22  

Karlsruhe Ziegen, Hühner und Wollschweine: Karlsruher Streichelzoo neu eröffnet

Mit einem großen Familienfest wurde am heutigen Samstag das neue Streichelgehege im Karlsruher Zoo eröffnet. Nachdem der alte Streichelzoo im November vergangenen Jahres abgebrannt war, wurde auf dem Freigelände am Eingang Festplatz für 1,5 Millionen städtische Mittel und rund 800.000 Euro Spenden ein neues Gehege geschaffen.

Die Freude stand Oberbürgermeister Heinz Fenrich und Zoo-Chefin Gisela von Hegel ins Gesicht geschrieben, als sie heute den neuen Karlsruher Streichelzoo eröffneten. Vor allem die beeindruckende Welle der Solidarität, die nach dem verheerenden Brand im vergangenen November durch Karlsruhe und die Region ging, hat beide nachhaltig beeindruckt. "So eine Solidarität habe ich während meiner gesamten Amtszeit und eigentlich in meinem Leben bisher noch nicht erlebt. Kinder haben ihr Taschengeld gegeben, Unternehmen haben Arbeitskraft, Geld und Material zur Verfügung gestellt und zahlreiche Sponsoren und Freunde haben sich an der Finanzierung des neuen Streichelzoos beteiligt", so Fenrich in seiner Ansprache.

Und dennoch ist das neue Gelände noch nicht ganz komplett: Nicht mehr im Budget war ein neues Meerschweinchen-Gelände, zu nun noch warten muss. Allerdings haben die Zoo-Freunde schon Hilfe angekündigt und pünktlich zur Eröffnung noch einmal 50.000 Euro zur Umsetzung des Geheges gespendet.

Großes Familienfest

Während Politik und Wirtschaft die Neueröffnung feierten, standen im Karlsruher Zoo am Samstag doch die Kinder im Vordergrund. Zur Streichelzoo-Eröffnung gabs freien Eintritt und für die Kleinen zusätzlich noch ein Freigetränk, Popcorn und jede Menge Spielgelegenheiten. Und als die Ansprachen, Begrüßungen und Reden dann vorbei waren, kam endlich der große Moment der Eröffnung, die Tiere von der einen und die Kinder von der anderen Seite konnten ihren neuen Streichelzoo in Besitz nehmen. Neuerungen gibt es einige: In einem Streichelgehege könne Kinder direkt mit den Tieren Kontakt aufnehmen, es gibt Zugang zu den Stallungen und Einblicke in die "Kinderstuben" der Tiere. Und selbstverständlich ist auch für genug Rückzugsmöglichkeiten für die Tiere gesorgt. 

Und auch auf neue Bewohner dürfen sich die Zoo-Besucher freuen, im Streichelzoo gibt es neuerdings auch Wollschweine und Sundheimer Hühner, zwei alte Haustierrassen, für deren Erhalt im Karlsruher Zoo ab sofort gesorgt werden soll.

Mehr zum Thema
Brand im Karlsruher Zoo:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (85 Beiträge)

    Ein Allerwelts-Streichelzoo
    Viel Geld wurde für den neuen Streichelzoo aufgewendet, sinnvoll investierte Finanzen und dennoch ist dabei nur das herausgekommen, was ich schon lange befürchtet habe: ein Allerwelts-Streichelzoo, wie man ihn landauf und -ab findet. Keine Besonderheiten, Standardbesetzung im Tierbestand: Zwergziegen, Quessantschafe, Ponies und als exotische Komponente noch ein paar nicht seltene Alpakas.

    Ehrenwert ist die Tatsache, dass zumindest zwei alte Haustierrassen dort Platz gefunden haben. Die Mangalica-Schweine aus Ungarn und das Sundheimer Huhn aus Baden. Immerhin, aber dennoch ist der "Sundheimer Hahn" zu kurz geflogen.

    Baden-Württemberg und angrenzende Regionen haben eine Vielzahl seltener Nutztierrassen, die es zu bewahren gilt. Von der Schwarzwaldziege bis hin zum Hinterwälder Rind, die Liste könnte man fortführen.

    Der große Wurf ist mit dem Streichelzoo nicht gelungen. Etwas Besonderes, etwas Einzigartiges, etwas Nachhaltiges, da gibts aus meiner Sicht keine guten Noten!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   noge
    (299 Beiträge)

    Offizieller Text vom 1.9.2011-- Seite 20 Nachrichten Karlsruhe
    Der Verein der Zoofreunde sammelte rund 800.000. Euro für den Wiederaufbau. Insgesamt wurden für den Neubau etwa 1,5 Millionen Euro Veranschlagt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwitallah
    (71 Beiträge)

    Offiziell
    wurden für den Streichelzoo 1,5 Millionen Euro durch den Gemeinderat bereitgestellt, an Spenden gingen 800.000 Euro ein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwitallah
    (71 Beiträge)

    dazu
    kommen noch einmal 50.000 Euro Spende, die die Zoofreunde am Samstag für das noch fehlende Meerschweinchen-Gehege übergeben haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   noge
    (299 Beiträge)

    Preissteigerung ?oder Maffiazuschlag..
    Komisch. Am 1.9. wurden die Gesamtkosten mit 1,5 mio angegeben,inclusive Spenden,
    heute,19.9. sind`s plötzlich 1,5 mio + 800.000 Spenden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (173 Beiträge)

    Was sind bitte...
    ... "Sontheimer" Hühner?

    Wahrscheinlich handelt es sich wohl eher um Sundheimer Hühner?

    Und das ausgerechnet der Karlsruher Zoo die Rasse miterhalten möchte bezweifel ich, denn zu richtigen Geflügelzucht gehört ein bischen mehr als ein Hahn und ein paar Hennen, die morgens von einem Tierpfleger ausgemistet werden und das Futter hingeworfen bekommen!

    Grüße aus Kehl
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwitallah
    (71 Beiträge)

    sorry...
    schon verbessert. Und was die Zuchtambitionen des Karlsruher Zoos betrifft, geben wir nur wieder, was der Zoo selbst geäußert hat. Da wir keine Geflügelexperten sind, maßen wir uns darüber kein Urteil an.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (806 Beiträge)

    Wenn unsere
    Gesellschaft solidarisch wäre, dann hätte jeder Karlsruher 10€ gespendet und der Zoo wäre Ratz-Fatz wieder aufgebaut worden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (806 Beiträge)

    P.S.
    Bevor Fragen kommen. Yepp zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9297 Beiträge)

    Yepp. Und dann noch einen 1 EURO Architekten. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben