59  

Karlsruhe Wahlkampf ohne Merkel: Warum kommt die Kanzlerin nicht nach Karlsruhe?

In knapp vier Wochen, am 24. September, wird der neue Deutsche Bundestag gewählt. Die Karlsruher Kandidaten bekommen dabei Unterstützung von den Spitzenkandidaten ihrer Partei- mit einer Ausnahme: CDU-Kandidat Ingo Wellenreuther muss ohne die Unterstützung von Kanzlerin Angela Merkel auskommen.

In der heißen Phase des Wahlkampfes gehen die Spitzenpolitiker zusammen mit ihren lokalen Kandidaten auf Stimmenfang. So auch in Karlsruhe: Fast alle Parteien haben einen Besuch ihrer Spitzenkandidaten oder anderer namhafter Politiker angekündigt. Ein Name fehlt allerdings: Angela Merkel wird der Fächerstadt in diesem Jahr keinen Besuch abstatten. 

Heidelberg, Heilbronn, Ulm und Reutlingen statt Karlsruhe 

So wird die Kanzlerin nur einen Auftritt in Nordbaden absolvieren, und zwar in Heidelberg. In Baden-Württemberg wird die CDU-Chefin ansonsten noch in Ulm, Heilbronn und Reutlingen zugegen sein. Warum nicht in Karlsruhe? Grundsätzliches Interesse an einem gemeinsamen Auftritt der Kanzlerin und dem CDU-Kandidaten Ingo Wellenreuther habe es durchaus gegeben, wie David Ruf, der persönliche Referent des Karlsruher CDU-Bundestagsabgeordneten, auf Nachfrage von ka-news erklärt. 

Das Verhältnis zwischen der CDU-Chefin und dem Karlsruher Spitzenkandidaten der Union bewertet Ruf als "stets offen und von gegenseitigem Respekt geprägt". "Herr Wellenreuther und Frau Merkel haben in der Vergangenheit in der Bundestagsfraktion stets gut und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Dies gilt sowohl für die Zeit, in der Angela Merkel Fraktionsvorsitzende war als auch für ihre Zeit als Bundeskanzlerin", teilt er mit. "Angela Merkel hat Herrn Wellenreuther auch bereits mehrfach persönlich bei Wahlkämpfen in Karlsruhe unterstützt." 

"Haben keinen Einfluss auf Terminplanungen" 

Der Grund sei ein anderer: "Grundsätzlich ist es so, dass über die Anzahl der Auftritte der Bundeskanzlerin und die Örtlichkeiten ausschließlich die Bundesgeschäftsstelle der CDU im Konrad-Adenauer-Haus entscheidet. Einzelne Kreisverbände oder die CDU Baden-Württemberg haben aus verschiedensten Gründen keinerlei Einfluss auf die Terminplanungen", erklärt der Pressereferent weiter. 

Das bestätigt auch die CDU-Pressestelle auf Nachfrage von ka-news: "Die Orte für Wahlkampfauftritte der Parteivorsitzenden werden von der CDU-Bundesgeschäftsstelle in Absprache mit den Landesverbänden und den Kandidaten festgelegt. Dabei spielen Kriterien wie regionale Verteilung, Verfügbarkeit von Hallen oder Plätzen eine Rolle." 

Ganz ohne Unterstützung muss Wellenreuther aber nicht auskommen. Unterstützung bei den anstehenden Terminen bekommt der Karlsruher CDU-Kandidat vom Bundestagsabgeordneten Clemens Binniger, Peter Hauk, dem Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz des Landes Baden-Württemberg, dem Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, Manuel Hagel, Jens Spahn sowie EU-Kommissar und Ex-Ministerpräsident Günther Oettinger.

Die Termine aller Spitzenpolitiker und -kandidaten in Karlsruhe finden Sie hier im Überblick

Mehr zum Thema
Bundestagswahl 2017 in Karlsruhe: Infos und Ergebnisse der Bundestagswahl 2017: Im Dossier zur Wahl des Deutschen Bundestages am 24. September 2017 sammeln wir die gesamte Berichterstattung rund um die Bundestagswahl 2017. Außerdem: Infos zu den Kandidaten aus Karlsruhe Ingo Wellenreuther (CDU), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), Michel Brandt (Linke), Michael Theurer (FDP) und Marc Bernhard (AfD).


Alle Ergebnisse aus Karlsruhe und Baden-Württemberg gibt es ab Sonntag im ka-news-Wahlportal: ka-news-Wahlportal

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (59)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (569 Beiträge)

    Hau ab
    Hau ab Hau ab.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (215 Beiträge)

    "Wahl ohnehin schon entschieden"
    Deshalb kommt Mutti nicht nach Karlsruhe.
    Hier nachzulesen:

    http://www.der-postillon.com/2017/08/wahlkampf-vorbei.html#more

    Damit ist alles gesagt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3125 Beiträge)

    Mutti bleibt Kanzlerin
    da kann der Afd-Mob noch so laut brüllen und im Internet hetzen. Die CDU hat diesmal sicher meine Stimme.

    Trotzdem schade, dass Merkel nicht nach Karlsruhe kommt. In Stuttgart und Mannheim tritt sie aber auch nicht auf, für ihre Tour wurden dieses Jahr offenbar schwerpunktmäßig kleinere Städte ausgesucht.
    Ich werde sie auf jeden Fall am 4. September in Heidelberg live erleben, freue mich schon drauf..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5610 Beiträge)

    Na, sowas
    Frau Yokohama hat die Farbe gewechselt. Von tiefrot-(grün) bis schwarz. Nun ja, öfter mal was Neues. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stoersender
    (900 Beiträge)

    Ich dachte schon
    jemand hätte ihren Account gekapert grinsen

    Also wenn sogar Yokohama zur CDU übergelaufen ist dann ist das ein Zeichen dass Merkel für frühere CDU- Wähler nicht wählbar ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (1515 Beiträge)

    Das wundert mich jetzt aber
    Waren Sie nicht diejenige, die hier immer über die Mehrheit von SPD, Grün und linken Parteien im Gemeinderats geschwärmt hat? Und jetzt wählen Sie die CDU? Passen Sie aber auf, es gibt auch noch einige konservative Kräfte in der CDU... und falls die doch mal wieder die Macht übernehmen ist Schluss mit "keine Obergrenze".

    Und - nicht traurig sein! Sie müssen nur ein paar Kilometer fahren und schon können Sie Ihrem Idol zujubeln. Vergessen Sie Ihr "Merkel - wir danken Dir"-Transparent aber nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (215 Beiträge)

    Benzingeld
    Dann hoffe ich doch mal, das wenigstens das Benzin nach Heidelberg von Mutti bezahlt wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3125 Beiträge)

    5. September
    muss es heißen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Idiocracy
    (31 Beiträge)

    Ich finde sie SUPER!!!!
    ...die Idee, dass sie nicht kommt. Denn: Besser WIEDERNICH als WIDERLICH!
    Wo wäre denn dann das nächstgelegene Pfeifkonzert?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Irgendwas_mit_Medien
    (586 Beiträge)

    Morgen in Neustadt und am 18. September in Heidelberg
    Immer gern zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben