Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Karlsruhe
24.06.2012 06:31
 
Schrift: 

Zweite Rheinbrücke: Regionalverbände kritisieren "Verzögerungstaktik" [43]

Karlsruhe (ps/mda) - Die derzeit laufenden turnusmäßigen Instandsetzungsarbeiten an der Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth und die damit verbundenen Staus, legen die Notwendigkeit einer zweiten Rheinbrücke in diesem Bereich eindrucksvoll offen. Das stellten die benachbarten Regionalverbände Rhein-Neckar und Mittlerer Oberrhein in der Sitzung des gemeinsamen Ausschusses fest.
/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Zweite-Rheinbruecke-Regionalverbaende-kritisieren-Verzoegerungstaktik;art6066,904941,B?bn=889987
Baustellenbesichtigung auf der Rheinbrücke
zum Bilddetail
Die 54 Tragseile auf der Rheinbrücke werden derzeit überprüft.
Foto: (mda)

In einer Pressemitteilung erinnern die beiden Verbände an ihre Resolution, mit der sie bereits vor über einem Jahr im Verbund mit der Wirtschaft den schnellstmöglichen Abschluss der beiden Planfeststellungsverfahren gefordert hatten.

Insbesondere die CDU Fraktion vermutet in dem Vorgehen der Landesregierungen von Baden-Württemberg und Rheinland- Pfalz mit den Worten des Germersheimer Landrats Fritz Brechtel eine "gnadenlose Verzögerung". Es gäbe keinen Grund, die im Rahmen der bereits eingeleiteten Planfeststellungsverfahren notwendigen Erörterungstermine zu verschieben.

"Die Landesregierung Baden-Württemberg hatte für das seit Jahrzehnten bekannte Nadelöhr trotz Realisierungszusagen aus Berlin im letzten Jahr einen sogenannten Faktencheck durchgeführt und danach noch eine länderübergreifende Arbeitsgruppe gebildet. Das Planfeststellungsverfahren liegt seither auf Eis", heißt es in der Pressemitteilung. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe sollten vor der Sommerpause bekannt gegeben werden. Die beiden Verbände kritisieren, dass es noch immer keinen endgültigen Termin gebe.

Mehr zu: Ticker Rheinbrücke RVMO "Zweite Rheinbrücke" Baustelle



Kommentare [43]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (1074 Beiträge) | 24.06.2012 08:26
    Bewerten: (0)
    Zermürbungstaktik?
    Wenn sich unsere Wirtschaft auch so bei der Fortbildung der Fachkräfte sowie bei der Ausbildung so hinein hängen würden wie bei der Rheinbrücke, dann wär mir nicht bange!
    Meinetwegen baut die 2. Rheinbrücke, aber dann bezahlt sie auch mit der Straße und ebenso deren Unterhalt!
  • (525 Beiträge) | 24.06.2012 09:25
    Bewerten: (0)
    Neues Finanzierungsmodell?
    Ich glaube da würde die Wirtschaft sofort darauf eingehen: Sie zieht ihren Anteil an dem Fass ohne Boden im Zentrum von Karlsruhe zurück, zahlt eine Luxus-Rheinbrücke und schüttet vom Rest eine Sonderdividente aus.
    Es geht bei dieser Rheinbrücke doch nur tertiär darum, ob mehr Verkehr bewältigt werden soll, sondern schlicht und einfach darum, dass für eine Strassenverbindung (mit >50000 Fzg/d) zwischen zwei gerade mal 2km auseinanderliegenden Anschlussstellen eine Bedarfsumleitung von 67km Fahrtstrecke untragbar ist.
    Der Verlauf der A8 ist spätestens seit der Heimholung des Saarlandes in die Bundesrepublik bekannt, das Erreichen der Planungskapazität der akuellen Rheinbrücke seit über 20 Jahren.
    Wer diese Fakten bis heute noch nicht gecheckt hat, wirds auch zukünftig nicht tun.
    Und wer Jahrzehnte Jahre gepennt hat, um eine ordentliche Rheinquerung zu planen, muss halt eine quick-and-dirty Lösung schlucken.
    Über die Reaktionen all dieser Faktennichtchecker amüsier ich mich heute abend.
  • (1408 Beiträge) | 24.06.2012 10:17
    Bewerten: (0)
    der dumme
    eh-wessi kommt mal wieder aus seinem bäuerlichen pfälzischen Hof rausgekrochen und versucht mit Fremdwörtern um sich zu schmeißen die er NICHT mal schreiben kann (DIVIDENDE) heißt das Wort damit Du auch mal was lernst!

    Es wird keine zweite Rheinbrücke gebaut, aber auch Du wirst es irgendwann mal kapieren. Für Dich speziell hoffe ich das die Tage bis zum 30.09 noch viel Standzeit behinhalten.
    Hagenbach-Variante ad acta legen, aber die zweite Rheinbrücke fordern, so wie Eurer CDU-Joggel....das passt zu Euch!
  • (525 Beiträge) | 24.06.2012 12:47
    Bewerten: (0)
    Faktennichtchecker 1 ist ja schon da!
    Guten morgen! Ausser weiteren persönlichen Beleidigungen fällt auch Dir zum Thema nix Neues ein.......
    Naja, Rechtschreibung scheinst Du wenigstens halbwegs zu beherrschen (aber.....).
  • (378 Beiträge) | 24.06.2012 19:35
    Bewerten: (0)
    "Ausser"
    Zitat von eh-wessi
    Naja, Rechtschreibung scheinst Du wenigstens halbwegs zu beherrschen

    Im Gegensatz zu Ihnen: "Ausser"
  • (525 Beiträge) | 24.06.2012 19:58
    Bewerten: (0)
    Ein sicheres Zeichen dafuer, dass ....
    ...die Argumente in der Sache fehlen, ist, wenn ein Diskussionsteilnehmer plötzlich auf Themen springt, die mit der Sache nichts zu tun haben. Zum Beispiel Rechtschreibfehler.
    Da in Deutschland aber die Rechtschreibung (im Gegensatz zu z.B. Frankreich) nicht gesetzlich geregelt ist, kann jeder schreiben wie er will - sofern er nicht gerade in der Schule ist.
    Insofern noch viel Spass beim Rechtschreibfehler suchen und Danke für die Unterhaltung.
    Aber Vorsicht: Es gab jeweils 1876, 1901 und 1996 in Deutschland eine Rechtschreibreform!
  • (378 Beiträge) | 24.06.2012 21:06
    Bewerten: (0)
    Stimme völlig zu, eh-wessi
    Nur: warum haben Sie das Thema denn dann angeschnitten?
  • (525 Beiträge) | 24.06.2012 22:45
    Bewerten: (0)
    Man sollte drauf achten, was nicht dasteht!
    Es gibt Papiere, da wird etwas nebensaechliches reingeschrieben, was zwar stimmt, aber absolut belanglos ist. Dann wird einem anderen, der das sorgfaeltig liest, um so deutlicher, was eigentlich nicht drin steht.
    Den Faktennichtcheckern ist allemal nicht zu helfen (da fehlen uebrigens noch mindestens drei!), andererseits soll diese Diskussion auch den Mitlesern ein wenig Unterhaltung bieten. Wie die eindrucksvolle 70% Minderheit denkt ist ja vor kurzem in KA-News deutlich geworden.

    Wer noch was an meiner Schreibweise auszusetzen hat, darf das gerne bei einem Bier tun. Für jede Meckerstelle darf er mir eins ausgeben!
  • (6378 Beiträge) | 24.06.2012 23:11
    Bewerten: (0)
    Im Stile Rupps
    denn der krallt sich auch immer die Beiträge, die er als beleidigend oder als "Thema verfehlt" empfindet und ergeht sich dann lange in einer Antwort darüber, ergreift aber nicht die Chance auf an anderer Stelle in der Diskussion angeführte Sachargumente einzugehen.

    Dann ist's besser grundsätzlich zu schweigen.
  • (946 Beiträge) | 24.06.2012 11:02
    Bewerten: (0)
    @zico
    so wie du behauptest, dass keine 2. Rheinbrücke gebaut wird, so haben vor wenigen Jahren Leute behauptet, dass in Maximiliansau kein Maximiliancenter gebaut wird. Und Nun? Wo latschen wir wöchentlich rum? Im Max-Center. Ergo nicht vorschnell Behauptungen in den Raum stellen die du nicht 100% beweisen kannst.
  • unbekannt
    (8066 Beiträge) | 24.06.2012 12:50
    Bewerten: (0)
    Und Nun? Wo latschen wir wöchentlich rum? Im Max-Center.
  • (2476 Beiträge) | 25.06.2012 14:03
    Bewerten: (0)
    zu was braucht ihr dann eigentlich ne zweite Rheinbrücke,
    wenn ihr jede Woche im Max-Center versorgt werdet!
    Zur Arbeit kann man ja auch wohl mit dem Zug fahren und einkaufen muß man ja in Karlsruhe nicht mehr
  • unbekannt
    (181 Beiträge) | 24.06.2012 11:39
    Bewerten: (0)
    Es wird eine geben 100%
    Weil jetzt reist jedem der Geduldsfaden.

    Egal ob man über die Brücke muss oder nicht.

    Knielingen Neureut und Daxlanden sowie gewisse Teile aus Mühlburg steht die Auto Stau Kolonne langsam bis zum DICKEN Hals.

    Wenn man als Karlsruhe nicht mehr in sein Eigentum o. Wohnsitz kommt, weil zig Tausend Autos aus XX die Ein / Ausfahrt blockieren, und das jedes Jahr o. bei kleinstem Unfall, ist das Maß der Geduld erreicht.

    Naturschutz wo ist der bei dem Täglichen Stau - Stop & Go Abgase sind wohl OK für euch Krötenzähler und Grashalmstreichler !
  • (11 Beiträge) | 24.06.2012 12:04
    Bewerten: (0)
    den DICKEN Hals ...
    ... werd' ich erst kriegen, wenn die neue Brücke und Strasse in Neureut enden und dann täglich tausende Autos sich an meinem Schlafzimmer vorbei den weiteren Weg Richtung Innenstadt und Autobahn suchen !
  • (44 Beiträge) | 24.06.2012 13:48
    Bewerten: (0)
    Aha, du willst noch mehr Stau
    Denn die "zweite Rheinbrücke" beseitigt nicht die Stauursachen, die östlich der Neubauplanung liegen.
  • (479 Beiträge) | 24.06.2012 20:28
    Bewerten: (0)
    Daxlanden Neureut???
    Schau mal den Stadtplan an!

    Da steht man wegen anderer Baustellen im Stau aber nicht wegen der Brücke!

    So werden Fakten zusammengelogen um wieder einmal die alte Leier zu spielen.
  • unbekannt
    (181 Beiträge) | 24.06.2012 21:34
    Bewerten: (0)
    Was Gelogen ? Planlos ?
    Wir nicht die Pulverhausstr. (Daxlanden mit der aktuellen Baustelle in der Rheinhafenstr.) dann über den "Rheinhafen-kreisel" / Wikingerstr. / Untere Straße / Frauenhäuslerweg usw. abgekürzt zur Brücke !

    Wenn Rückstau ab Bulacherkreuz oder Ärtzehaus geht es so.

    Oder alternativ Oben über Neureut / Knielingen Sudetenstr. Eggensteinerstr. usw. zur Brücke!

    Am besten noch mit Vollgas (auch Anlieger frei) abkürzen über die Jacob-Dürr-Str. zur Miro / Ölhafen ?

    Aber wie Bitte was ist / wird da gelogen ?

    Das ist Realität.

    Einfach im Stadtplan mal mit dem Finger diese Routen abfahren !!

    http://stadtplan.karlsruhe.de

    Einen S.... wird gelogen !!
  • (6260 Beiträge) | 24.06.2012 20:33
    Bewerten: (0)
    Zur Erinnerung:
    Die zweite Rheinbrücke wird im Ölkreuz nur EINspurig an die Südtangente angebunden. Zweispurig ist nur möglich, wenn die alte Rheinbrücke LÄNGERfristig VOLLgesperrt wird, es wäre weder kurzfristig, noch bei Restverkehr auf der alten Brücke möglich, also hilft die neue Brücke in einem Fall wie jetzt praktisch nicht!

    Und zur Erinnerung für den berüchtigten Vollsperrungssanierungsfall der alten Brücke: die neue Brücke wird mit nur 4 Spuren geplant, mehr ergibt auch keinen Sinn bei der mangelhaften Anbindung an die Südtangente ...

    Und erst mal muss geld da sein, ist es nicht, auch wenn sie im mehrfahc überzeichneten Plan des Bundes eine Stufe aufgerückt ist. Und vor Bau müssen erst mal naturschutzrechlich nötige CEF-Maßnahmen fertig sein.
    Es wird also noch ewig brauchen, bis eine zweite Brücke da wäre...

    Vergesst also die Rettung durch eine neue Brücke.
  • unbekannt
    (181 Beiträge) | 24.06.2012 21:54
    Bewerten: (0)
    Ja es wird SIE geben
    Nicht so wie aktuell geplant, was voller Schwachsinn ist.

    So wie sie aktuell geplant ist, ist es wie mit dem Grötzinger Tunnel auf der B10. Wenn Rückstau im Tunnel geht es eben wieder durch Grötzingen bis dort auch Stau ist, alles wie Früher ohne Tunnel !!

    Weil nicht zu Ende gedacht das noch Berghausen hinter dem Tunnel das Nadelöhr ist.

    So ist es mit der Aktuellen Parallel Brücke die Südtangete ist dann "Berghausen".

    Deswegen Brücke da wo die Fähren sind und eine Nordtangete eine Kurze Querspange ist doch schon zwischen B36 / L605 da (ist doch alles fast schon da bis auf ca 10 Km) oder eine Südlichere- Südtangete Höhe Forchheim Neue Messe Ettlingen inkl. Hagenbach Variante.

    Da anbinden und es haben alle Ruhe auch der Neureuter.Selbst die Hagenbacher in der Habsburgerallee !!

    So wie aktuell geplant ist verplant. Da gebe ich den Gegner recht.
  • (952 Beiträge) | 24.06.2012 12:08
    Bewerten: (0)
    Themaname 2. Rheinbrücke
    Kann der Titel dieses Artikels nicht mal leistungsfähige Rheinquerung o.ä. heißen? Die Lobby-Propaganda hat doch alleine mit dem 2. Begriff 2. Rheinbrücke schon einen vollen Erfolg erzielt, der nur einen Schluss bei der Diskussion um eine leistungsfähige Rheinbrücke zulässt. Gepaart mit wöchentlichen Pressemitteilungen und Baustellenterror lässt sich der Bürger schon erweichlichen für eine schlecht durchplante 2. Rheinbrücke...
    Dabei gibt es gute , günstigere und leistungsfähigere Alternativen zu einer 2. Rheinbrücke!

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 
Anzeige
aktuelle Fotogalerien
Anzeigen
Tipps der Woche
Anzeige