Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
24°/ 10°
  • Drucken
  • Speichern
19.01.2016 13:58
 
Schrift: 

Will die Durlacher FDP den Tierpark Oberwald abschaffen? [17]

Der Tierpark im Oberwald ist bei den Karlsruher ausgesprochen beliebt. Sein Fortbestand ist gesichert und steht nach Angaben der Stadtverwaltung nicht zur Debatte.
Bild:Stadt Karlsruhe

Durlach (Heike Schwitalla) - "Wie sieht die Zukunft des Zoo-Außenbezirkes, des Tierparks, im Oberwald aus?" - so lautet eine Anfrage der Durlacher FDP an die Stadtverwaltung. Und in der Januar-Sitzung des Durlacher Ortschaftsrates gab es nun die ausführliche Antwort aus dem Dezernat 6.
Anzeige

Begründet hatte die FDP ihre Anfrage mit der Bürgerbeteiligung, den Workshops und politischen Arbeitsgruppen, die sich derzeit mit der Zukunft des Zoologischen Stadtgartens in Karlsruhe befassen.

"Der Tierpark im Oberwald ist ein gefragtes Naherholungsgebiet für Jung und Alt zwischen Karlsruhe und Durlach. Deshalb unsere Anfrage, ob auch eine öffentliche Diskussion über die Zukunft des Zoo-Außenbezirks, des Tierparks, im Oberwald geplant ist", heißt es in der Anfrage der FDP weiter.

Tierpark im Oberwald abschaffen?

Mit seiner Aussage, man solle im Zuge der Umgestaltung des Zoos den Tierpark im Oberwald verkleinern oder am besten ganz abschaffen und die Natur dort der heimischen Tierwelt überlassen, überraschte und entsetzte FDP-Ortschaftsrat Günther Malisius, dann allerdings nicht nur das komplette Gremium, auch seine Fraktionskollegin Dr. Angelika Fink-Sonntag gab sich erstaunt über die negativen Aussagen von Malisius. Sie betonte ausdrücklich, dass sie nicht dieser Meinung sei.

Und auch aus der Stadtverwaltung gab es ein komplett gegensätzliches Feedback: Die Dependance "Tierpark Oberwald" sei nämlich gar nicht in das neue Zoo-Entwicklungskonzept eingeschlossen, heißt es in der Stellungnahme der Zooverwaltung. Es sei vielmehr unstrittig, dass der Tierpark Oberwald seine große Bedeutung als Naherholungsgebiet für die Karlsruher Bürger selbstverständlich behalte, so die Stadtverwaltung weiter.

Tierpark Oberwald - wichtig für den Fortbestand bedrohter Tierarten

Darüber hinaus habe der Tierpark auch große Bedeutung für den Zoo selbst, da er eine artgerechte Haltung für Huftiere mit großem Flächenbedarf darstellt, die im Stadtzentrum nicht gewährleistet werden kann. Zudem finden einige im europäischen Raum bedrohte Huftierarten im Tierpark Oberwald ihre genetische Reserve und den Lebensraum, um ihren Fortbestand zu gewährleisten. "Der Tierpark Oberwald bleibt also - aufgrund seiner Wichtigkeit – weiter wie bisher bestehen. Eine öffentliche Diskussion darüber ist derzeit nicht geplant", heißt es in der Stellungnahme abschließend. 

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: Ortschaftsrat "Zoo Karlsruhe" Oberwald

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Migration in Karlsruhe: Die meisten Zuwanderer kommen aus Rumänien [141]


BAMF


Kommentare [17]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (10 Beiträge) | 20.01.2016 04:43
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    jetzt reicht es so langsam....
    Der Tierpark in Rappenwört / Daxlanden soll schon dicht gemacht werden wegen dem geplanten Hochwasserschutzgebiet Dann der Oberwald auch noch aha für alles hat diese Stadt Geld unnötige Radwege , Pavilione ist da nichts mehr übrig für ein Naherholungsgebiet für uns Bürger macht nur so weiter die nächsten Wahlen kommen ja bald .....
  • (126 Beiträge) | 20.01.2016 17:17
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Dieser
    unnötige, völlig hirnlose Vorschlag kommt von EINEM FDP-Abgeordneten aus dem Durlacher Ortschaftsrat. EIN EINZIGER, nicht die ganze Stadt will/wollte das.
    Man darf nicht in der Wut alles verallgemeinern!
  • (4802 Beiträge) | 19.01.2016 21:03
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Na,ja
    also so falsch liegt er doch gar nicht. Im Oberwald-Zoo hat es doch noch Platz. Wenn er meint, man solle den Oberwald der heimischen Tierwelt überlassen, den kleinen und großen äh, na wie sagt man das jetzt, ich will jetzt nicht grad Rindviecher sagen, dann bauen wir halt noch ein paar Quartiere dafür. Aber ein bissle weg von den Zootieren, nicht das die sich zu arg erschrecken. Als Erkennungszeichen könnte man ja an die Gehege Fähnchen hängen, in den entsprechenden Farben. grinsen
  • (1460 Beiträge) | 19.01.2016 21:20
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    nennen Sie doch die Tiere beim Namen!
    Ochs, Esel, Geier, Skunk, Affe ... Das wird ein schöner Zoo!
  • (416 Beiträge) | 19.01.2016 19:11
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Was für eine heimische Tierwelt
    gibts es denn zwischen Südtangente und A5?

    Blauer Zipfelfalter (nachgelesen)
    Bordsteinschwalben (kenn ich schon)
    Juchtenkäfer?

    Den Malisius sollte man mal ein Wochenende zu den Wisenten sperren.
    Mit denen kann er dann darüber diskutieren, wer wo hin soll.
  • (661 Beiträge) | 20.01.2016 00:29
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ?
    Weswegen sollten die Wisente so hart bestraft werden?
  • (1202 Beiträge) | 19.01.2016 18:49
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Mal weiter laut gedacht... :-)
    Hm, vllt will diese Splittergruppe der Betonfetischisten ja nun die Markthalle in den Oberwald verpflanzen, nachdem dies offenbar mit der angedachten Zubetonierung des eh schon hässlich versiegelten Kronenplatzes nicht klappt ?

    Einige schnöselige Architekten, denen Natur- und Tierwelt offenbar auch ein Graus ist - siehe Entwürfe zur 'Erweierung' einer Betoncity in den Oberwald hinein - hätten sie sicherlich auf ihrer Seite.

    Eine neue betonige Sichtachse soll wohl her: Dazu gehören sicherlich Bürotürme, scoutige Immobilien-Klötze für SUV-Förster, eine Designer-Hängematte für Silvana, eine sterile Rolex-System-Gastro incl. volldigitalisierten Kühlschränken, VIP-Parkdecks für Spekulanten und andere Klientel / Wählergrüppchen.

    Natur, Tiere - Igitt Blöd, dass einer von denen laut 'denkt'... traurig
  • (1202 Beiträge) | 19.01.2016 18:57
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Noch weiter gedacht...
    Will die fdp den Oberwald abschaffen ? grinsen
  • (130 Beiträge) | 19.01.2016 18:29
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Bund und Länder brauchen eine starke liberale Kraft
    und gerade, als ich mich entschlossen habe, bei der nächsten Wahl die FDP etwas zu stärken, kommt so ein Klops.
    In unseren Regierungen fehlt ein wirklich liberales Regulativ. Ich frage mich, was eine derartige Haltung mit liberal zu tun hat; eigentlich dürften sich FDPler nur einmischen, wenn es um Bürgerrechte geht.
    Nur, was wähle ich jetzt?
  • (703 Beiträge) | 19.01.2016 17:43
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Es sind noch einige Gehege frei
    um das vom Aussterben bedrohte FDP-Rindvieh in ein Arterhalungsprogramm aufzunehmen. Leider sind bedrohte Tiere auf der roten Liste und nicht auf der Gelben.
  • (1 Beiträge) | 19.01.2016 16:45
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Herr Malisius - es reicht,
    geben Sie Ihr Amt auf, denn Sie wissen anscheinend nicht mehr über was Sie reden, der Herr möge Ihnen vergeben. Wollen Sie vielleicht mit den eingesparten Geldern Ihr ebenso wahnwitziges Projekt "Rettung des Wandreliefs am alten Skala" gegenfinanzieren? Mir fehlen die Worte.
  • (1147 Beiträge) | 19.01.2016 15:35
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    FDP?
    Da will eine Splitterpartei etwas abschaffen, interessant. Dann haben demnächst auch die Grauen und die Bibeltreuen was zu melden.

    Beiträge über die FDP gibt es doch nur, weil einige wenige nicht wollen, dass die unter 1 % abrutschen.
  • (788 Beiträge) | 19.01.2016 15:33
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wenn die FDP
    keine besseren Vorschläge hat muß sie sich nicht wundern, wenn sie auch in BW rausfliegt. Viele Leute machen mit ihren Kindern nach einem Besuch auf dem Wald-Spielplatz noch eine "Runde" bei den Tieren.Außerdem haben die Tiere doch dort mehr Auslauf wie im beengten Zoo.
  • (252 Beiträge) | 19.01.2016 15:21
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Malisius halt.
    Sachverstand? Schadet nur. Berufsquerulanten gibt's scheinbar nicht nur bei den Grünen.
  • (291 Beiträge) | 19.01.2016 14:21
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    wie...
    kommt der gute Herr denn bittte auf so was? Das ist doch purer Schwachsinn
  • (813 Beiträge) | 19.01.2016 14:07
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Der hat ja bloß Angst,
    dass der letzte FDP-Vertreter als exotische bedrohte Tierart dort auch angesiedelt wird.
  • (97 Beiträge) | 19.01.2016 15:16
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ich
    dachte diese Spezies ist schon längst ausgestorben
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Welcher Monat kommt vor dem September?: 
Anzeigen