12  

Karlsruhe Einbruchserie durch Fensterbohrer geht weiter: Rolläden runter!

Erneut brach in der Nacht auf Mittwoch der noch unbekannte Serienfensterbohrer in ein Rüppurrer Einfamilienhaus ein, berichtet die Polizei Karlsruhe. Dabei erbeutete der Täter einen Laptop im Wert von 400 Euro, eine Handtasche mit Ausweispapieren, Führerschein, EC-Karten und Geldbörse sowie einen Rucksack, ebenfalls bestückt mit Geldbörse, Ausweis, EC-Karten und einer Kreditkarte.

Nach den Feststellungen der Polizei gelangte der Unbekannte  - wie auch in den elf seit April verübten Einbrüchen - durch Aufbohren des Holzfensterrahmens durch die Balkontür in die Wohnung. Aus dem Wohn- und Esszimmerbereich erbeutete der Einbrecher letztlich die Wertgegenstände.

Rollläden geschlossen halten

Der Tatzeitraum lag in der Zeit zwischen 22 Uhr und 6 Uhr. Allerdings sei der Wohnungsinhaber zwischen 3 Uhr und 4 Uhr durch ein Geräusch wach geworden, habe diesem jedoch keine besondere Bedeutung zugemessen. Die Ermittler der Kripo gehen davon aus, dass die Tat vermutlich um diese Zeit verübt wurde.

In diesem Zusammenhang richtet die Kriminalpolizei die dringende Bitte an alle Wohnungsinhaber mit Holzfensterrahmen vor allem in Wolfartsweier und Rüppurr, zur Vermeidung weiterer Einbrüche gleicher Art in der Nacht die Rollläden geschlossen zu halten.

Darüber hinaus bitten die Fahnder um Hinweise aus der Bevölkerung, die der Kriminaldauerdienst unter 0721/939-5555 entgegennimmt. Meldungen über verdächtige Wahrnehmungen bittet die Polizei umgehend an die Polizei-Notrufnummer 110 zu richten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!