2  

Karlsruhe Zebra Mini zu gewinnen: Spendenaktion für Karlsruher Streichelzoo in der Post Galerie

In Kooperation mit Ungeheuer Automobile und den Junioren des Marketingclubs Karlsruhe findet derzeit ein Sozialprojekt zugunsten des Wiederaufbaus des Karlsruher Streichelzoos statt.

Unter dem Motto "Spenden Sie für den Zoo und gewinnen Sie den Zebra Mini" nehmen alle, die bis zum 31. März einen Mindestbetrag von zehn Euro auf das Konto 44753291 bei der BBBank Karlsruhe spenden, an der Verlosung eines Original Zebra Mini teil.

Neben Ungeheuer Automobile und der Marke "Mini"unterstützen unter anderem der Marketingclub Karlsruhe, die BBBank, die Druckerei Print Park und die Post Galerie diese Spendenaktion.

Ab Montag, 21. Februar, steht der Original Zebra Mini in der Post Galerie Karlsruhe. Weitere Infos und Details zu der Spendenaktion und der Gewinnteilnahme gibt es im Internet.

Mehr zum Thema
Brand im Karlsruher Zoo:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Karlsrator
    (2729 Beiträge)

    gegen Copypasten !!!
    Im Sommer noch Internetjunkies, im Winter nur noch Ballast - das ist das Schicksal vieler Copypaster an europäischen Computern. Kommt der Copypaster erst einmal in die Pubertät, ist an dem elterlichen Computern kein Platz mehr. So enden hunderte Jungkopierer, sogenannter "Überschuss", über dubiose Onlineportale in schlechten Foren, in Ballerspielen, als Pausenclowns bei KA-News oder verschwinden einfach spurlos. AUF LETZTERES WARTEN WIR BISLANG (LEIDER) VERGEBLICH!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (332 Beiträge)

    gegen Zoos !!!
    Im Sommer noch Zuschauermagneten, im Winter nur noch Ballast – das ist das Schicksal vieler Tierbabys in europäischen Zoos. Kommt der Nachwuchs erst einmal in die Pubertät, ist in den elterlichen Gehegen kein Platz mehr. So enden hunderte Jungtiere, sogenannter „Überschuss“, über dubiose Tierhändler in schlechter Haltung, in Jagdgehegen, als Artisten im Zirkus oder verschwinden einfach spurlos.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben