23  

Karlsruhe ka-news-Sonntagsfrage: AfD und FDP gewinnen an Leserstimmen

Kommenden Sonntag wird in Deutschland der 19. Bundestag gewählt. Ob in der Öffentlichkeit auf Plakaten, im Internet oder in live: Der Wahlkampf geht aktuell in die letzte Runde. Eine Woche vor den Wahlen wollten wir wissen: Welcher Partei würden Sie Ihre Zweitstimme geben, wenn bereits jetzt gewählt werden würde?

Das Ergebnis unserer nicht repräsentativen Umfrage: Insgesamt 3.779 Stimmen wurden bei der ka-news-Sonntagsfrage abgegeben. Wie auch bei unserer ersten nicht repräsentativen Umfrage zur Bundestagswahl 2017 liegt die Alternative für Deutschland (AfD) mit 47,29 Prozent - und damit über 3 Prozent mehr als beim ersten Umfrageergebnis - weiterhin vorne. Insgesamt haben die meisten Parteien im Gegensatz zum Vormonat Stimmen verloren - sowie auch die kleineren Parteien (3,68 Prozent - im Vormonat: 4,52 Prozent). 1,54 Prozent der Teilnehmer gaben an, überhaupt nicht wählen zu gehen.

CDU/CSU, SPD, Grüne und Linke verlieren Stimmen

Zweitstärkste Partei ist in diesem Ergebnis die CDU/CSU. Mit insgesamt 526 Stimmen sind die Christdemokraten allerdings zum Vormonat prozentual geringfügig abgefallen. Konnten sie vor vier Wochen noch 14,88 Prozent der Stimmen einspielen, kommen sie derzeit nur auf 13,92 Prozent.

Ähnlich fällt das Ergebnis bei den Sozialdemokraten (SPD) aus: Mit unter 0,5 Prozent verlieren die Sozialdemokraten einige Stimmen und kommen derzeit auf 9,31 Prozent (Vormonat: 9,68 Prozent). Im selben Bereich bewegen sich auch die Linke: Insgesamt 06, Prozent verloren sie im Gegensatz zu den vorherigen Ergebnissen: Mit 9,02 Prozent stehen sie derzeit unverändert auf dem fünften Platz.

Bündnis 90/Die Grünen holen in der aktuellen Sonntagsumfrage mit rund 200 Stimmen insgesamt 5,4 Prozent. Das bedeutet: Ebenfalls ein Absenkung - waren es zuvor mit 6,27 Prozent fast ein Prozent mehr Stimmen.

Einen weiteren Gewinner gibt es neben der AfD - auch die Freien Demokraten (FDP) haben an diesem Sonntag an Stimmen zugelegt: Waren es vor vier Wochen noch prozentual 9,34 Prozent, sind es jetzt 9,84 Prozent. Sie überholen damit die Sozialdemokraten.

Repräsentative Umfragen: CDU weiterhin vorne

Und was sagen repräsentative Umfragen? Das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD Allensbach), die Forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen (Forsa) als auch die Meinungsforschungsinstitute Emnid und Infratest dimap sehen in ihren aktuellen Umfragen die CDU/CSU weiterhin klar vorne. Dabei sind sich die Forsa und das Institut Infratest mit 37 Prozent einig. Das IfD Allensbach gibt 38,5 Prozent und Emnid 36 Prozent für die Christdemokraten an.

Dicht gefolgt ist die Union von der SPD: Mit zwischen 20 und 24 Prozent belegen die Sozialdemokraten aktuell in repräsentativen Umfragen Platz zwei. Nicht übereinstimmend sind die nächsten Platzierungen: Laut IfD Allensbach folgt die FDP mit 10 Prozent, laut Forsa und Infratest die Linke mit 9 bis 10 Prozent und laut Emnid die AfD mit 11 Prozent. Zuletzt folgen allerdings übereinstimmend die Grünen mit Werten zwischen 7 und 8 Prozent sowie weitere Parteien mit 4 bis 5 Prozent.

Die Zahlen der genannten Meinungsforschungsinstitute gelten mit über 1.000 Befragten als repräsentativ. Die ka-news-Sonntagsfrage ist aufgrund der angewandten Methodik nicht repräsentativ. 

 

Mehr zum Thema
Bundestagswahl 2017 in Karlsruhe: Infos und Ergebnisse der Bundestagswahl 2017: Im Dossier zur Wahl des Deutschen Bundestages am 24. September 2017 sammeln wir die gesamte Berichterstattung rund um die Bundestagswahl 2017. Außerdem: Infos zu den Kandidaten aus Karlsruhe Ingo Wellenreuther (CDU), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), Michel Brandt (Linke), Michael Theurer (FDP) und Marc Bernhard (AfD).


Alle Ergebnisse aus Karlsruhe und Baden-Württemberg gibt es ab Sonntag im ka-news-Wahlportal: ka-news-Wahlportal

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (23)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   zahlenbeutler
    (1027 Beiträge)

    Lokalnachrichten
    da ich keine BNN lesen will und gerne Infos habe, was so in Karlsruhe abgeht, mache ich halt KA-news auf, da ich bisher keine Alternative zu diesem "Käsblatt" gefunden habe. Aber allmählich wird er doch nicht mehr ertragbar, den Scheiß, den die hier verzapfen, Journalisten, dann bin ich Hochseilakrobat, Mann oh Mann...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Samson_83
    (292 Beiträge)

    ist ja offensichtlich was hier passiert
    die AFD Leute teilen so doofe Umfragen schön in Ihren Facebook Gruppen und rufen auf zum abstimmen und weil die AFD-Clowns das eben machen, machen andere nur noch weniger mit. Damit werden diese Umfragen die vorher ja schon wenig bestand haben weil man doppelt und dreifach seine Stimme abgeben kann zur Farce und auch einfach nur unnötig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (159 Beiträge)

    Also nochmal von vorne.
    Wie war das jetzt mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 25.07.2012 ?
    Andreas Voßkuhle ist Vorsitzender des Bundesverfassungsgerichtes und verkündet sein Urteil über das Bundeswahlgesetz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (427 Beiträge)

    Liebes ka-news team
    Könnt ihr sicher sein kein Shuttle für Bots zu sein? Bots jenseits der Oder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3126 Beiträge)

    Aus Russland?
    Dorthin unterhält die Afd tatsächlich beste Beziehungen.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article162245440/Petry-nimmt-Kontakt-zu-Russlands-Rechtspopulisten-auf.html

    Die Partei veranstaltet "Russland-Kongresse".

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-verteidigt-putin-auf-ihrem-russlandkongress-15149657.html

    Putin ist offenbar das große Vorbild:

    .....

    Die Wahlwerbung ist sogar auf russisch:

    .....

    Hallo Deutschrussen, seid ihr unter uns?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1512 Beiträge)

    ka-news begreift es nicht.
    Die nehmen lieber in Kauf, dass sich die letzten denkenden Leser mit Grausen abwenden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rahmdieb
    (644 Beiträge)

    Na, na,
    ich denke, also in ich.
    Also grinse ich bei so ausgefeilter journalistischer Arbeit.
    Ergo, bin ich nachsichtig bei (hoffentlich) zeitweisiger Gehirnabschaltung und temporärem Realitätsverlust.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Consigliere
    (193 Beiträge)

    ka-news nennt sich um in Ka-Fake News
    mit Verlaub ihr Hirten, steckt euch eure Umfrage in euren Allerwertesten den das ist übelster Schund den ihr hier verbreitet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3126 Beiträge)

    Wieso?
    Es ist des Volkes Stimme. Schau dir die Umfragen auf dem RTL2-Videotext an

    https://youtu.be/lgcPY4_fRB4

    oder lies dir die Kommentare auf Welt-Online durch. Alle sind für den Anglerferein Doitschland. Die zweite Machtergreifung steht kurz bevor. Wenn nicht, dann sind die Wahlen manipuliert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (367 Beiträge)

    Ich bin ja nur froh
    dass Volkes Stimme in geheimer Wahl an der Wahlurne ermittelt wird und nicht im T.....-Fernsehen RTL 2 grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben