105  

Karlsruhe ka-news-Sonntagsfrage zur Landtagswahl: AfD knackt erstmals 10-Prozent-Marke

Die Wahlperiode des 15. baden-württembergischen Landtags neigt sich dem Ende - am 13. März wird neu gewählt. Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, wen würden Sie wählen? Mehr über die aktuellen Trends der großen Meinungsforschungsinstitute, lesen Sie in unserer ka-news-Sonntagsfrage - am Montag.

Die aktuellste Erhebung der Umfragewerte in Baden-Württemberg hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap im Auftrag des SWR und der Stuttgarter Zeitung am Donnerstag, 14. Januar, veröffentlicht. Laut diesen Ergebnissen konnte vor allem eine der kleineren Parteien enorm zulegen. Keine Veränderung hingegen bei den Spitzenreitern - wie im Vormonat liegen auch Anfang des neuen Jahres CDU und Grüne bei den Umfrageteilnehmern vorne.

CDU vorne, dicht gefolgt von den Grünen

Mit 35 Prozentpunkten (-2 Prozent Vormonat) steht die CDU weiterhin in der Gunst der Wähler. Zugelegt haben die Grünen - diese lagen im Dezember noch bei 25 Prozent. Dieses Ergebnis konnten sie in den vergangenen Wochen um drei Prozentpunkte steigern, liegen aktuell bei 28 Prozent.

Verloren haben in der Zwischenzeit die Sozialdemokraten. Während die SPD zum Ende des Jahres noch 18 Prozentpunkte einspielen konnte, hält sie sich laut der aktuellen Infratest-dimap-Umfrage bei 15 Prozent auf.

Die größte Gewinnerin des Jahreswechsels ist ganz klar die Alternative für Deutschland. Bereits im Dezember gaben 8 Prozent der Umfrageteilnehmer an, dass sie ihre Kreuzchen bei der kommenden Landtagswahl bei der AfD setzen würden. Im Januar hat es diese nun geschafft, die 10-Prozent-Marke zu knacken.

Wacker über der 5-Prozent-Marke hält sich unverändert die FDP. In den aktuellen Umfrageergebnissen kommen die Freien Demokraten auf 6 Prozent (+1 Prozent Vormonat). Die Linke hält sich derzeit bei 3 Prozentpunkten (-1 Prozent Vormonat).

Der Rückschluss: Mit dem Jahreswechsel und den damit zusammenhängenden politischen Ereignissen hat sich einiges getan - die Stimmung der Wahlumfrageteilnehmer schwankt seit dem Vormonat leicht. So wäre die AfD laut den aktuellen Erhebungen mit 10 Prozent erstmals im baden-würrtembergischen Landtag vertreten.

Grüne und SPD kommen zusammen auf 43 Prozent, CDU und FDP auf 41 Prozent. Damit hätte weder die derzeitige grün-rote Regierung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) noch Schwarz-Gelb eine Mehrheit. Bislang gibt es vier Parteien im Landtag: CDU, Grüne, SPD und FDP. Die Landtagswahl ist am 13. März.

Bei der vergangenen baden-württembergischen Landtagswahl lag die Wahlbeteiligung landesweit bei 66,3 Prozent. Die meisten Stimmen erhielt 2011 als Einzelpartei die CDU mit 39 Prozent - die Regierung wurde jedoch von der Koalition aus Bündnis90/Die Grünen und SPD übernommen. Seit dem ist Grünen-Politiker Windfried Kretschmann Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Derzeit sitzen Bettina Meier-Augenstein (CDU), Alexander Salomon (Grüne), Katrin Schütz (CDU), Gisela Splett (Grüne) und Johannes Stober (SPD) als Karlsruher Abgeordnete im Landtag.

Mehr zum Thema
Landtagswahl 2016 in Karlsruhe:
Mehr zum Thema
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (105)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!