren. Da die Umleitungsroute der beiden Linien - die Kaiserstraße - bereits sehr ausgelastet sei, habe man sich dazu entschieden, die einzelnen Linien in einen Ost- und Westteil zu kombinieren. Von Daxlanden kommend nimmt die Linie 6 ihren üblichen Fahrweg, wird allerdings nach dem Stopp am Karlstor zur Linie 5 und fährt dann auf deren Streckenverlauf zum Rheinhafen. Im Osten startet die Linie 5E in Rintheim und fährt wie gewohnt zum Rüppurrer Tor. Dort biegt sie allerdings in die Philipp-Reis-Straße ein und wird zur Linie 6E, die dann zum Hirtenweg verkehrt. Die Buslinie 10 bekommt einen angepassten Streckenverlauf und fungiert in dieser Zeit als Schienen-Ersatz-Verkehr (SEV).

Baumaßnahmen der VBK
Pressekonferenz der VBK zu den Baumaßnahmen im ersten Halbjahr 2017 |

Sperrung der Durlacher Allee - in eine Richtung

Am verlängerten Wochenende um Christi Himmelfahrt (25. bis 29. Mai) müssen sich Bahnpendler im Bereich der Durlacher Allee auf eine Sperrung einstellen. Anders als im vergangenen Jahr, sind aber nur die Verbindungen in Richtung Innenstadt betroffen. In Richtung Tullastraße verkehren die Bahnen wie gewohnt.

Die Sperrung stadteinwärts ist nötig, da zwischen der Gottesauer Straße und der Bernhardstraße ein neuer Asphalt aufgebracht wird. "Wir haben uns für eine Vollsperrung entschieden, um eine gute Bauqualität zu gewährleisten", erklärt Thomas Rupp, Leiter der Abteilung Infrastruktur und Instandhaltung bei den VBK.

Die Linien S4, S5, S7, S8, 1, 2 und NL1 werden stadteinwärts ab der Tullastraße über den Hauptfriedhof zum Durlacher Tor umgeleitet. Die Haltestellen Rintheimer Straße und Karl-Wilhelm-Platz werden nur von den Tramlinien bedient. Die Haltestelle Hauptfriedhof wird von den umgeleiteten Linien nur in der Haid-und-Neu-Straße angefahren.

Größere Behinderungen in den Pfingstferien

Nur eine kurze Zeit später wird im Westen der Stadt ein größeres Baufeld eingerichtet. In den Pfingstferien werden die Gleise in der Kaiserallee erneuert. Für die Linien S2, S5 und S52 bedeutet das eine Umleitung über die Schillerstraße und den Weinbrennerplatz zum Entenfang. Da die Kapazität des eingleisigen Bereichs in der Schillerstraße nicht ausreicht, müssen die Tramlinien 2, 5 und 6 anders geplant werden. So wird die Linie 2 an der Mathystraße zur Linie 5 und fährt auf deren Fahrweg weiter nach Rintheim und anders herum.

Die Linie 6 wird geteilt und endet vom Hirtenweg kommend an der Wendeschleife nach dem Europaplatz. Im Westen fährt sie von Daxlanden bis zur Händelstraße und dann auf dem Weg der Linie 2 weiter zur Siemensallee. Da die Linien S1/S11 müssen von Neureut kommend über den Entenfang, Weinbrennerplatz zum ZKM und direkt weiter zum Albtalbahnhof geleitet werden. Zwischen dem Mühlburger Tor und Rheinhafen wird alle 10 Minuten ein SEV verkehren, abends und an Sonntagen alle 20 Minuten.

Erneute Baustelle auf den Linien S1/S11

Weil im vergangenen Jahr die benötigten Teile nicht geliefert werden konnten, muss die Strecke zwischen Ettlingen Stadtbahnhof und dem Karlsruher Albtalbahnhof an einem Wochenende erneut voll gesperrt werden. Von Samstag, 1. April, 22 Uhr, bis Montag, 4. April, 4 Uhr, wird in diesem Bereich ein SEV eingerichtet. Im Vergleich zum vergangenen Jahr soll allerdings die Zahl der Busse erhöht werden und die Anschlusszeiten optimiert werden, versprechen die Verantwortlichen.

Von einer weiteren Baumaßnahme bekommen die Fahrgäste hingegen nur wenig mit: Ab 20. Mai bis voraussichtlich Oktober wird das Zufahrtsgleis zum VBK-Betriebshof in der Wikingerstraße erneuert. "Auch die Linie 5 ist nicht betroffen", wie Oliver Martin von der VBK-Betriebsplanung beim Pressetermin betont. Die Bahne könnten bis auf wenige Ausnahmen auf einem Gleis in den Betriebshof ein- und ausfahren.

Weitere Baustellen sind in der Planung

Während die Planungen für die ersten sechs Monate des Jahres bereits abgeschlossen sind, feilt man derzeit noch am Baustellenprogramm für die zweite Jahreshälfte 2017. Eigentlich sei ein Schwerpunkt rund um das Durlacher Tor geplant gewesen, doch diesen Plan habe man inzwischen aufgrund von zeitlichen Verzögerungen bei den dortigen Baustellen verworfen. Dennoch wird der Baustellen-Schwerpunkt im Osten der Stadt liegen.

So ist derzeit geplant, den Bereich zwischen dem Hauptfriedhof und der Tullastraße in Angriff zu nehmen, bis 2018 soll dann auch die Haltestelle an der Tullastraße umgebaut werden. Weiter haben man die Haltestellen am Weinweg und der Untermühlstraße im Visier, so Christian Höglmeier, Technischer Prokurist AVG und VBK. Eine längerfristige Sperrung über die gesamten Sommerferien werde es hingehen nicht geben. Die Maßnahmen selbst würden allerdings auch über den Ferien hinaus andauern. Der genaue Plan zum zweiten Baustellenhalbjahr wird aber erst in einigen Monaten veröffentlicht werden.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   mkossmann
    (106 Beiträge)

    Ein wirklich langes Wochenende
    Zitat von Ka-News: Von Samstag, 1. April, 22 Uhr, bis Montag, 4. April, 4 Uhr, wird in diesem Bereich ein SEV eingerichtet.

    Der 4.4. ist ein Dienstag zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben