20  

Karlsruhe Zwischen Kruscht und Konsumkritik: Karlsruher Umsonstflohmarkt startet!

Alles für alle - und zwar umsonst! So lautet das Motto einer außergewöhnlichen Veranstaltung am kommenden Samstag: Ab 15 Uhr findet morgen in der Karlsruher Viktoriastraße 12 im Hinterhaus ein Umsonstflohmarkt statt. Jeder kann ohne Voranmeldung vorbeikommen und verschenken: "Was noch zu gebrauchen ist und was für andere nützlich sein kann", so die Veranstalter.

"Alles für alle - und zwar umsonst!", verkündet die Facebook-Veranstaltung zum Umsonstflohmarkt am Samstag in Karlsruhe. Hauptorganisator ist die Libertäre Gruppe Karlsruhe, ein Netzwerk für "anarchistisch denkende Menschen", wie sie auf ihrer Homepage schreiben. Das Prinzip des Umsonstflohmarkts ist einfach, wie die Veranstalter auf ihrer Seite erklären. Lediglich Möbel müssten aus Platzgründen daheim bleiben, könnten jedoch auf einer Pinnwand angeboten werden.

Kritik am allgemeinen Konsumverhalten

Bei ihren Umsonstflohmärkten, die in Karlsruhe in unregelmäßigen Abständen schon seit 2010 stattfinden, steht für die Libertäre Gruppe Karlsruhe nicht der karitative Zweck im Vordergrund, wie sie auf ihrer Homepage betonen. Dieser sei bestenfalls ein positiver Nebeneffekt. "Mensch ist es gewohnt, nicht mehr benötigte oder gewollte Dinge einfach wegzuwerfen und Neues zu kaufen. Mit dem Konzept Umsonstflohmarkt soll eine kritische Auseinandersetzung über das allgemeine Konsumverhalten und die gegenwärtige Wirtschaftsweise angeregt werden", schreibt die Gruppe.

Es solle jedoch nicht nur um materielle Güter gehen, sondern auch um soziale, kulturelle und geistige Güter. So sei für den Umsonstflohmarkt am Samstag neben dem Verschenken auch noch ein akustisches Konzert des Karlsruher Duos "Bird to Bird" geplant, eine Nähwerkstatt, bei der Sachen repariert oder geändert werden können, Essen gegen Spende, Infostände, Reden sowie ein Filmbeitrag am Abend. Der Umsonstflohmarkt der Libertären Gruppe im Juni 2015 auf dem Friedrichsplatz hat den Veranstaltern zufolge rund 1.000 Besucher angezogen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (20)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!