340  

Karlsruhe ka-news-Leserkommentare: Ja zu Meinungsfreiheit, Nein zu Hass und Hetze

ka-news ist nicht nur die führende Nachrichtenplattform für Karlsruhe, sondern auch das Online-Portal mit der größten Community in der Region. Die Meinung unserer Lesern ist uns wichtig- ob per Twitter, Facebook, Email oder im Kommentarbereich. Kontroverse und hitzige Debatten gehören für uns zur Diskussionskultur. Leider müssen wir eine beunruhigende Entwicklung feststellen: Sachliche Argumente geraten zunehmend in den Hintergrund. Es herrschen Stimmungen, wo Meinungen gefragt sind.

In jüngster Vergangenheit mussten wir leider feststellen, dass Emotionen im Kommentarbereich einen sachlichen Meinungsaustausch unmöglich machten. Die Verstöße gegen Netiquette und Kommentarregeln nehmen zu, der Ton wird rauer - eine Entwicklung, mit der nicht nur wir, sondern viele Medien sich derzeit konfrontiert sehen und die wir als Nachrichtenmedium sehr bedauern.

Meinungsfreiheit ist für uns ein hohes Gut. Ein Vorab-Filtern von Meinungen war für uns nie eine Option. Mit unserer Kommentarfunktion in Echtzeit wollen wir eine lebendige Diskussion zu aktuellen Themen in Karlsruhe ermöglichen. Wenn allerdings Stimmungsmache, Beleidigungen und Hetze den Platz von Respekt, Sachlichkeit und Toleranz einnehmen, ist die Grenze der Meinungsfreiheit überschritten.

Meinungsfreiheit:  Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung ist gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt. (Grundgesetz, Artikel 5, Absatz 1)

Grenzen der Meinungsfreiheit: Diese Rechte finden ihr Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre. (Grundgesetz, Artikel 5, Absatz 2)

Insbesondere mit einem Vorwurf sehen wir uns täglich konfrontiert: Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit. Aus diesem Grund möchten wir an dieser Stelle folgendes klarstellen: Meinungsfreiheit bedeutet, dass niemand wegen seiner Meinung verfolgt werden darf. Es heißt jedoch nicht, dass man das Recht besitzt, seine Meinung überall kund zu tun. Es besteht keine Verpflichtung, andere Meinung anzuhören oder gar zu publizieren.

Dies gilt insbesondere für Kommentare, die eindeutig strafrechtlich relevant sind und bei denen wir zur Entfernung gesetzlich verpflichtet sind, aber auch für diejenigen Posts, bei denen es ganz offensichtlich darum geht, Stimmung gegen bestimmte Volksgruppen zu machen oder einzelne Personen zu beleidigen.

Zurück zu einer sachlichen Debatten-Kultur

ka-news versteht sich als eine Plattform für die unterschiedlichsten Meinungen, als Online-Portal wollen wir weiterhin ein Medium der Diskussion und einer offenen Debatte sein. Durch Überarbeiten unserer Kommentarregeln und unserer Netiquette im Laufe der vergangenen Jahre versuchten wir, immer wieder auf ein besseres Miteinander hinzuwirken. Aktuell sehen wir jedoch keine andere Möglichkeit als den Kommentarbereich unter einigen Artikeln zu schließen.

Dieser Schritt ist uns nicht leicht gefallen, doch gezielte Hetze und Stimmungsmache unter unseren Artikeln wollen und werden wir angesichts eines zunehmenden und beunruhigenden Rassismus in der Gesellschaft nicht tolerieren. Themenfremde und tendenziöse Kommentare, welche nur Diskussionen stören wollen, werden künftig von der Redaktion entfernt werden. Bitte denken Sie beim Kommentieren immer daran: Kritisieren Sie Meinungen, nicht Menschen.

Wir hoffen, auf diese Weise einen Anstoß zur Rückkehr in eine sachliche und respektvolle Debatten-Kultur zu geben.

Ihr ka-news-Team


ka-news-Leserkommentare: Für ein besseres Miteinander!

Netiquette und die ausführlichen Kommentarregeln finden Sie hier!

Wie wir Kommentare moderieren, steht hier!

Mehr zum Thema
Online-Wochen gegen Rassismus:
Ja zum Meinungsaustausch, nein zu Rassismus! Vom 10. bis 26. März werden wir mit den zweiten ka-news Online-Wochen gegen Rassismus ausführlich über das Thema berichten. Als Medienpartner begleiten wir die Karlsruher Wochen gegen Rassismus mit Berichten, Interviews und Hintergründen. Beteiligen auch Sie sich! Zeigen Sie Flagge mit dem Hashtag #gegenRassismus, etwa in sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook!

Hier gibt es das gesamte Programm der Karlsruher Wochen gegen Rassismus zum Download.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (340)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   hellas
    (16 Beiträge)

    08.03.2016 09:49
    "Δεν είναι στραβός ο...
    And only that this writing to justify to give yourself an excuse for deletions other opinions and comments, that means "not wry coastline, but you askew sail"
    "Δεν είναι στραβός ο γιαλός, αλλά στραβά αρμενίζετε"
    you should see this, because it is the most comments contrary to your views then you blame your own. But you have the privilege to upload to only liked forum. WELL DONE.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   imb2015
    (207 Beiträge)

    03.03.2016 09:30
    Ja zu Meinungsfreiheit?
    Leider hat sich ka-news zu einem "Nein zu Meinungsfreiheit" entschlossen.

    Es ist freie Entscheidung der Redaktion bzw. der Betreiber inwieweit Diskussionen zugelassen werden der eben auch nicht. Entschliesst man sich allerdings dazu, den Lesern die Möglichkeit des Kommentierens zu entziehen, sollte man allerdings besser den Begriff Meinungsfreiheit nicht mehr in den Mund nehmen.

    Ka-news hatte niemals ein Problem mit "Hass und Hetze", allenfalls ein Problem mit einer Hand voll weniger Trolle. Dieses Problem hat jedes andere Forum auch - nicht erst seit der "Flüchtlingskrise".

    Im Großen und Ganzen war die Diskussionskultur okay und respektvoll. Schade, dass dies nun wohl der Vergangenheit angehören wird.

    Ob die antidemokratische Entscheidung von ka-news allerdings den eigenen Zugriffszahlen (und somit dem Wert für Werbetreibende) steigern wird, wage ich sehr zu bezweifeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   aridus
    (180 Beiträge)

    01.03.2016 14:31
    Nochmal Danke an Ka-News!
    Man sieht ja an den Kommentaren hier, dass Einige (vor allem aus der völkischen Ecke) das Recht auf freie Meinungsäußerung mit einem vermeintlichen Recht ungehemmt zu pöbeln und zu hetzen verwechseln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MeinlieberScholli
    (91 Beiträge)

    03.03.2016 09:32
    Was unterscheidet denn dein Kommentar von denen,
    die du gerade erwähnst?

    Nichts!

    Tausche doch dein "völkisch" gegen bspw., "gutmenschlich" aus...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wolkenschauer
    (1232 Beiträge)

    01.03.2016 12:37
    Sehr spät, aber ein guter Schritt
    Lieber deutlich weniger Klicks und dafür ne freundlichere und auch von respektvollem Umgang geprägte 'erwachsene' Sprache, als das, was hier flächig an gehässigem Ton, persönlicher Verunglimpfung (u.A. auch Mobbing eizelner user durch Gruppen-Mob; vgl. der vermehrten Berichte aus Schulen) die letzten Monate mit extrem zunehmernder Tendenz zu lesen war.

    Die Redaktion teilt hier offensichtlich meine Einschätzung und es ist zu wünschen, dass die für mich nach wie vor völlig verständliche und gut begründetete Massnahme gegen 'Hass und Hetze' zu deutlichst mehr freundlich gesprägtem Austausch, Streit in der Sache, Austausch von Kritik und lustvollem, interessierten Lesen, Schreiben und der Gewinnung von vor allem kommunaler Information führt.

    Auf destruktive Total-Eskalation, dauerzündelnde persönl. Gehässigkeiten, kulturell-menschliches Herabwürdigen und gewaltfördernde Sprache habe ich grundsätzl. weder Bedarf noch Lust.
    Nun dann werden einige gehen und andere kommen. DANKE ! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   borealis
    (283 Beiträge)

    11.03.2016 21:15
    Genau
    Ich bin ganz Ihrer Meinung! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ohneworte
    (110 Beiträge)

    01.03.2016 18:43
    Weichspüler
    Viel Spass beim sinnfreien weichspülen. Offenbar ist dieser Wohlfühl-Traumzustand für einige Geister unverzichtbar. Dass keiner deren Kreise stört.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wolkenschauer
    (1232 Beiträge)

    01.03.2016 12:41
    Doppelpost
    Mein gleichlautender Betrag an versehentlich gewählter Stelle (keine verrutschte Maus grinsen ) bitte löschen !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   s_aeffle
    (45 Beiträge)

    01.03.2016 10:19
    Für mich wars das auch
    Wenn mir jemand unbedingt seine Meinung aufdiktieren will,nur weil er am längeren Hebel sitzt, bewirkt das bei mir sofort das Gegenteil. pz-news.de berichtet eh besser.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   nomit2
    (33 Beiträge)

    01.03.2016 09:53
    Wenn die Mediadaten
    die ka-news angibt halbwegs stimmen, können sie auf die 20 User welche deshalb "gehen" wollen, getrost verzichten. Hausrecht eben. Interessant allerdings zu sehen wie "wichtig" sich manche und ihre Kommentare nehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 38 39 (39 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.