Karlsruhe Parsa Marvi (SPD) zum Thema Verkehr: "Karlsruhe muss den Kurs fortsetzen"

In der ka-news-Reihe "Zum Thema" präsentieren wir von Montag bis Samstag jeden Tag die Statements der Karlsruher Direktkandidaten zu sechs unterschiedlichen Themenblöcken. In diesem Artikel beschreibt Parsa Marvi (SPD), wie er zum Thema Verkehr steht.

Wie stehen Sie zu aktuellen Großprojekten im Land (S21, Zweite Rheinbrücke, Kombilösung)?

"In der SPD Baden-Württemberg war das Projekt Stuttgart 21 umstritten. Wir haben mit der Volksabstimmung auf SPD-Initiative einen richtigen Weg mit einem klaren Ergebnis beschritten. Von daher akzeptiere ich den Bau dieses Bahninfrastrukturprojektes.

Wir warten gespannt auf den Planfeststellungsbeschluss bezüglich einer Zweiten Rheinbrücke durch Regierungspräsidium Karlsruhe. Die SPD hat sich in der Vergangenheit für eine Alternativlösung in Form einer Ersatzbrücke stark gemacht. In jedem Fall kann es keine Zweite Rheinbrücke, sofern sie eines Tages Realität wird, geben ohne Anbindung an die B36. Die Gefahr einer solchen asynchronen Planung sehe ich aktuell als sehr groß an. Warten wir den Beschluss ab.

Es gab durch die Untersuchung des Bundesrechnungshofes über längere Zeit Unsicherheiten bezüglich der Realisierbarkeit der zweiten Etappe der Kombilösung. Ich freue mich sehr, dass es Oberbürgermeister Frank Mentrup und den Karlsruher Verhandlern gelungen ist, das Bundesverkehrsministerium von diesem für die weitere Stadtentwicklung sehr sinnvollen Projekt zu überzeugen. Gleichzeitig hat der OB die versprochene volle Kostentransparenz bei der Kombilösung hergestellt."

Wo sollte in Karlsruhe noch mehr in die Verkehrsinfrastruktur investiert werden?

"Karlsruhe muss in den kommenden Jahren weiterhin den eingeschlagenen Kurs in der Verkehrsentwicklungsplanung fortsetzen. Das bedeutet für mich, den Verkehrsträger-Mix noch umweltschonender zu gestalten und damit zur Lebensqualität beizutragen."

Mehr zum Thema
Bundestagswahl 2017 in Karlsruhe: Infos und Ergebnisse der Bundestagswahl 2017: Im Dossier zur Wahl des Deutschen Bundestages am 24. September 2017 sammeln wir die gesamte Berichterstattung rund um die Bundestagswahl 2017. Außerdem: Infos zu den Kandidaten aus Karlsruhe Ingo Wellenreuther (CDU), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), Michel Brandt (Linke), Michael Theurer (FDP) und Marc Bernhard (AfD).


Alle Ergebnisse aus Karlsruhe und Baden-Württemberg gibt es ab Sonntag im ka-news-Wahlportal: ka-news-Wahlportal

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben