25  

Karlsruhe Direktkandidat Michael Theurer: Karlsruher sollten mich wählen, weil ...

Am 24. September wird der neue Bundestag gewählt. In Karlsruhe kämpfen die Kandidaten um den direkten Einzug in das Parlament. Hinter welchen Namen sollen die Karlsruher in der Wahlkabine ihr Kreuz setzen? ka-news hat die Karlsruher Direktkandidaten zur Bundestagswahl im Porträt. Heute: Michael Theurer (FDP).

Von Montag bis Samstag wird jeden Tag ein Direktkandidat für den Stadtkreis Karlsruhe im ka-news-Porträt vorgestellt. Die Kandidaten werden in alphabetischer Reihenfolge präsentiert. Berücksichtigt werden alle die Kandidaten alle Parteien, die aktuell im Deutschen Bundestag vertreten sind. Das sind CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen sowie Die Linke. Zudem wurden die Kandidaten der Parteien berücksichtigt, die bei den repräsentativen Umfragen im August mindestens drei Prozentpunkte erreichten.

Herr Theurer, was war Ihr Impuls, in die Politik zu gehen?

"Ich habe gegen den Nato-Doppelbeschluss und die Nachrüstung demonstriert. Im November 1983 bin ich dann aus voller Überzeugung Mitglied der FDP geworden. Mir gefällt die Grundidee: so viel Freiheit wie möglich, so wenig Staat wie nötig."

Was ist das Erste an das Sie denken, wenn irgendwo das Wort "Karlsruhe" fällt?

"Für mich persönlich steht Karlsruhe mit Bundesverfassungsgericht und Bundesgerichtshof als Symbol für unseren liberalen Rechtsstaat."

Bitte beenden Sie folgenden Satz: Karlsruher sollten mich wählen, weil ...

"... im Deutschen Bundestag die Stimme der Freiheit fehlt und ich mich für die großen Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Bildung, Infrastruktur und eine starke Wirtschaft engagieren werde."

Steckbrief

Name Michael Theurer
Alter 50
Geburtsort Tübingen
Wohnort/Stadtteil Horb am Neckar
Familienstand verheiratet, keine Kinder
erlernter Beruf Diplomvolkswirt
aktuelle Tätigkeit Abgeordneter des Europäischen Parlaments
Im Bundestag seit -
 

Wie stehen die Karlsruher Direktkandidaten zu den Themen Asylpolitik, Diesel-Gate, Energiewende, Europa, Lobbyismus und Verkehr? Die Stellungnahmen von Marc Bernhard (AfD), Michel Brandt (Die Linke), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Bündnis 90/Die Grünen), Michael Theurer (FDP) und Ingo Wellenreuther (CDU) gibt es ab kommenden Montag, 11. September, in der ka-news-Reihe "Zum Thema".

Mehr zum Thema
Bundestagswahl 2017 in Karlsruhe: Infos und Ergebnisse der Bundestagswahl 2017: Im Dossier zur Wahl des Deutschen Bundestages am 24. September 2017 sammeln wir die gesamte Berichterstattung rund um die Bundestagswahl 2017. Außerdem: Infos zu den Kandidaten aus Karlsruhe Ingo Wellenreuther (CDU), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), Michel Brandt (Linke), Michael Theurer (FDP) und Marc Bernhard (AfD).


Alle Ergebnisse aus Karlsruhe und Baden-Württemberg gibt es ab Sonntag im ka-news-Wahlportal: ka-news-Wahlportal

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (25)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Nacional
    (441 Beiträge)

    die Versicherungsbranche reibt sich schon die Hände, wenn
    ...schwarz/gelb regiert und die private Altersvorsorge gefördert wird. Schon wie bei Rürup und Riester werden dann wieder Verträge unter das Volk gestreut, bei denen man mehr einzahlt als man später rauskommt, die man nicht kündigen kann und schlußendlich, die´auf die Mindestrente angerechnet werden. Nein, diese Politik darf nicht wieder regieren. Das hat Deutschland nicht verdient
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Peter_Mueller
    (5 Beiträge)

    Wie er mit Birgit Homburger umgegangen ist...
    ... werde ich ihm nie verzeihen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kuba
    (859 Beiträge)

    "So viel Freiheit wie möglich, so wenig Staat wie nötig".
    Das können sich nur die Reichen leisten, er verkörpert halt die alte Idee von Schmied, der sein Glück alleine zu suchen hat. Allerdings bezieht er seine Kohle vom Staat. Er sollte besser ohne Staat auskommen und ein Handwerk ausüben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (324 Beiträge)

    Michael Obert wäre
    doch noch eine Alternative - oder lieber doch nicht ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4079 Beiträge)

    Karnevalisten .....
    .... hat es schon genügend im Bundestag....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (324 Beiträge)

    Ein Schwabe der in
    Horb wohnt soll die Karlsruher Belange in Berlin vertreten ??? Karlsruhe erscheint einmal mehr als Wahlkreisbeschaffer für die FDP und das hat uns nie etwas gebracht. Da kann der sich jugendlich gebende, haartransplantierte Lindner noch so liberal anstrengen. Ich habe genug von dem FDP Filz in BW. Angefangen von Minister Döring, Morlock bis hin zu Eidenmüller und die ganzen Verwicklungen mit Flowtex Schmieder und dem Badenairport. Nein wirklich nicht ....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nacional
    (441 Beiträge)

    genau so ist es
    aber die FDP geht mit schlauen (hohlen) Sprüchen weiter auf Dummenfang
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Consigliere
    (193 Beiträge)

    die Rückkehr der Schmeißfliegen?
    mehr fällt einem zu diesen Typen, die sich an jede Regierungspartei parasitär anklammern, nicht ein
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Samson_83
    (292 Beiträge)

    Herr Theurer ist ein liberal Fascho
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   cc91
    (105 Beiträge)

    Die FDP verwechselt immer noch (und wird es immer tun)
    Freiheit mit Ausbeutung. Liberal mit fehlender Kontrolle.
    Diese Partei steht auf demselben Wählbarkeitslevel wie die AfD.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben