46  

Karlsruhe Umfrage: Stadt verstärkt Radkontrollen - Unfallprophylaxe oder Abzocke?

Anfang Mai kündigte das Ordnungs- und Bürgeramt verstärkte Kontrollen von Radfahrern in Karlsruhe an. Weil mit der warmen Jahreszeit auch wieder öfter verbotswidrig gefahren werde, wolle man dem entgegenwirken, teilte die Stadtverwaltung mit. Die Karlsruher Linken finden dies gar nicht gut. Angesichts des Baustellen-Chaos sprechen sie von "Abkassieren". Uns interessiert deshalb, was die ka-news-Leser darüber denken.

"Radfahren in der Karlsruher Innenstadt ist derzeit ein Herumirren zwischen wechselnden Baustellenumzäunungen und dichtem Schilderwald", schreiben die Karlsruher Linken in einer Pressemitteilung.

"Baustellenchaos ist das Problem"

Sie halten es zwar für eine gute Sache Radfahrer auf Fehler hinzuweisen und ihnen behilflich zu sein. "Sie aber bei Fehlfahrten abzukassieren ist überzogen und ungerecht", kritisiert der Kreisverband der Linken in Karlsruhe die Kontrollen von Ordnungshütern in der Innenstadt.

Das Problem liegt nach Auffassung der Partei in der für Radler chaotischen Verkehrssituation. "Radfahrende können sich derzeit nicht mehr auf ihre eigenen Wegekenntnisse verlassen und sind zum Teil gezwungen, bei neu auftretenden Sperrungen und Umleitungen zu improvisieren." Die sich daraus ergebenden Fehlerquellen mit Strafzetteln zu sanktionieren halten die Linken für Schikane. Richtig sei es, die Ordnungskräfte dafür einzusetzen, dass der Radverkehr in der Innenstadt möglichst gefahrlos laufe und die Radler entsprechend zu informieren. "Das Problem ist das Baustellenchaos, nicht die Karlsruher Radler", finden sie.

Björn Weiße, Leiter des Ordnungsamtes, verweist hingegen auf die Unfallstatistik, die sich im vergangenen Jahr gegenüber den Vorjahren zu Lasten des Fahrrads verschlechtert hat. Bei 597 Unfällen, die die Polizei registrierte, wurden 517 Radler verletzt. Dabei seien die in der Unfallstatistik registrierten Unfälle zumeist auch auf das Verhalten der Radfahrer selbst zurückzuführen.

Wir wollen nun wissen: Stadt verstärkt Radkontrollen - Unfallprophylaxe oder Abzocke? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Siehe auch:

Mit dem Drahtesel unterwegs: So radeln Sie sicher durch Karlsruhe

Wie fahrradfreundlich ist die Fächerstadt wirklich? Wie viele Fahrradständer gibt es in der Stadt? Und was taugen Pedelecs beim Anfahren am Berg? Diese und andere Themen gibt es im ka-news Fahrrad-Spezial.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (46)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!