Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
27°/ 11°
  • Fasching im Landkreis Karlsruhe:
  • Drucken
  • Speichern
09.02.2016 16:21
 
Schrift: 

Karlsruher Fastnachtsumzug: 100.000 Zuschauer trotzen Regen und Wind [26]

Bild:Melanie Nees

Karlsruhe (ka-news) - Helau Karlsruhe! Endlich ist's soweit - Narrenzeit. Am Dienstag zieht der 84. Karlsruher Fastnachtsumzug durch die Stadt. Pünktlich um 14.11 Uhr starteten die Narren trotz Wind und Regen am Adenauer Ring, von wo aus die Narren in Richtung Stadt bis hin zum Festplatz spazierten. Ganz ohne Auswirkungen blieb das nass-kalte Wetter aber nicht.
Anzeige

Der Umzug in Zahlen

Angemeldet sind in diesem Jahr 33 Wagen und 40 Musikgruppen, so gibt der Organisationsausschuss Karlsruher Fastnacht (OAF) bekannt - zehn Gruppen weniger als im Durchschnitt der letzten Jahre. Die Besucherzahl lag im vergangenen Jahr bei 200.000. Eine Vorab-Schätzung für den Fastnachtsumzug 2016 steht aus - "der Veranstalter fährt auf einem Wagen mit und schätzt das dann", so Peter Roth, Polizeidirektor und Einsatzleiter.

Beim Kartenverkauf für die Hauptbühne musste man in diesem Jahr schon Einbußen verzeichnen, wohl aufgrund der Terror-Angst, vermutet Jürgen Olm, Präsident des Festausschusses Karlsruher Fastnacht und OAF-Vorsitzender. Noch eine beeindruckende Zahl: Zehn bis 15 Tonnen Bonbons wollen die Narren in diesem Jahr an den Mann bringen.

Das ist die Umzugsstrecke

Die Strecke des Karlsruher Fastnachtsumzugs entspricht der des letzten Jahres: Es geht vom Adenauerring über das Durlacher Tor die Kaiserstraße entlang, dann in die Karl- und Mathystraße und endet auf dem Festplatz. 

 

Wie steht es um die Sicherheit?

In Karlsruhe hat man auf die jüngsten Vorfälle an Silvester und die damit verbundene Angst vor Übergriffen und Terror reagiert. Neu sind die von den Veranstaltern installierten "SOS-Inseln" entlang der Umzugsstrecke.  Dabei handelt es sich um Anlaufstellen, an denen die Fastnachter unter anderem den Rettungsdienst antreffen können. Die Inseln sollen durch große Luftballons auch aus der Ferne gut erkennbar sein. Die Idee dieser SOS-Inseln komme aus Köln.

Außerdem setzte die Polizei auf Videoüberwachung und eine Aufstockung der Einsatzkräfte vor Ort. Der Rettungsdienst wird mit rund 100 Helfern anwesend sein und Verletzte in medizinischen Zentren entlang der Strecke versorgen. Zudem stehen rund acht Tonnen verkehrslenke Materialien bereit: 85 Verkehrszeichen, 250 Lichtkegel, 20 Absperrtafeln sowie 200 Meter Absperrgitter. 

Achtung, Unwetterwarnung!

Auf eines müssen sich die Fastnachter auf jeden Fall einstellen: Es wird nass und windig am Dienstag. Der DWD warnt vor Unwettern im Südwesten. Davon ist auch Karlsruhe betroffen: Wetterexperte Bernhard Mühr vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) warnt vor Böen mit einer Geschwindigkeit von 80 bis 100 Stundenkilometern.

Könnte der Fastnachtsumzug wie in anderen Städten abgesagt werden? Auf Nachfrage von ka-news erklärte die Stadt am Montagmorgen, dass der Umzug bislang wie gewohnt stattfinden soll. Die Stadt will die Wetterverhältnisse weiter beobachten.

Live dabei

Wie in jedem Jahr ist ka-news live dabei und sammelt Eindrücke vor Ort. Sie sind an den Bürostuhl gefesselt, wollen die Fastnachtsstimmung jedoch nicht missen? Werfen Sie online einen Blick auf den Umzug - ob per Bildergalerie bei ka-news oder per Webcam:

Webcam am Durlacher Tor

Webcam Marktplatz/Kaiserstraße

Aktualisierung, 16.20 Uhr:

"Es geht los", kreischt ein etwa fünf Jahre altes Mädchen im Schweinchen-Köstum begeistert, als sich der erste Wagen dem Durlacher Tor nähert, und hält einen Stoffbeutel für Bonbons bereit. "Helau"-Rufe von zahlreichen Kinderstimmen sind zu hören.

Und doch: Rund 15 Minuten vor Beginn gibt es noch viele freie Flächen entlang der Strecke zwischen Durlacher Tor und Marktplatz, die sich nur langsam füllen. Die nicht überdachte Haupttribüne ist zu diesem Zeitpunkt nur zu etwa einem Drittel besetzt. "Es ist voll windig und regnet, eigentlich doof", meint Sara. Die Jugendliche - kein großer Fastnachts-Fan - wurde von einigen Freunden überredet, mitzukommen. Sie steckt wie viele weitere Besucher des diesjährigen Karlsruher Fastnachtsumzugs in einem kuscheligen Tier-Overall, in ihrem Fall ein Eisbär. Es sind jedoch auch zahlreiche Zuschauer ohne Kostüm zu sehen. 

Karlsruher Fastnachtsumzug

Bis kurz vor Beginn und teilweise auch noch danach stellen sich viele Besucher am Rand der Strecke vor Geschäften unter. Auch Alexandra Schneider, die mit ihrem Mann und ihrem Sohn aus Langensteinbach hergekommen ist, ist wenig begeistert von der Wetterlage und wartet unter einer Überdachung, bis der Umzug startet. "Es ist so nass, da wird man krank", meint die Mutter. Doch auch wenn die Familie schon in Daxlanden und Durlach auf dem Umzug war, wollten sie sich jenen in Karlsruhe nicht entgehen lassen. Lediglich bei der Kostümierung war die Familie zurückhaltend. "Ich habe gezögert, einen Hut aufzuziehen, wegen dem Wind, mein Sohn wollte seinen Cowboy-Hut nicht mitnehmen", berichtet Schneider.

Positiver ist die Polizei gestimmt. "Alles ruhig soweit", meint Sven Brunner aus dem Führungsstab gegenüber ka-news. Bislang habe es lediglich gegen 14 Uhr einen Feuerwehr-Einsatz am Kronenplatz gegeben, da sich ein Teil eines Kunststoff-Werbebanners von der Fassade löste. Der Vorfall sei jedoch ohne Folgen geblieben. Der Veranstalter schätze aktuell rund 100.000 Besucher.

Bildergalerie
Werde ka-Reporter!

Fasching, Fastnacht, Karneval - Bilder, Fotos und Infos zum närrischen Treiben in und um Karlsruhe, zu den Faschingsumzügen und von den Prunksitzungen finden Sie in unserem Dossier.

Mehr zu: "Karlsruher Fastnachtsumzug" Fasching Umzug Fastnacht

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Tag der offenen Moschee: Karlsruher Muslime öffnen Gemeinde-Pforten [18]


Tag der Offenen Moschee
Kommentare [26]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (2 Beiträge) | 09.02.2016 23:33
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    naja 100000 waren
    es sicher ned!
    https://www.facebook.com/media/set/?set=a.944746708936288.1073742008.582326601844969&type=3
  • (3259 Beiträge) | 11.02.2016 17:00
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    muss man ...
    .. sich etwas dabei denken, wenn auf dem Firmenwagen der "Metro" eine CDU Bürgermeisterin Luczak- Schwarz und eine CDU Landtagskandidatin Schütz mit fahren?
  • (27 Beiträge) | 09.02.2016 21:37
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wir standen am Ring-Cafe. Das Wetter war entsprechend 'gut'. Nachdem der letzte Wagen durch war, war das fröhliche Kuchen essen vorbei. Vorzugsweise ausländische Mitbürger mit halbleeren Weinflaschen bevölkerten den Platz um die Mathystraße. Ich habe keine Ahnung warum die plötzlich in der Masse da waren. Familien um mich rum verließen diesen mit dem Kommentar "das sieht nicht gut aus, lass mal lieber gehen". Ich hab mich dann auch verdünisiert. Irgendwas war dieses Jahr anders....schade. nur Ausländer.
  • (768 Beiträge) | 09.02.2016 19:50
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    mei oh mei
    seit ihr Alle miese Staenkertypen.
    Hurra nur noch 6 Wochen dann ist Ostern. LANGES WOCHENENDE.
  • (221 Beiträge) | 09.02.2016 16:35
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Hahaha!
    100000 Zuschauer. Zum Kaputtlachen.

    Wenn das 20000 waren warens schon viel. grinsen
  • (454 Beiträge) | 09.02.2016 18:16
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    20001
    wenn Sie dabei waren.
    Merke, auch ein AfDler ist manchmal luschtigg trotz aller Besorgnis.
    Aber nächste Woche gibts ja wieder Pegida ohne Pappnasen und trotzdem Narr.
  • (221 Beiträge) | 09.02.2016 18:37
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ich war aber
    nicht dabei, aber dein Kommentar ist ein echter Knaller. Und so lustig. Naja, du hast ja auch genug Zeit dir Kalauer auszudenken...
  • (1008 Beiträge) | 09.02.2016 17:46
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    also ich bin überrascht
    hab nämlich mind. 200k als Angabe erwartet. Denke auch, dass max. 20k da waren, eher weniger.

    Bei der LoveParade in DU protzten ja die Macher mit 1,5 Mio, nach der Katastrophe kam ein Gutachten raus, dass es nicht mal 300k waren.
  • (2825 Beiträge) | 09.02.2016 23:10
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    20k 200k
    Wenn ich k lese, kommt mir das k.
    Neulich marschierten 0.05k durch K.
  • (1008 Beiträge) | 09.02.2016 23:13
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    50.000 in Köln?
  • (751 Beiträge) | 09.02.2016 17:27
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    GESCHÄTZT waren es 100.000 !!!!
    Bei 1,5 Promille aufwärts .... ab 2 Promille sind´s dann 200.000 grinsen
  • (221 Beiträge) | 09.02.2016 17:33
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Das schätzt
    wahrscheinlich der Oberkarnevalist höchstselbst, zusammen mit dem Wacker.
  • (282 Beiträge) | 09.02.2016 16:29
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Um 16:27 Uhr über Webcam 12 Leute am Marktplatz gesehen,
    wo sind denn die restlichen 99.988 Karnevalisten? grinsen
  • (1460 Beiträge) | 09.02.2016 17:49
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    unner de Kaiserstroß im
  • (4803 Beiträge) | 09.02.2016 17:18
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Die restlichen 99.988 Karnevalisten
    waren die, die zu Hause sagten, wenn's jo net so schlecht Wetter wär, hätt ich mir grad mol überliegt, ob ich Umzug gucke geh. grinsen
  • (790 Beiträge) | 09.02.2016 17:10
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Vielleicht haben die in der LEA
    den "Gästen " unsere Kultur näher gebracht.Und 10-15 Tonnen Gutzel regnen lassen. Die Bilder zeigen dann den Daheimgebliebenen ,das unsere Kultur doch nicht so schlecht ist.
  • (107 Beiträge) | 09.02.2016 16:25
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ich würde gerne mal eine Statistik sehen
    die aufschlüsselt wieviele von diesen 100.000 + x ab Aschermittwoch dann 6 Wochen fasten.(not your seatbelt)
  • (790 Beiträge) | 09.02.2016 16:56
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Mich können Sie schon mal von den 100 000
    abziehen denn ich faste nicht.Aber Gestern war in den Medien zu lesen das ein Freiburger Erzbischoff meint : Jeder der fastet leistet seinen Beitrag für eine "friedliche und gerechte Welt ".Leider kapier ich nicht warum das so ist.
  • (158 Beiträge) | 09.02.2016 18:40
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Mich können Sie schon mal von den 100 000
    mich auch, von keinem Kalender lasse ich mir vorschreiben wann ich was tun oder lassen soll.
    z.B. Totensonntag, ich denke jetzt im Augenblick an meine Lieben die verstorben sind dazu benötige ich keinen Kalender
  • (107 Beiträge) | 09.02.2016 17:06
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ganz einfach
    wenn Frau fastet benötigt sie hinterher neue Kleidung und zwingt ihren Mann mitzukommen,in der Zeit kann er schon nichts anstellen also alles friedlicher. zwinkern

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Das Gegenteil von rechts ist?: 
aktuelle Fotogalerien