Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
09.05.2012 11:28
 
Schrift: 

Umfrageergebnis: Karlsruhe hat Schandflecken - und schöne Bäder [0]

Karlsruhe (trs) - Die Stadtverwaltung Karlsruhe hat zu Beginn der Woche ein Konzept präsentiert, das dem 30 Jahre alten Fächerbad in Karlsruhe einen neuen Anstrich verleihen soll. Der Gewinner-Entwurf kommt von einem Karlsruher Architektenbüro. Der Umbau kostet etwa 15 Millionen Euro. Wir wollten deshalb wissen: Karlsruhe modernisiert Fächerbad - ist die Karlsruher Bäderlandschaft noch zeitgemäß?
/region/karlsruhe/Umfrageergebnis-Karlsruhe-hat-Schandflecken-und-schoene-Baeder;art6066,872141,B?bn=871091
Umbau Fächerbad
zum Bilddetail
Götz Biller, Katharina Welz und Michael Huber vom Karlsruher Architektenbüro Rosmann und Partner haben den Siegerentwurf für den Umbau des Fächerbades eingreicht.
Foto: (ka-news)

Beinahe jeder zweite Umfrageteilnehmer unserer nicht repräsentativen Umfrage empfindet die Karlsruher Bäderlandschaft zumindest als befriedigend. "Naja, es gibt Schandflecken, aber auch schöne Bäder", meinen 43,71 Prozent.

Warum gibt's kein Geld fürs Wildparkstadion?

Nutzer tok wendet aber ein: "Verbessern ist immer gut, aber ich weiß nicht, ob ich mich beim Fächerbad drüber freuen soll. Frei- und Spaßbäder hat es in Karlsruhe jetzt ausreichend. Es braucht ein Sportbad und das ist das Fächerbad." Über ausreichend Spaßbäder wollen sich auch 19,87 Prozent nicht beklagen: Sie finden, dass die Karlsruher Bäderlandschaft für alle etwas zu bieten hat - sprechen gar von einem "richtigen Badespaß".

Hingegen empfinden ebenso 19,87 Prozent der Abstimmenden das Bäder-Angebot in der Fächerstadt als Katastrophe. Die Bäder seien in einem furchtbaren Zustand, so das Votum. "15 Millionen!? Sind für Schwimmbäder nicht schon genug Millionen fehlinvestiert worden? Für so einen Quatsch is also wieder Geld da", echauffiert sich Kommentator ein berliner. Stattdessen wünscht er sich eine Vollsanierung für das Wildparkstadion. Schließlich haben 16,55 Prozent der Umfrageteilnehmer keine Meinung zum Thema.

Umfrage: Militärische Forschung am KIT verbieten - ja oder nein?

Braucht das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eine Zivilklausel, die militärische Forschung verbietet? Was beim Zusammenschluss von Hochschule und Forschungszentrum vor drei Jahren schon einmal diskutiert wurde, ist am Mittwoch wieder Thema im Landtag, wenn über das Gesetz zur Weiterentwicklung des KIT abgestimmt wird. Was ist Ihre Meinung: Sollte man militärische Forschung am KIT verbieten? Stimmen Sie ab!

Lade Umfrage
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Mehr zu: Umfrageergebnis Freibad Hallenbad Schwimmen



Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 
Anzeige
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]
Anzeige