10  

Karlsruhe Unglaublich: Karlsruher Polizei zieht völlig kaputten Reisebus aus dem Verkehr

Bei der Kontrolle eines mazedonischen Reisebusses am Sonntagabend am Karlsruher Busbahnhof trauten die Beamten der Kontrollgruppe Güter- und Personenverkehr der Verkehrspolizei Karlsruhe ihren Augen kaum: Das Fahrzeug war alles andere als verkehrstüchtig. Inwiefern, das berichtet berichtet das Polizeipräsidium Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Nicht nur, dass die Busfahrer zu dritt insgesamt 27 Stunden ununterbrochen unterwegs waren, der Bus wies zahlreiche Mängel auf. So waren die Bremsen nicht mehr voll funktionsfähig, der Rahmen war durchgerostet, eine Sitzbank war lose, die hintere Türe ließ sich nicht mehr bedienen, bei der Lenkung bestand Ausfallgefahr, Luftverlust in den Reifen war zu beanstanden und die Batterie drohte zu brennen. Bei den genannten festgestellten Mängeln ist die Aufzählung nicht abschließend, weshalb die Polizisten die Weiterfahrt untersagten.

Während die 25 Passagiere nun gezwungen waren, sich selbst um ihre Weiterreise zu kümmern, wurde am Montagmorgen ein Sachverständiger mit in die Begutachtung des Omnibusses einbezogen. Das Fahrzeug wurde stillgelegt und muss nun repariert oder abgeschleppt werden. Die Busfahrer und die Firma werden angezeigt. Sie erwartet ein Bußgeld. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!