77  

Karlsruhe ka-news-Sonntagsfrage: Wen würden Sie wählen?

Heute in einer Woche ist Wahl-Tag. Welcher Partei würden Sie Ihre Zweitstimme geben, wenn bereits am heutigen Sonntag der neue deutsche Bundestag gewählt werden würde? Stimmen Sie ab - bei der ka-news Sonntagsfrage!

Am 24. September ist es wieder soweit: Dann können alle wahlberechtigten Bürger ihre Stimme für die Wahl des 19. Deutschen Bundestags abgeben und die Bundesregierung der kommenden vier Jahre bestimmen. In Karlsruhe sind über 200.000 Bürger aufgerufen, die Stimme für ihren Favoriten abzugeben. Die Vorbereitungen für die Wahlen sind angelaufen, die Wahlbenachrichtigungen werden verschickt - das Briefwahlzentrum wird bereits am Montag, 21. August, im Ständehaus seine Pforten öffnen. Wie die Briefwahl in Karlsruhe funktioniert und was Sie beachten müssen, lesen Sie hier.

Als Kandidaten für den Stadtkreis Karlsruhe treten bei dieser Wahl folgende Kandidaten an: Ingo Wellenreuther (CDU), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), Michel Brandt (Linke), Michael Theurer (FDP) und Marc Bernhard (AfD).

Und wo würden Sie Ihr Kreuz machen, wenn die Wahl schon heute stattfinden würde? Bei der ka-news-Sonntagsfrage zur Bundestagswahl stehen alle Parteien zur Auswahl, die aktuell bereits im Bundestag vertreten sind oder bei repräsentativen Umfragen auf mindestens drei Prozent gekommen sind. Die Umfrage bei ka-news ist nicht repräsentativ. Das Ergebnis finden Sie am Montag auf ka-news!

Mehr zum Thema
Bundestagswahl 2017 in Karlsruhe: Infos und Ergebnisse der Bundestagswahl 2017: Im Dossier zur Wahl des Deutschen Bundestages am 24. September 2017 sammeln wir die gesamte Berichterstattung rund um die Bundestagswahl 2017. Außerdem: Infos zu den Kandidaten aus Karlsruhe Ingo Wellenreuther (CDU), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), Michel Brandt (Linke), Michael Theurer (FDP) und Marc Bernhard (AfD).


Alle Ergebnisse aus Karlsruhe und Baden-Württemberg gibt es ab Sonntag im ka-news-Wahlportal: ka-news-Wahlportal

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (77)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ka-lex
    (1511 Beiträge)

    Der Blödsinn an dieser sogenannten "Umfrage"
    ist nicht, dass sie statt findet und auch nicht das Ergebnis. Dieses war bei der Leserschaft, die sich ka-news herangezogen hat, nicht anders zu erwarten.

    Der Blödsinn ist, dass so etwas, angesichts der ka-news-Leserschaft, auch noch als ernsthafte journalistische Leistung verkauft wird. Ich habs neulich schon mal geschrieben: ka-news blamiert sich mit sowas bis auf die Knochen. Ich verstehe nicht, dass man absolut gar nichts dagegen tut, den Ruf als Tummelplatz für braunes Gesindel zu ändern, oder es wenigstens zu versuchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9662 Beiträge)

    der rechte Rand scheint sich hier austoben zu wollen,
    anders sehe ich die hohe Anzahl der AfD-Befürworter bei der Umfrage nicht. Wie viele davon mehrfach ihre "Stimme" abgegeben haben will ich dabei dahingestellt lassen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nacional
    (441 Beiträge)

    RG
    zum 1 mal eine Bewertung von mir, kannst dir was drauf einbilden (du "Fußballexperte") zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3621 Beiträge)

    Stimme mehrfach abgeben?
    Das geht doch nicht grinsen

    Hier gibt es sicherlich auch nur einige AfD Klicker, die Emily und andere ärgern wollen (was ihnen ja auch gelungen ist).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   diwd
    (500 Beiträge)

    Es geht nicht ums Austoben,
    es geht auch nicht um ein Auferstehen der Braunen, es geht diesmal schlichtweg um eine starke Opposition im Bundestag um endlich mal wieder eine nach links abgedriftete Regierung in die Mitte zu lenken.

    Anmerkung: Bin kein AfD-Fan aber Not macht erfinderisch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (351 Beiträge)

    Dann wähle lieber die FDP
    als diesen mit Nazis verseuchten Haufen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Forenphantom
    (26 Beiträge)

    Rassisten und Nazis müssen beim Namen genannt werden.
    Gauland hat am Kyffhäuser nicht zum ersten Mal seine dunkelsten Seiten preisgegeben.

    Nie wieder!

    https://www.facebook.com/179648968722131/photos/a.1529828750370806.1073741825.179648968722131/1578883875465293/?type=3&theater
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mammut
    (559 Beiträge)

    Wieviel aus der Nazi-Nachfolge-Partei....
    ...sitzen denn schon im Bundestag? Mit denen haben die meisten anscheinend keine Hemmungen, Koalitionen in Erwägung zu ziehen!
    In der DDR gab es keine Abgrenzung zu den National-Sozialisten, sonst wäre den Bürgern ja aufgefallen, dass die SED-Sozialisten auch nicht anders sind - ausser dass sie an die kurzen Leine der Stalinisten gelegt wurden.
    Deshalb war die DDR offiziel ein Anti-Faschistischer Staat (Anti ist immer gut!).
    Aber auch das ist inzwischen Allgemeingut: "Wenn die Faschisten wiederkommen, werden sie sich nicht Faschisten nennen, sie werden sagen: Wir sind die Antifaschisten!". DIe Geschichte hat diesen Spruch bestätigt.
    Die vereinte Hetze und Nazifizierung der AfD wirkt auf die Wähler, die noch wissen was Anstand ist und klar denken können - das ist die große Mehrheit - einfach nur abstoßend.
    Allein aus diesem Grund werden viele der AfD ihre Stimme geben.
    Die haben zumindest noch keine populistischen Versprechen gemacht und nach der Wahl das Gegenteil umgesetzt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (555 Beiträge)

    Ich rieche eure Angst
    vor der AfD. grinsen

    Als altem FDPler wäre es mir natürlich recht wenn die Gelben drittstärkste Kraft würden, aber wenn das nicht klappen sollte dann zehnmal lieber AfD, als Die Linke oder gar die Grüne Pest.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3119 Beiträge)

    Von mir aus
    kann die FDP 20 % bekommen, wenn dafür die braune Pest aus dem Bundestag draußen bleibt.

    Respekt vor Christian Lindner: https://www.youtube.com/watch?v=BCE7KqL3xAc
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben