20  

Karlsruhe Achtung Baustelle: Teile der Ettlinger Straße gesperrt

Kanalarbeiten in Vorbereitung für die weiteren Arbeiten am Südabzweig des Stadtbahntunnels legen von Freitag, 27. Januar bis Freitag, 17. Februar, die Ettlinger Straße lahm: Südlich der Hermann-Billing-Straße wird die stadtauswärts führende Fahrbahn der Ettlinger Straße gesperrt. Dies teilt die Stadt in einer Presseinformation mit.

Für den Anliegerverkehr ist die Zufahrt bis auf Höhe der Tiefgarage am Tullabad (Höhe Luisenstraße) möglich, hier wird der Anliegerverkehr über einen Wender auf die stadteinwärts führende Fahrbahn der Ettlinger Straße geführt.

Aktuelle Verkehrsmeldungen gibt es beim ka-news Staumelder.

 



Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (20)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • 0
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    26.01.2012 19:25
    Kongreßzentrum
    Man kommt aber noch aus südlicher Richtung ans Kongreßzentrum bzw. Marktplatz wenn ich das richtig verstanden habe?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Minora
    (88 Beiträge)

    26.01.2012 18:07
    off topic
    Hat eigentlich schon jemand einen Umleitungsfahrplan für den Tag des Faschingsumzugs gesehen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscgrufti
    (3455 Beiträge)

    26.01.2012 13:19
    Die können die
    Zuschüsse erst rausrücken, wenn der Kriegsstrassenumbau endgültig beschlossen ist (was aller Voraussicht nach 2014 passieren soll), woran ich jedoch so meine Zweifel habe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Greif
    (1386 Beiträge)

    26.01.2012 13:38
    Der Kriegsstraßenumbau...
    ist endgültig beschlossen. Man hat sogar schon vollständig Baurecht; und das lange vor Baubeginn (was ja heutzutage nicht immer selbstverständlich ist - siehe St***g*** 21 grinsen ). Das einzige, was fehlt ist die "Baufreigabe in finanzieller Hinsicht" und als Grundlage dafür ein Wirtschaftlichkeitsnachweis, daß es gerechtfertigt ist, eine Straßenbaumaßnahme (Autotunnel) aus dem bundesweit hoffnungslos unterfinanzierten Budget für Öffentlichen Verkehr (über die Kombilösung) zu finanzieren...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscgrufti
    (3455 Beiträge)

    26.01.2012 16:31
    Schon klar
    nur baut die Stadt, wenn kein Geld vom Bund und Land fliesst ? Also ist der Zuwendungsbescheid doch nur vorläufig und wird erst noch mal geprüft (2014), wenn ichs richtig verstanden hab.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Greif
    (1386 Beiträge)

    26.01.2012 17:30
    Der Zuwendungsbescheid ist...
    nicht vorläufig, sondern endgültig (und für das Gesamtprojekt) - die Mittelzuweisung für den Projektteil "Kriegsstraße" steht aber unter einem Prüfungsvorbehalt. Formaljuristisch ist das gaaaaaanz etwas anderes.
    Wenn die Kriegsstraße grundsätzlich förderfähig ist, muß sie einen Sinn im Gesamtprojekt haben (offizieller Lesart den Ausgleich der gegenüber heute durch das höhengleiche unterirdische Gleisdreieck entfallenden Kapazität) - und kann damit nicht "ersatzlos entfallen". Es muß also mit einer förderfähigen Maßnahme zusätzliche Kapazität geschaffen (oder ohne zusätzliche Baukosten in der Kaiserstraße oberirdisch erhalten) werden.
    Erstere Rückfallebene wird schwierig, weil der Finanzierungsbescheid voraussetzt, daß die Kombi 2019 gebaut und schlußgerechnet ist (weil dann seine gesetzliche Grundlage ausläuft); letztere Rückfallebene ist bereits durch ein paar dezent platzierte Sätze im Planfeststellungsbeschluß für den Kaiserstraßentunnel bau- und planungrechtlich zulässig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscgrufti
    (3455 Beiträge)

    26.01.2012 13:20
    Sollte eigentlich
    unter Willi E !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (115 Beiträge)

    26.01.2012 11:01
    Mal sehen...
    ...wann der erste PKW dann wieder an einer S-Bahn klebt, dann gibt es erneut Chaos...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   frari66
    (3920 Beiträge)

    26.01.2012 10:42
    Nach dem 2ten Weltkrieg
    hats vermutlich ähnlich in KA ausgesehen. Hätte man nicht woanders den Tunnel bauen können ? Z.B. auf den Äckern am Schloss Stutensee . . . da hätts kaum einen gestört !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ObenLang
    (2745 Beiträge)

    26.01.2012 11:24
    Super Idee
    Dann bekommen die richtigen Firmen unsere Steuergelder, der Gute hat sein Spielzeug und darf sich stolz auf das Misslunge beim Bändlein durchneiden fotografieren lassen.
    Also WEG MIT DEN BAUSTELLEN UND STOPPT das MILLIONGRAB in Karlsruhe!
    In der Sahara könnt ihr dann weiter buddeln. Da störts höchstens Kamele grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben