Karlsruhe Wirtschaft meets Music: Jan Wittmer räumt ersten Preis ab

Beim Finale des Nachwuchskünstlerwettbewerbs "Wirtschaft meets Music" der Wirtschaftsjunioren Karlsruhe (WJ) gab es am vergangenen Freitag in der Cantina Majolika einen Endspurt: Der Sänger und Songschreiber Jan Wittmer hat sich gegen seine Mitstreiter Anica, Eva Croissant, Kauwela und Endeffekt durchgesetzt und die Jurymitglieder Edo Zanki, Jan Zipperer und Stefan Koch überzeugt.

Wittmer könne sich über ein einjähriges, umfangreiches Unterstützerpaket mit CD-Produktion und Fotoshooting freuen, teilen die Wirtschaftsjunioren mit. Eva Croissant erspielte sich den zweiten Platz. Sie gewann einen 500-Euro-Gutschein beim Rockshop, Plakate, Flyer und Medienunterstützung.

Jan Wittmer der Gewinner mit Ausbaupotential

Die 12-köpfige Band Kauwela erreichte den dritten Platz und erhält ein Künstlercoaching sowie Medienunterstützung, so die WJ weiter.

"Alle fünf Acts des Abends sahen wir in einer noch frühen Phase ihres Schaffens", sagte das Jury-Mitglied Edo Zanki, der selbst die Erfahrung aus einer Jahrzehnte langen Karriere als Sänger, Musiker und Produzent hat. "Jan hat mich mehr überzeugt als andere, weil er durchaus mit Worten umgehen kann. Er schreibt Stücke, die sich mitteilen, sein persönlicher Auftritt und der seiner Band erscheinen stimmig. Ich sehe allerdings noch viel Ausbaupotential, vor allem darf Jan 'gewagter' und weniger traditionell verhaftet sein, wenn er als Artist aus den 'guten' Acts herausragen will."

Mehr zu Jan Wittmr bei ka-news

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!