5  

Karlsruhe Brückenabriss im Mühlburger Feld: Linie 5 fährt Umleitung

Der Streckenabschnitt Weinbrennerplatz - Kühler Krug - Entenfang wird von Mittwoch, 2. Mai, 7 Uhr, bis Samstag, 12. Mai, 18 Uhr, in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Denn in diesem Zeitraum wird die Fußgängerbrücke am Mühlburger Feld abgebrochen. Das teilt der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) in einer Pressemitteilung mit.

Die Linie 5 fährt während der Abbrucharbeiten laut KVV folgende Umleitung: Rintheim - Marktplatz - Konzerthaus  - Mathystraße - Weinbrennerplatz  - Schillerstraße - Yorckstraße - Entenfang - Rheinhafen. Im Abschnitt Rheinhafen bis Entenfang verkehrt die Linie 5 drei Minuten früher als im Regelfall. In der Gegenrichtung entsprechend drei Minuten später. Die Haltestelle Mühlburger Feld wird ersatzlos aufgehoben.

Montags bis freitags übernimmt die Bus-Linie 55 bis zu ihrem Betriebsschluss um zirka 19:20 Uhr die Bedienung des Abschnitts Weinbrennerplatz  - Kühler Krug. Ab 19.30 Uhr bis Betriebsschluss der Linie 5 wird für die Strecke Weinbrennerplatz - Hübschstraße - Kühler Krug und zurück ein Schienenersatzverkehr mit einem Kleinbus eingerichtet. Der Bus hat am Weinbrennerplatz Anschluss zur Linie 5 aus beziehungsweise in Richtung Konzerthaus/Marktplatz. Samstags und sonntags verkehrt der Schienenersatzverkehr durchgehend während der gesamten Betriebszeit der Linie 5.

Die Fußgängerbrücke wird abgerissen, da sie von Fußgängern kaum noch genutzt wird. Da eine Sanierung der maroden Brücke viel kosten würde, hat sich die Stadt für den Abriss und damit für die günstigere Variante entschieden. Der Abriss kostet rund 100.000 Euro. Eigentlich sollte mit den Arbeiten bereits im Februar begonnen werden. Doch die Kälte machte der Stadt einen Strich durch die Rechnung. Die Arbeiten wurden daher verschoben.

Siehe auch:

ka-Reporter: Wann wird die Fußgängerbrücke im Mühlburger Feld abgerissen?

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!