325  

Karlsruhe Vorfall auch in Karlsruhe: Frau an Neujahr sexuell beleidigt und beklaut

Wie der Polizei am Dreikönigstag bekannt wurde, ist eine 29 Jahre alte Frau am frühen Neujahrsmorgen in der Karlsruher Innenstadt von zwei Männern nicht nur sexuell beleidigt, sondern darüber hinaus ihres Handys beraubt worden.

Die Frau war an Neujahr gegen 5.30 Uhr beim Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz erschienen und hatte mitgeteilt, eine halbe Stunde zuvor auf ihrem Heimweg im Bereich der Kreuzstraße zwei dunkelhäutigen Männern begegnet zu sein, die sie unsittlich angefasst und zudem in englischer Sprache sexuell beleidigt hätten. Die beiden Männer seien in Richtung der Haltestelle Marktplatz gelaufen, so heißt es in einer Polizeimeldung. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten jedoch nicht zur Ergreifung der Tatverdächtigen.

Im Zuge einer am Mittwochabend durchgeführten Vernehmung wurde dann bekannt, dass der 29-Jährigen nach den beleidigenden Ereignissen auch das Handy aus der Hand gerissen worden war, als sie damit die Polizei verständigen wollte. Allerdings habe die Beraubte ihr Telefon von dem flüchtenden Täter wieder ausgehändigt bekommen, nachdem es ihr gelungen war, dessen Begleiter festzuhalten.

Die 29-Jährige habe noch eine zufällig vorbeigehende Passantin um Hilfe gebeten, die sich allerdings von der Örtlichkeit entfernte. Beide Männer waren dunkelhäutig, jedoch nicht schwarz, im geschätzten Alter von 23 bis 28 Jahren, 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank mit dunklem, kurzem Haar. Einer davon trug einen roten Pullover. Die weiteren Ermittlungen führen nunmehr für die Bearbeitung von Raubdelikten spezialisierte Beamte der Kriminalpolizei. Die Kripo bittet um Meldung von Zeugen oder Hinweisgebern. Insbesondere wird aber die noch unbekannte Passantin gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (325)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kscmaus2015
    (117 Beiträge)

    11.01.2016 08:13
    Bin mal
    Gespannt ob am Samstag, auch was passiert
    Massenveranstalltung im Wildpark.

    Und Asylantenheim nicht weit weg.
    Bestimmte Sicherheitsstufe 3++++ nicht wegen den Fans sondern ihr wisst schon
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (3884 Beiträge)

    29.01.2016 16:11
    am Faschingsball...
    1878 wurden gleich mehrere Frauen sexuell belästigt, wie mir zu Ohren gekommen ist. Obs wirklich wahr war, weis ich nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grezzo
    (890 Beiträge)

    09.01.2016 23:42
    Na sowas ...
    Fiel mir gerade wieder ein:

    ... warnte der Philologenverband Sachsen-Anhalt vor sexuellen Übergriffen von Flüchtlingen auf junge Schülerinnen - und rief damit Empörung hervor.
    Kultusminister Dorgerloh: „Wir werden dabei klarmachen, dass eine solche Haltung an unseren Schulen nichts zu suchen hat. Vom Verlauf des Gesprächs werden wir abhängig machen, ob weitere Schritte nötig sind.“

    Der Deutsche Philologenverband distanzierte sich von den Aussagen. Der "Mitteldeutschen Zeitung" sagte Bundeschef Heinz-Peter Meidinger: "Das Aufgreifen von unbestätigten Gerüchten in der schon jetzt aufgeheizten Situation ist mit Sicherheit nicht der richtige Weg, die vor unserer Gesellschaft und vor unserem Schulwesen in Zusammenhang mit dem Zustrom von Flüchtlingen stehenden Herausforderungen zu meistern."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   pelle
    (272 Beiträge)

    09.01.2016 22:08
    Paragraph 164StGb
    Köln
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grezzo
    (890 Beiträge)

    09.01.2016 23:14
    Ja. Köln.
    Autist?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grezzo
    (890 Beiträge)

    09.01.2016 19:05
    Führende Muslime verlangen...
    Anschuldigungen an die Polizei und das übliche Lamento, anstatt einmal(!) klare Worte der eindeutigen(!) und unrelativierten Distanzierung zu ihren starffälligen Glaubensbrüdern und -schwestern.

    Führende Muslime verlangen, dass Polizei und Sicherheitsbehörden Verantwortung für ihr "beispielloses Versagen" in Köln übernehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (395 Beiträge)

    09.01.2016 21:24
    Führende Muslime.
    Was soll denn das sein. Sind die demokratisch gewählt? Wenn ja von wem? Jedenfalls werfen sie ein ganz schlechtes Bild auf die, die sie "führen" wollen.

    Kein Entsetzen, keine tröstlichen Worte zu den Opfern. Nur fordern und auf sich selbst fixiert.

    Wenn Ihr glaubhaft als moderne Europäer sein wollt, liebe führenden Muslime, dann verbannt als Erstes endlich das Kopftuch und andere religiöse Bekleidungsvorschriften aus eurer Gesellschaft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mentorius
    (104 Beiträge)

    12.01.2016 09:55
    NEIN! Benehmt Euch endlich!
    Passt Euch an und ihr seit eingeladen, liebe Muslime! So wie Ihr es in Euren Heimatländern von Ausländern ebenfalls verlangt.

    Wenn nicht, dann bitte geht zurück wo ihr hergekommen seid. Wir Deutsche sind bestimmt gastfreundlich und hilfsbereit - aber müssen wir darüber unser Kultur, unsere Religion und unsere Art zu leben aufgeben?? NEIN!!

    Da wiederhole ich mich gerne: Dieses ganze Thema um Muslime, Migranten und Asylanten geht mir langsam gehörig auf die NERVEN !!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RalphHarro
    (88 Beiträge)

    09.01.2016 15:58
    Auf die Gefahr hin als rechtsradikal von den Linksradikalen
    beschimpft zu werden.

    Sexuelle Belästigung, dunkelhäutig, zwei junge Männer, so um die 25 Jahre alt, Englisch sprechend und alles andere auch, was in den KA-News dazu so steht, das deutend nicht auf Bayern oder Hessen hin, sondern eher mehr in die Richtung Einwanderer aka Asylanten o.ä.. Also aus einem Land wo die Sonne eben mehr scheint als bei uns.

    Wenn man die Empfehlungen der SPD OB in Köln Henriette Reker, jedoch ernst nimmt, dann hat die junge Frau eine Mitschuld. Sie hat die beiden Sex Täter und Räuber nicht auf Armeslänge von sich ferngehalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Airfrance
    (342 Beiträge)

    09.01.2016 14:55
    Bielefeld
    nun auch mehr aus Bielefeld:

    Hunderte sollen Bielefelder Disco attackiert haben

    Nicht nur Köln, Hamburg und Stuttgart waren an Silvester Schauplatz von Übergriffen auf Frauen. Auch in Bielefeld kam es zu Übergriffen. Ein Augenzeuge lässt nun eine ganz neue Dimension erkennen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150798244/Hunderte-sollen-Bielefelder-Disco-attackiert-haben.html
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 33 34 (34 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben