Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
14.05.2012 12:09
 
Schrift: 

Zu viel Strom verbraucht: Karlsruher Polizei entdeckt Marihuana-Plantagen [75]

(Symbolbild)
Bild:ka-news

Karlsruhe (pol/trs) - Die Karlsruher Polizei hat in den letzten Tagen gleich zwei professionell betriebene Marihuana-Zuchtanlagen in Wohnungen in der Nordweststadt und in Oberreut entdeckt. Einer der beiden Züchter war durch seinen exorbitanten Stromverbrauch aufgefallen.
Anzeige

Wie aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt berichtet werden kann, fanden Beamte am vergangenen Mittwoch in der Wohnung eines 25-Jährigen in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Oberreut eine Indoor-Anlage mit 65 Cannabispflanzen unterschiedlicher Größe.

Stromverbrauch lässt Züchter auffliegen

Die Pflanzen fanden in der mit automatischer Belüftung und Bewässerung ausgestatteten Anlage optimale Wuchsbedingungen, wie die Polizei mitteilt. Nach der Aberntung und Trocknung der Blüten und der Blätter ergab sich eine Menge von insgesamt 245 Gramm Marihuana. Einen Abnehmer des Züchters erwischten die Beamten mit 16 Gramm der Drogen. Sie beschlagnahmten die Indoor-Anlage ebenso wie aufgefundene Drogenutensilien, die auf einen Handel mit Betäubungsmitteln schließen lassen.

Am Freitag stellten Beamte des Reviers West in der Wohnung eines 28-jährigen Landschaftsgärtners in der Nordweststadt ebenfalls eine professionell betriebene Anlage fest. Dass der junge Mann berufsbedingt ein Händchen für Pflanzen hat, bewiesen die 19 aufgefundenen Cannabispflanzen, die reichlich mit Blüten besetzt waren. Neben 10 Gramm Marihuana fand die Polizei auch geringe Mengen Amphetamin, Streckmittel sowie eine elektrische Feinwaage. Auf die Spur des Drogenzüchters kamen die Beamten durch den exorbitant hohen Stromverbauch des in einem Ein-Personen-Haushalt lebenden Mannes.

Mehr zu: Polizei Marihuana Drogen Plantage



Kommentare [75]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (1126 Beiträge) | 14.05.2012 19:48
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wir sollten
    uns mal zusammensetzen und ein perfektes Konzept zur Herstellung von Marihuana erarbeiten grinsen
  • (5766 Beiträge) | 14.05.2012 21:19
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    frag doch
  • unbekannt
    (8066 Beiträge) | 14.05.2012 19:53
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Tja,
    als es Wal*Mart noch in KA noch gab, bekam man die Tüten geschenkt zwinkern
  • (1126 Beiträge) | 14.05.2012 18:27
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Und was lernen wir daraus???
    Benutze einen Stromgenerator wenn du Marihuana pflanzen willst.....
  • (6344 Beiträge) | 14.05.2012 18:42
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ...
    und werfe deine hohen Tankstellenquittungen nicht in den Hausmüll grinsen
  • unbekannt
    (8066 Beiträge) | 14.05.2012 18:41
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Dann kommt die Bullizei auch, wegens de erhöhte Dezibelzahl zwinkern

    Liebe Grüße vom Nachbarn zwinkern
  • (417 Beiträge) | 14.05.2012 18:25
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Stromverbrauch >> Datenschutz
    Soviel zu diesem Thema, wie mit unseren Daten umgegangen wird, immer fröhlich überprüft was denn der liebe Bürger so macht.....
    Was wird denn noch so alles "gerastert" ????

    >>>>> das ist keine Rechtfertigung für Drogenanbau
  • (673 Beiträge) | 14.05.2012 18:02
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Der Reihe nach, Landei...
    ...da wird ein Kleindealer geschnappt, den sein Stromverbrauch verraten hat. Der Artikel ließ im Anfangsstadium des Threads darauf schliessen, dass der Fang aufgrund einer flächendeckenden Rasterfahndung zustandegekommen sein könnte. Später hat dann die Redaktion bei der Polizei nachgefragt und auch DreiFragezeichen hat eine plausible Erklärung geliefert. Es hätte mich eher verwundert, wenn da gar niemand nachgehakt hätte. Mit Parteifarben oder Verfolgungswahn hatte die ganze Diskussion nichts zu tun. Also alles im grünen Bereich..äh grinsen
  • (5766 Beiträge) | 14.05.2012 19:20
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ich wollte auch nur
    andeuten, dass man nicht hinter jedenm Käse gleich eine Verschwörung gegen die Freiheitsrechte der Bürger wittern sollte, sonedern es meist harmlosere und plausible Erklärungen gibt.
  • (2943 Beiträge) | 14.05.2012 17:37
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Auch eine Möglichkeit des überhöhten Stromverbrauches.
    Wir hatten schon einmal Mieter die ihre Waschmaschinen und Trockner in ihren Kellern aufgestellt hatten, nur hat lange Zeit keiner gemerkt, das der "Hausstrom" also Treppenhaus, etc. doch sehr hoch lag. Bis man darauf kam, dass die Waschmaschinen an den Hausstromzähler angeschlossen waren. Vielleicht ist dies auch bei den Canabiszüchtern so gewesen. Wir anderen Mieter haben dann die Stadtwerke gebeten, der überhöhten Hausstromrechnung nachzugehen. Polizei muss also nicht immer "die böse Kontrollmacht" sein.
  • (673 Beiträge) | 14.05.2012 16:19
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Einen Anfangsverdacht...
    ...gab's hier erst mal gegen die Polizei. Den hat der Artikel ja auch förmlich herausgefordert. DreiFragezeichen hat dann eine plausible Erklärung geliefert: Technische Bedenken des Energieversorgers wg. Wärmeentwicklung bei unverhältnismässig hohem Stromverbrauch in einer kleinen Wohnung.
  • (5766 Beiträge) | 14.05.2012 17:22
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    die immer
    noch immer kein Betreten und Durchsuchen der Wohnung gegen den Willen des In habers rechtfertigen. Seid ihr schon mal auf diei Idee gekommen, dass die Polizei ihre Pappenheimer kennt und evtl. beochachtet, z.B. beim dealen und dann ihre Maßnahmen trifft ????? Mein Gott, wir reden hier von Kleindealern, nicht von Al Quaida oder der Vorbereitung einees Angrifftskriegs. Oder ist das hier eine Seite von Grünen und Piraten, die einen Angriff auf den Rechststaat vermuten ???
  • (5766 Beiträge) | 14.05.2012 17:23
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    antwort auf technische Bedenken
    der Energieversorger. Sollte eigentlich da drunter erscheinen.
  • (6344 Beiträge) | 14.05.2012 16:35
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Die wissen aber nicht, wie viele Personen irgendwo wohnen und wie groß eine Wohnung ist. Selbst wenn jemand den Single-Tarif gewählt hat, weiß man nicht ob das stimmt. Das kann auch eine Familie machen, wenn sie wenig Strom verbraucht.

    Allerdings kann tatsächlich der Zufall im Spiel gewesen sein, weil in der Nordweststadt Briefe aus Ablagekästen der Post entwendet wurden und man diese später teilweise geöffnet gefunden hat. Und wenn bei der Polizei jemandem auffällt, dass eine hohe Rechnung an jemanden geht, den man schon in der Wohnung besuchte, dann ...
  • (5766 Beiträge) | 14.05.2012 15:28
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ganz einfach
    die Polizei kam folgendermaßen an die Daten: Viele Beamten bauen derzeit, da sie mangels Benzin keine Streife mehr fahren können, ihre vielen Überstunden ab. Einige von denen haben für die zeit Nebenjobs angenommen. Drei davon arrbeiten bei diversen Stromversorgern und lesen die Zählerstände ab. Der rest ist doch dann ganz einfach.

    Mal im Ernst: Für eine Wohnungsurchsuchung braucht man noch immer einen Durchsuchungsbeschluss des Richters. Und der wird immer einen erlassen wenn die Polizei kommt und sagt "da hat einer zu viel Strom verbraucht " Wers glaubt !!!!!
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 14.05.2012 16:33
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Stromverbrauch
    Naja, man kann ja im Zählerkasten im Keller nachschauen. In manchen Wohnhäusern hat der Vermieter den Schlüssel zum Stromkasten, wenn da dann die Polizei nachfrägt kann es ja schon sein, daß der Vermieter denen die Schlüssel aushändigt, auch ohne Gerichtsbeschluß.

    Oder es kommt halt die Frage: "Wollen Sie, daß Ihre Wohnung für Cannabiszuchten mißbraucht wird?".

    Allerings müßte ja schonmal ein konkreter Anhaltspunkt bestehen, damit sich die Polizei die Mühe macht, alle paar Wochen (oder mindestens zweimal) nachzuschauen, wie hoch der Zählerstand ist...
  • (4424 Beiträge) | 14.05.2012 15:34
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Vermutlich bestand ein Anfangsverdacht...
    ...der Rest war Ermittlungsroutine, oder so.
  • (4424 Beiträge) | 14.05.2012 14:46
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Datenschutz
    Stromverbrauchsdaten sollten vor Erstellung der Rechnung aus Datenschutzgründen vernichtet werden.
  • (6344 Beiträge) | 14.05.2012 14:26
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Liebe Pflanzenzüchter
    Wie wäre es mit singen lernen?
    Beginnen mit: Wann wird's mal wieder richtig Sommer
    Im Winter und mit mit viel Strom Unsinn anpflanzen, ist die Not denn sooo groß?
  • (673 Beiträge) | 14.05.2012 14:55
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Liebe Frau Silberahorn...
    ...über Sinn und Unsinn der zahlreichen legalen und illegalen Drogen wurde hier schon unendlich viel gestritten. Hopfen und Malz anzubauen würde wohl kaum einer als Unsinn bezeichnen. Bei Gras hingegen bricht sofort ein gesellschaftlicher Skandal aus. Damit keine Missverständnisse entstehen: ich bin weder Kiffer noch Säufer. Aber ein Kiffer mit einem Bob Marley-Song auf den Lippen ist mir wesentlich lieber als ein Säufer, der zur Marschmusik marschiert. Mit dem von Ihnen vorgestellten lustigen Song hat das natürlich nichts zu tun und ich meine das alles auch in keiner Weise sarkastisch - eher spassig, weil ich zu alledem den nötigen Abstand habe grinsen

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 
Karlsruhe vor
Karlsruhe vor
Karlsruhe vor
Karlsruhe vor
Anzeigen
aktuelle Fotogalerien
Tipps der Woche
Anzeige