37  

Karlsruhe Flyer verboten: Bußgelder für "wilde Werbung" an Karlsruher Autos

Besonders Gebrauchtwagenverkäufer nutzen gerne parkende Autos, um dort ihre Visitenkarten mit Slogans wie "Wir wollen Ihr Auto kaufen" oder "Wir nehmen auch Ihr Auto" zu hinterlassen. Nach der als "Scheibenwischerurteil" bundesweit bekannt gewordenen Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf ist dieses ohne Erlaubnis der Ordnungsbehörden nicht zulässig, wie jetzt die Stadt Karlsruhe mitteilt.

Das Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe weist darauf hin, dass es solche Genehmigungen generell nicht erteilt.

Bußgelder wegen "wilder" Werbung: überfällig oder überflüssig?

Vielmehr werden sowohl gegen das Anbringen von Visitenkarten als auch gegen alle anderen Formen von "wildem" Werben an Fahrzeugen, etwa durch Werbehandzettel, Gutscheine oder Einladungskarten, Bußgeldverfahren gegen die Verantworltlichen eingeleitet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (37)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!