Sonkajärvi/Finnland Zügellos: Wenn Männer Frauen tragen - skurriler Sport aus Finnland

Kuriose Sportarten gibt es viele. So auch in Finnland. Genauer gesagt in Sonkajärvi, unweit des nördlichen Polarkreises. Hier fand Anfang Juli die Weltmeisterschaft im Ehefrauen-Tragen statt. Rund 8.000 Menschen fanden den Weg zu dem außergewöhnlichen Wettkampf, der nicht von allen Teilnehmern ernst genommen wurde. Doch das Frauen-Tragen ist keine neumodische Erfindung.

Denn in Finnland hat das Tragen von Frauen Tradition. Ursprünglich sollen Männer die Frauen anderer Stämme geklaut haben. Auf der Flucht mussten sie die Auserwählte dann natürlich auch tragen. Auch 2012 nehmen deshalb einige der männlichen Teilnehmer die Frau eines anderen auf die Schulter.

Über einen 253,5 Meter langen Hindernisparcours gilt es die Frau über Hürden und durch einen Wassergraben sicher ins Ziel zu bringen - und das natürlich schnellstmöglich. Für die außergewöhliche WM im Norden Europas soll es sogar zehn Vorausscheidungen gegeben haben, so der Veranstalter der Frauen-Trag-WM.

"Rechts oben" ist eine Rubrik auf ka-news. Mindestens einmal am Tag präsentieren wir Ihnen hier eine kuriose, lustige oder sonstwie unterhaltsame Meldung - und zwar jeweils wie der Name sagt: Rechts oben auf der Seite. Reinschauen lohnt sich.

Ihnen ist etwas Lustiges aufgefallen, sie haben etwas Kurioses beobachtet oder fotografiert? Schreiben Sie uns! Hier geht es zum ka-Reporter-Formular.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!