17  

Karlsruhe Ikea in Karlsruhe: Klappt es mit dem Wunsch-Standort?

Im Mai verkündete die Stadt eine lang ersehnte Neuigkeit: Ikea soll nach Karlsruhe kommen. Der schwedische Möbelriese könnte nach eigenen Aussagen bereits im Sommer 2017 eröffnen - doch bevor die Bagger am Weinweg rollen können, müssen noch einige Verwaltungshürden genommen werden. Denn laut aktuellem Regionalplan kann sich Ikea nicht am Wunschstandort Durlacher Allee ansiedeln. Eine Planänderung muss her - wie und ob das gehen wird, darüber entscheidet der RVMO heute ab 15.30 Uhr in seiner Sitzung.

"Für den Regionalverband Mittlerer Oberrhein wäre Ikea im Oberzentrum Karlsruhe der richtige Makro-Standort. Für das konkrete Vorhaben, für den Mikro-Standort müsste allerdings noch der Regionalplan geändert werden", positionierte sich der Regionalverband Ende Mai in einer Pressemitteilung.

Konkret geht es um die im Regionalplan festgelegte Baufläche: Für den "großflächigen Einzelhandel mit nicht-zentrenrelevanten Sortimenten" gilt eine Flächenbegrenzung für das zentrenrelevante Sortiment auf 800 Quadratmeter. Unter das zentrenrelevante Sortiment fallen Produkte wie Deko-Artikel, Haushaltswaren oder Spielwaren, stellt der RVMO klar. Laut RVMO beträgt von Ikea vorgesehene Fläche für derartige Produkte jedoch das Sechsfache - also rund 4.800 Quadratmeter.

Thema landet am 1. Juli im Gemeinderat

Der Verkauf von zentrenrelevante Produkten ist laut Regionalplan hauptsächlich Geschäften in der Innenstadt vorbehalten. "Das ist auch der Grund, warum zur Ansiedlung von Ikea eine Änderung des Regionalplans erforderlich ist", erläutert Hager. "Ob der Elch diese Hürde nimmt, wird sich im Verfahren zeigen." Derzeit befassen sich die Gremien des Regionalverbands mit den Auswirkungen auf den Einzelhandel in der Region, den Verkehr und das bauleitplanerische Umfeld.

Ein Gutachten zu den Punkten Verkehr und Einzelhandel wird die Stadt Karlsruhe liefern. Für das gesamte Verfahren zur Regionalplanänderung setzt der RVMO ein ganzes Jahr an. Der Planungsausschuss des Karlsruher Gemeinderats hat sich bereits Anfang Juni im nicht-öffentlichen Teil seiner Sitzung über die Ikea-Ansiedlung beraten. Das Ergebnis der Diskussion wird am 1. Juli als Tagesordnungspunkt Acht in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats vorgestellt werden.

Mehr zu Ikea in der Region:

Geschäfte müssen Ikea weichen: "Das kam für uns ganz überraschend"

Ikea in Karlsruhe: Neubau an Durlacher Allee - 2,3 Millionen Besucher jährlich

Ikea statt Stadion? Mastweide und Untere Hub wären frei für Billy und Co.

Ikea will nach Karlsruhe - Standort aber offen

Stehen Billy und Co. bald in Karlsruhe? Rastatt sagt Ikea ab

Chance auf Billy und Co. steigt: Ikea-Pläne in Karlsruhe werden konkreter

Ikea-Standortsuche: Kommen Billy und Co. doch nach Karlsruhe?

Mehr zum Thema
Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe: Karlsruhe erhält einen Ikea: 2019 soll der Neubau am Weinweg eröffnet werden. Alle Infos rund um die Planung, Bau und Eröffnung von Ikea in Karlsruhe haben wir hier in unserem Dossier für Sie zusammengestellt.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (17)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   schulthe
    (64 Beiträge)

    IKEA
    Leute macht euch keine Sorgen. IKEA kommt frühestens in........Jahren. Siehe andere Planungen. Und dann sind noch unter dem Asphalt Würmer und andere, seltene, Tiere die geschützt werden müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   de.schwule.sascha
    (141 Beiträge)

    Innenstadt Ikea
    bzw. Durlacher Allee wäre spitze! Am besten so wie in Essen.
    Ikea am Arsch der Welt ist so öde und schön umweltfreundlich mid dem Audooo.... Hajoooo
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    Wenn man
    es geschafft diesen Artikel zu lesen weiss man wieder dass man in Deutschland ist. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ElAnduri
    (304 Beiträge)

    Lustig...
    Soweit ich das weiß, ist noch nicht einmal klar, ob das anvisierte Grundstück gegenüber Mann Mobilia überhaupt verkauft wird. Aber man macht sich schonmal Gedanken darüber, was wäre wenn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barlou
    (2555 Beiträge)

    Ich rate mal...
    Das wird rund um Ikea ein schönes Verkehrschaos mit Dauerstau werden. Oder wird die Durlacher Allee für die Massen auf acht Spuren ausgebaut? Karlsruhe - viel vor,...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (335 Beiträge)

    Abholzen!
    Jo, die restlichen Bäume werden auch noch gefällt damit wir schneller zu Ikea kommen. Frohes Dauerhusten!

    http://www.fr-online.de/wirtschaft/luftqualitaet-in-den-staedten-viel-feinstaub-durch-baumaschinen,1472780,27584540.html
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    Wozu
    erstellt man einen solchen Regionalplan, wenn man ihn bei seiner ersten ernsthaften Anwendung ohnehin ändert? Als man ihn erstellt hat, hat man sich doch etwas gedacht, hoffe ich.

    Ikea ist in KA herzlich willkommen, aber am Nordkreuz passt es viel besser hin. Da ist auch Platz für ausreichend Parkplätze und eine ausreichend dicke Anbindung an die Autobahn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    Pläne ändern
    Find ich auch grandios.

    Das ist wie der US-Haushalt. Statt zu sparen, erhöht man einfach die zulässige Schuldenobergrenze. Problem gelöst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   giggls
    (208 Beiträge)

    Genau: Noch mehr versiegelte Flächen
    Was versiegelte Flächen betrifft ist der Standort KA-Nord im Nachteil. Außerdem ist der Bereich dort nicht mit ÖV erreichbar.

    Aus meiner Sicht spricht daher vieles für den derzeit geplanten Standort.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (8133 Beiträge)

    Es
    dürfen Haushaltswaren,Spielwaren und Deko-Artikel nur in der Innenstadt verkauft werden?
    Und was ist,wenn es wie in KA dafür keine Läden in der Innenstadt gibt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben