Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
19°/ 14°
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
22.03.2016 10:42
 
Schrift: 

Vorfall in Karlsruher LEA: Männer bestehlen und verprügeln 24-Jährigen [0]

Symbolbild
Bild:Hanser

Karlsruhe (pol/rah) - Zwei 28 und 30 Jahre alte Asylbewerber stehen im dringenden Verdacht, am frühen Samstagmorgen in einem Zimmer in der Landeserstaufnahmeeinrichtung in der Durlacher Allee einem 24 Jahre alten Bewohner ein Smartphone sowie eine Armbanduhr und Zigaretten entwendet zu haben. Das berichten die Karlsruher Polizei und die Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Es soll nicht der einzige Diebstahl gewesen sein.
Anzeige

Als der Bestohlene kurz nach 5 Uhr auf den Diebstahl seiner neben dem Bett abgelegten Sachen aufmerksam wurde und den Tätern ins darunter liegende Stockwerk nachsetzte, gelang es ihm zunächst, einen Teil seines Hab und Guts zurückzubekommen.

Dann aber nahmen ihn die beiden in den Schwitzkasten, schlugen ihn und ergriffen mit der Beute in unterschiedlichen Richtungen die Flucht. Mit Hilfe von Zeugen konnte der 28-jährige Verdächtige kurz darauf in den Toilettenräumen festgehalten werden. Sein 30 Jahre alter mutmaßlicher Mittäter wurde mit Hilfe des Sicherheitspersonals schließlich gleichfalls auf dem Areal dingfest gemacht.

Die beiden Beschuldigten, die aufgrund gleicher Vorgehensweise und übereinstimmender Beschreibungen noch für zwei gleich gelagerte Diebstähle in derselben Nacht infrage kommen, wurden am Sonntag dem zuständigen Richter vorgeführt. Nachdem dieser den Anträgen der Staatsanwaltschaft Karlsruhe entsprochen und gegen beide Männer Haftbefehl erlassen hatte, wurden sie in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Der Umgang mit der aktuellen Flüchtlingssituation ist ein stark polarisierendes Thema. Als lokales Medium sehen wir es als unsere Aufgabe an, objektiv über die Auswirkungen für Gesellschaft und Politik in Karlsruhe zu berichten. Meinungsfreiheit ist für uns ein hohes Gut, kontroverse Debatten ein Ausdruck lebendiger Meinungsvielfalt und ein wichtiger Bestandteil der Demokratie. Leider mussten wir in jüngster Vergangenheit feststellen, dass Emotionen eine sachliche Argumentation zunehmend unmöglich machten. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, den Kommentarbereich unter diesem Artikel geschlossen zu halten.

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: LEA Flüchtlinge Diebstahl



Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
Anzeigen