22  

Karlsruhe Umfrage: KVV-"Freizeit-Card" fürs Wochenende - attraktiv oder überflüssig?

Die Grünen im Karlsruher Gemeinderat wollen auch diejenigen KVV-Fahrgäste als Dauerkunden gewinnen, die wochentags mit anderen Verkehrsmitteln unterwegs sind und deshalb keine "normale" Monats- oder Jahreskarte haben. Deshalb setzen sich die Parteivertreter im KVV-Aufsichtsrat für eine neue Art von Fahrkarte ein: die Freizeit- Card. Wir wollen nun wissen: KVV-Freizeit-Card - attraktiv oder überflüssig?

Nach der Vorstellung der Grünen soll die Freizeit-Card in der gesamten KVV-Region von freitags ab 14 Uhr bis montags 6 Uhr sowie an Feiertagen gelten und in einer Solo-Version für eine Person und in einer Plus-Version für bis zu fünf Personen angeboten werden.

"Im Münchener Verkehrsverbund gibt es bereits eine solche Karte als ADACFreizeitCard. Im Unterschied zur Münchner Karte möchten wir dieses Angebot allerdings unabhängig von einer ADAC-Mitgliedschaft allen Fahrgästen anbieten", so Johannes Honné, verkehrspolitischer Sprecher der Gemeinderatsfraktion und Mitglied im Aufsichtsrat des KVV. Deshalb habe man Oberbürgermeister Fenrich als Vorsitzenden des Aufsichtsrats gebeten, die Einführung einer solchen Karte prüfen zu lassen.

Wir wollen nun von Ihnen wissen: KVV-Freizeit-Card - attraktiv oder überflüssig? Stimmen Sie ab!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!