Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
14°/ 8°
  • Fasching im Landkreis Karlsruhe:
  • Drucken
  • Speichern
21.02.2012 18:05
 
Schrift: 

Fastnachtsumzug Karlsruhe: 280.000 Narren rufen "Helau!" [27]

FKF-Präsident Jürgen Olm gibt der Ersten Bürgermeisterin Margret Mergen den Rathaus-Schlüssel zurück.
Bild:(mda)

FKF-Präsident Jürgen Olm gibt der Ersten Bürgermeisterin Margret Mergen den Rathaus-Schlüssel zurück.
Foto: (mda)

Hier geht's zum Bericht über den  Karlsruher Fastnachtsumzug!

Foto: (mda)
Foto: (mda)
Foto: (mda)
Foto: (mda)
Foto: (mda)
Foto: (mda)
Foto: (mda)
Foto: (mda)
Karlsruhe (mda) - Helau! Gutsele! Konfetti! Närrisches Treiben in der Karlsruher Innenstadt: Bei bombastischem Wetter säumten am Faschingsdienstag etwa 280.000 Narren die Straßen. Der 80. Karlsruher Fastnachtsumzug hatte neben Konfetti-Regen und Gutsele-Parade durchaus politische Themen parat.
Anzeige

Seit 1841 schlängelt sich der närrische Lindwurm durch Karlsruhe. In diesem Jahr zum 80. Mal. Rund 80 Musik- und Faschingsgruppen aus der Region und der Schweiz nahmen teil. Von Gugge-Musik über Fanfarenträger, Hexen, Tanzmariechen und Motivwagen war alles dabei. Nach Veranstalterangaben säumten etwa 280.000 Fastnachtsfreunde die Straßen und sammelten Gutsele, Lollys, Klopfer oder andere Geschenke.

Gutsele-Regen und Konfetti-Kanone

Die bunte Gutsele-Parade startete mit etwa drei Tonnen Süßwaren im Gepäck um 14.11 Uhr am Adenauerring. Der Fastnachtsumzug schlängelte sich vom Durlacher Tor über die Kaiserstraße, Postgalerie, Stephanplatz und Beiertheimerallee bis zum Festplatz an so mancher Baustelle vorbei. Dabei stand der Zug unter dem Motto: "In jedem Eck e riesig's Loch, in Karlsruh läuft der Umzug doch". Damit sollten die Bauarbeiten für die Kombilösung auf die Schippe genommen werden.

So wurde das Thema "Baustellenstadt Karlsruhe" von verschiedenen Gruppen aufgegriffen. Ein Motivwagen des Festausschusses Karlsruher Fastnacht (FKF) beschäftigte sich mit dem Verkehrschaos rund um die Kombilösungs-Baustellen und nahm verwirrende Umleitungen, Bauzäune und die Suche nach Blindgängern aufs Korn. "Wo geschdern noch die Stroß war frei - kann morgen scho'e Baustell sei" - so der Beitrag der GroKaGe 1908 Durlach zu diesem Thema.

Baustellenstadt und KSC

Humor bewiesen auch die Karlsruher Bürgermeister. Die Karnevalsgesellschaft Humoristika 1928 hatte auf ihren Wagen ein Modell des Karlsruher Rathauses gebaut. Aus den Fenstern schauten die Karlsruher Bürgermeister hinaus. Dazu stand geschrieben: "Karlsruh' hat ein Exoten (Rat)haus, da schauen die Exoten (grad) raus!". Baubürgermeister Michael Obert warf persönlich Gutsele vom "Rathaus-Wagen".

Auch der Karlsruher SC bekam sein Fett weg. "KSC - langsam geh'n die Lichter aus?", hieß es auf Motiv-Wagen Nummer 24. Das Lebenslicht des KSC drohte vom "Profi-Fußball" augeblasen zu werden. Doch aufgrund der Leistungssteigerung der Blau-weißen hatte man kurzfristige umdisponiert und fragte eher: "KSC - langsam geh'n die Lichter an?"

Das Partnerstädte-Jubiläum wurde mit knallenden Sektkorken auf einem Motiv-Wagen illustriert. In diesem Jahr feiert Karlsruher unter anderem 25 Jahre Partnerschaft mit der Stadt Halle. Daher mischten auch Fastnachter aus Halle beim Umzug mit. Aus der Schweiz waren unter anderem die Gugge-Musiker "Lady Killer" aus Zürich angereist.

Der Verein Bombastisch griff als einzige Gruppe die kommende Oberbürgermeister-Wahl auf. Als Tampons verkleidet fragten die Fastnachter: "O.B.-Wahl 2012 - eine saubere Entscheidung?!" Neben den Motiv-Wagen darf bei einem Umzug natürlich nicht das "Fußvolk" fehlen. So wurden die Zaungäste von Hexen, Kobolden, Geistern, Papageien und andere Paradiesvögeln mit Konfetti eingeseift oder mit Süßigkeiten beschenkt.

Helau, Gutsele und gute Laune

Bereits um 11.11 Uhr hatte die Erste Bürgermeisterin Margret Mergen und der Festausschuss Karlsruher Fastnacht zum närrischen Empfang ins Karlsruher Rathaus eingeladen. Vor rund 120 gutgelaunten Gästen, darunter auch 60 Aktive des Fastnachtsumzugs sowie 20 Gäste aus der Karlsruher Partnerstadt Halle, gab FKF-Präsident Jürgen Olm traditionell den Rathaus-Schlüssel wieder an Bürgermeisterin Mergen zurück.

Am 11. November hatten die Narren symbolisch die Macht im Rathaus übernommen. Mit einem dreifach kräftigen Helau stimmte Mergen die Anwesenden auf den folgenden Umzug ein. Neben etlicher lokaler Politikprominenz aus Landtag, Bundestag und Gemeinderat, machte auch Miss Westdeutschland Christina Heuler aus Karlsruher eine gute Figur.

Die Polizei Karlsruhe ist zufrieden mit dem Verlauf des Umzugs. Bis zum Nachmittag seien zehn Personen meist aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums in Gewahrsam genommen worden. Des Weiteren wurde eine Körperverletzung, ein Diebstahl und eine Beleidigung angezeigt. Insgesamt seien 200 Polizisten im Einsatz gewesen.

Hier gibt's die ersten Bilder vom Karlsruher Fastnachtsumzug und der Schlüsselübergabe im Rathaus.

Wo die Narren außerdem unterwegs waren: Alle Bilder gibt's in unserem Faschingsdossier. Außerdem: Wir haben beim Fastnachtsumzug Stimmung eingefangen. Lesen Sie am Mittwoch, was die Karlsruher Besucher zum Umzug gezogen hat.

Sie feiern auch Fasching und sind bei einem Fastnachtsumzug dabei? Schicken Sie uns Fotos. Denn ka-news sucht das schrägste Faschingsfoto! Das beste Bild gewinnt 50 Euro! Wie das geht? Werden Sie ka-Reporter! Über das ka-Reporter-Formular können Sie schnell und einfach mit der ka-news-Redaktion Kontakt aufnehmen und uns direkt Ihre Kostüm-oder Umzugsbilder schicken.

Mehr zu: Fasching Fastnacht Umzug

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Zweite Rheinbrücke: Ersatzbrücke wird als Alternative geprüft [34]


Rheinbrücke


Kommentare [27]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (511 Beiträge) | 22.02.2012 19:04
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    im übrigen...
    ...ist dieses spiel: "wir haben mehr als st*ttg*rt" schon jahrzente alt. also lasst ihnen doch den spass. tut doch keinem weh...
  • (2602 Beiträge) | 22.02.2012 12:33
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ...
    S.
    S-Town
    St*ttg*rt

    oder andere Synonyme verwenden bitte. Danke!
  • unbekannt
    (8066 Beiträge) | 22.02.2012 15:59
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    naja,
    er hats doch klein geschrieben..... zwinkern
  • (511 Beiträge) | 22.02.2012 11:19
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    hauptsache...
    ...30.000 mehr als stuttgart. also ziel erreicht.

    ;-)
  • (1 Beiträge) | 22.02.2012 08:54
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Trauriges dasein!!!!!!
    Das war ja mal wieder armseelig der Faschingsumzug in karlsruhe. Ich stand wie immer dan der Mathystr weil ich dort arbeite und wenn ich feieraben habe sind schon ein bis zwei wagen bei mir vorbei. Ich traf mich mit meinen freunden doch dann das trauerspiel. Die Gesichter von den Narren und Närrinen traurig kein helau und alaf. Die miesten sagten wir haben keine Bonbons mehr...??? Das macht nix aber lachen hätten die ja wenigsten können wir wollten spaß haben keine bonbons sind ja schon alle fast 30 und unsere kinder freuen sich zwar aber man muss ja kene volle Tüte heim bringen. Ich bin so endtäuscht das die keinen Spaß mehr hatten. Der eine sagte wir stehen falsch daruf wir. Der umzug geht bis zum Konzerthaus und wenn ihr ken bock habt die strecke zulaufen dann bleibt doch daheim schlechtelaune können wir uns auch da holen. Es gab auch außnahmen die hatten immer noch spaß im gesicht wie die Mühlburger und ein paar grinsen.
    Also das nächste Jahr bitte mer Helau und Allaf oder daheim bleiben.
  • (341 Beiträge) | 22.02.2012 11:47
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Spaß macht es aber auch nicht,
    einen vor Schreibfehlern strotzenden, hingeschnodderten Forenbeitrag zu lesen. Und mit 30 kann man auch schon so viel Lebensweisheit besitzen, dass man sich beim Karlsruher Fastnachtsumzug (Fasching heißt es übrigens woanders) keine allzu großen Dinge erhofft.
  • (4343 Beiträge) | 22.02.2012 12:09
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Dann waren es doch nur 279999, die Helau rufen...
    hetfield hat recht - ein Witz.
  • (705 Beiträge) | 22.02.2012 06:42
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Glaubt ihr mir jetzt
    280000 Beine müssten stimmen,560000 sie viel zuviel !!!! wo sollen die hin stehen bei diesen Verkehrschaos in Karlsruhe,oder waren ein paar Tausend schon ihm Untergrund ?
  • (736 Beiträge) | 22.02.2012 00:51
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Die Veranstalter
    scheinen der Ansicht zu sein die Leute seit Jahren für dumm verkaufen zu können, oder ihr Alkoholspiegel ist so hoch, dass sie alles doppelt sehen.
  • unbekannt
    (1115 Beiträge) | 21.02.2012 23:57
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    kann ma des..
    im nächsten Jahr net einfach absagen?
  • (29986 Beiträge) | 22.02.2012 00:06
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    In Berlin
    spinnen sie wenigstens net rum. Oder wenigstens anders, dafür aber das ganze Jahr.
  • unbekannt
    (1115 Beiträge) | 22.02.2012 08:57
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    so muss..
  • (29986 Beiträge) | 21.02.2012 23:38
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wie immer
    das kleine Rechenspielchen:

    Sagen wir Streckenlänge 3000 Meter. Zuschauer auf beiden Seiten ergäbe 6000 Meter. Das mal zehn Meter gibt 60000 Quadratmeter. Das mal vier gibt 240000.

    Wenn also 24000 Zuschauer da sind müssten diese auf der GESAMTEN Streckenlänge zehn Meter tief auf beiden Seiten stehen und vier Personen müssten sich einen Quadratmeter teilen.

    Ein Witz.
  • (1203 Beiträge) | 22.02.2012 13:24
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Abgesehen..
    ..dieses Rechenbeispiels, diese -angebliche- Zuschauerzahl entspricht ein ca. zehnmal(!!) ausverkauftes Widparkstadion.

    Über unzählige Stunden wäre sowohl der öffentliche, als insbesondere der individuelle Strassenverkehr in KA völlig zusammen gebrochen, nichts dergleichen ist gestern passiert, bereits eine halbe Stunde nach dem Umzug ist alles völlig normal gelaufen, von daher ist diese Zuschauerangabe ein wohl sehr schlechter Treppenwitz...
  • (1418 Beiträge) | 22.02.2012 14:10
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    selbst bei nur 200.000
    hätte der öffentliche, sowie der individualverkehr, bei der gegenwärtigen baustellensituaion in karlsruhe zusammenbrechen müssen. bereits eins ausverkaufter wildpark bringt kvv, sowie die zufahrtsstraßen in größte bedrängnis.
  • (341 Beiträge) | 22.02.2012 11:42
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Es sei denn...
    ... jeder der Helau-Narren trägt noch einen Affen mit sich rum (was ja nicht unwahrscheinlich ist). Dann wären's nur noch 2 pro m². Und im Suff sieht man doppelt, also nur noch ein Narr pro m². So könnte es gewesen sein... oder ganz anders, ich war ja nicht dabei (als einer von ca. 5.999.720.000)
  • (29986 Beiträge) | 21.02.2012 23:39
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Im zweiten Absatz
    fehlt eine Null - 240000 muss es heissen.
  • (788 Beiträge) | 22.02.2012 01:07
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    machsch's
    nägschde mol oifach nen K dohinna, dann kannsch di net vertippe! zwinkern

    ach ja: gute Rechnung! wenn 50k gestern da waren, waren's schon viele! :D
  • (55 Beiträge) | 21.02.2012 22:07
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Helau?
    Ich bezweifle, dass alle "280000" HELAU riefen^^
    Ich kenn´ mindestens ... wenn net noch mehr, die Narri Narro riefen ;O)

    Ein dreifach donnerndes Narri - Narro!!!

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 
Anzeige
aktuelle Fotogalerien
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]
Anzeige