Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
17.05.2012 00:03
 
Schrift: 

Umfrage: Chaos-Relegation - wieder abschaffen oder wichtiges Spannungsmoment? [16]

Karlsruher Fans entzünden Feuerwerkskörper.
Bild:Uli Deck (dpa)

Foto: ka-Reporter
Karlsruhe (feb) - Mit zwei großen Paukenschlägen sind die Spielzeiten der 1. und 2. Fußball-Bundesliga Anfang dieser Woche zu Ende gegangen. Die beiden unterklassigen Mannschaften, Jahn Regensburg und Fortuna Düsseldorf, konnten sich in spannenden Spielen gegen den Karlsruher SC und Hertha BSC Berlin durchsetzen. Das Sportliche geriet bei beiden Rückspielen teilweise in den Hintergrund, als es in Karlsruhe zu schweren Ausschreitungen und in Düsseldorf zu einer Stürmung des Spielfeldes kam. In unserer ka-news-Umfrage wollen wir deshalb wissen: Chaos-Relegation - Wieder abschaffen oder wichtiges Spannungsmoment?
Anzeige

Mit dem Abpfiff brannten am Montag bei zahlreichen enttäuschten Anhängern des KSC die Sicherungen durch: Sie stürmten durch die Absperrungstore in den Innenraum des Wildparks und mussten von der Polizei unter Einsatz von Schlagstöcken zurück in den Block gedrängt werden.

Gewalt im Stadion: DFB und DFL wollen handeln

Die Enttäuschung der Fans über den Abstieg der Blau-Weißen in die 3. Liga wurde durch unschöne Szenen rund um Spielfeld und Stadion verdrängt. Bei den Randalen wurden insgesamt 76 Personen verletzt, darunter 18 Polizisten. Zahlreiche Beteiligte mussten umgehend auf den Nebenplätzen des Wildparks ärztlich betreut werden.

Bildergalerie
Wildparkstadion, Karlsruhe  ka-Reporter: Randale nach KSC-Abstieg
Bildergalerie
Karlsruher SC  - SSV Jahn Regensburg
Karlsruher SC  - SSV Jahn Regensburg
Karlsruher SC  - SSV Jahn Regensburg

Nur einen Tag später traf Fortuna Düsseldorf im Relegationsrückspiel auf die Gäste aus Berlin. Nachdem das Spiel mehrere Minuten unterbrochen werden musste, weil Hertha-Fans Leuchtraketen auf das Spielfeld schossen, musste die Partie kurz vor Schluss fast abgebrochen werden: Mehrere Hundert Fortuna-Fans stürmten, davon ausgehend, dass das Spiel beendet sei, auf das Spielfeld. Nur auf Bitten der Polizei betraten die Hertha-Spieler, die später von Todesängsten sprechen sollten, wieder den Rasen, um kurz darauf in die 2. Bundesliga abzusteigen. Am Mittwochnachmittag gaben die Herthaner bekannt, dass Protest gegen die Wertung des Relegationsspieles eingelegt wird.

Vereine sollen mehr in die Verantwortung gezogen werden

Aufgrund der Geschehnisse wurde eine bundesweite Diskussion um die Sicherheit in den deutschen Fußballstadien entfacht. Auch die DFL und der DFB wollen und müssen handeln: "Grundsätzlich ist nach den Übergriffen dieser Saison ein Punkt erreicht, an dem neue Wege gegen Gewalt im Umfeld von Fußballspielen gegangen werden müssen", heißt es in einer von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Ligapräsident Reinhard Rauball unterschriebenen Erklärung.

Aktionen wie in Karlsruhe und Düsseldorf seien nicht akzeptabel und es sei deutlich geworden, dass mit den bisherigen Konzepten und Maßnahmen allein nicht mehr ausreichten. Aber auch die Vereine selbst sollen mehr in die Verantwortung genommen werden und durchgreifen, fordert Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich.

ka-news-Leser kafruse stellt die Relegation an sich in Frage: "Man muss grundsätzlich fragen, ob es heutzutage wirklich Sinn macht, den Abstieg in diesen Klassen mit diesen Endspielen zu ermitteln. Sicher hat es seinen Reiz. Doch wie man gestern abend gesehen hat, brennen dann bei einigen die Sicherungen durch." Auch andere ka-news-Leser stellen die Sinnhaftigkeit der Relegation nach den Geschehnissen im Wildpark in Frage. In unserer ka-news-Umfrage wollen wir deshalb wissen: Chaos Relegation: wieder abschaffen oder wichtiges Spannungsmoment? Stimmen Sie ab!

Lade Umfrage
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Mehr zu: Umfragestart Relegation Fußball KSC "Karlsruher SC" Randale



Kommentare [16]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (481 Beiträge) | 18.05.2012 10:38
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Chaos-Fans abschaffen
    Ultras gehören in die Psychiatrie, nicht ins Stadion.
  • unbekannt
    (1115 Beiträge) | 17.05.2012 20:16
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    wie schon erwähnt..
    das Fernsehen will es so, deshalb wird sich daran auch nichts ändern..
  • (718 Beiträge) | 17.05.2012 19:26
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    War die Begegnung
    KSC vs. Eintracht Frankfurt auch schon Teil der Relegation oder bekämpft man damit nicht, wie so oft, Wirkungen, an Stelle von Ursachen ? Wer nämlich glaubt, dass eine Begegnung gegen den VfB oder die Waldhof Buben weniger Zündstoff, als eine Relegation birgt (und daher für deren Abschaffung plädiert) hat mal gar nichts begriffen !!
  • unbekannt
    (8066 Beiträge) | 17.05.2012 17:56
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Gegen Abschaffung
    Dann müsste man auch den 1. Mai, Demos, Kundgebungen, Konzerte, kurz alles was Eskalation hervorrufen kann und oft genug hat, abschaffen. Es gibt ein Problem im Fussball, keine Frage, aber dieses Problem tritt doch nicht ausschließlich bei Relegationsspielen auf? Dann wird halt beim letzten entscheidenden Spiel randaliert!
    Abschaffen nützt nichts, falscher Ansatz.
  • (4024 Beiträge) | 17.05.2012 17:37
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Die Relegationsspiele runter bis in die A-Klassen
    können meinetwegen abgeschafft werden. Was dabei rauskommt hat man ja am vergangenen Montag und darauf in Düsseldorf gesehen.
    Falls der DFB da nicht mitzieht sollten wenigsten die Tore, die aus-
    wärts erzielt wurden , nicht doppelt zählen. Das sollte geändert werden.
    Ein Tor wird immer nur einmal erzielt, dann kann es auch nur einmal zählen.
  • (4411 Beiträge) | 17.05.2012 15:24
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    2, 3 oder 4 Absteiger
    Wir hatten alles schon. Die Relegation sollte eigentlich ein Spannungselement sein und meisstens wird auch bestätigt, dass der 3. Aufsteiger den 3. Absteiger auch wirklich rauswirft.

    Vielleicht sollten wir einfach wieder nur 2 Absteiger haben und Ende.

    Was wir aber auf jeden Fall benötigen, ist ein Beratungspapier, das jeder mit der Eintrittskarte erhält.

    Darauf sollte stehen:
    ACHTUNG! Die Teilnahme an der Bundesliga kann mit Abstieg enden!!

    Wer nicht unterschreibt, dass er dass wirklich verstanden hat, sollte nicht mehr ins Stadion gelassen werden:
  • (1133 Beiträge) | 17.05.2012 15:19
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Pro Relegation
    Ich mag die wiedereingeführte Relegation! Ganz einfach weil ich denke der Drittletzte hat diese Chance verdient, man schaue sich als bestes Beispiel mal Borussia Mönchengladbach an, die haben es letzte Saison auf den letzten Drücker in die Relegation geschafft und dieses Jahr mit derselben Mannschaft die Quali zur Champions League. Wer weiss welchen Aufwind eine überstandene Relegation dem KSC gebracht hätte, es ist eben auch vieles Kopfsache, Chance vertan, schade.
  • (5757 Beiträge) | 17.05.2012 13:38
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Einnahmequelle
    ja mayschoss, genau darum gehts. Nur um KOHLE. Für die armen Vereine, den ganz armen DFB / DFL und natürlich um Einschaltquoten fürs fensehen. Da sind Verletzte und Einsatzkosten für Polizei usw. Nebensache. Der ganze Profifussball ist ein verlogener Sch...haufen. Das sah man beim bzw. nach dem Suizid von Robert Enke. Welche schöne n wurfden da in die Kameras geheuchelt. Und was wurde draus ???
  • (5757 Beiträge) | 17.05.2012 14:19
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    absichten
    hätte es heißen sollen. Da war von Menschlichkeit usw. die Rede. Man hat gesehen wie menschlich es im Fussball zugeht. Unmenschlich, in allen Bereichen.
  • (505 Beiträge) | 17.05.2012 12:52
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wie man
    wohl in Regensburg darüber denkt? Ich bin für die Reli, so hat man zumindest noch einen kleine Chance,(mit etwas Glück wäre der KSC ja auch dringeblieben) und für die Vereine ist es auch noch eine gute Einnahmenquelle, sieht man mal von den ganzen Chaoten ab, denn die gibt es leider überall.,
  • (66 Beiträge) | 17.05.2012 11:11
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Relegation abschaffen!
    Man sollte die Relegation in allen Klassen ersatzlos streichen.
    Wer in 34 Spieltagen (oder ligabezogen mehr oder weniger Spieltagen) Drittletzter wird, sollte absteigen. Wer Dritter wird hat den Aufstieg allemal verdient. "Finalspiele" sollten auf Pokalwettbewerbe beschränkt bleiben.
  • (402 Beiträge) | 17.05.2012 10:05
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Gefahren...tz
    jaja, jetzt gabs mal wieder Randale und gleich is die pöse pöse Relegation dran Schuld ... tz tz tz

    ich bin für "Relegation abschaffen"
    so wie es Torflut oben schon sagt:
    drei Absteiger, drei Aufsteiger - basta

    aber wenn man Relegation machen muss, dass sollte man zumindest diese dumme Auswärts-Tor-Regel wegwerfen - was soll der sch**ß überhaupt?
    jedes Tor soll gleich zählen, egal wo mans schießt und gut
  • (2113 Beiträge) | 17.05.2012 09:12
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Unser...
    ...Problem ist eine Justiz, die unsere Gesetze nicht konsequent anwendet. Das grenzt schon an Arbeitsverweigerung! Oder warum laufen diese ganzen Hooligans überhaupt noch frei herum?
  • (1148 Beiträge) | 17.05.2012 00:14
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Keine
    Relegationsspiele mehr. Drei Absteiger und drei Aufsteiger.
  • (200 Beiträge) | 17.05.2012 13:32
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    alles ganz harmlos
    siehe

    > http://www.publikative.org/2012/05/16/hurra-wir-leben-noch/

    und nicht so reißerisch wie von den sensationsgeilen Moderatoren dargestellt

    Spielfeld stürmen um Party zu machen? JA BITTE!

    Relegation? JA BITTE, erhöht schließlich die Spannung.
  • (15 Beiträge) | 17.05.2012 11:33
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Genau so
    Wer die ganze Saison "gepennt" hat, braucht keine Zweite Chance mehr sich in der Liga zu halten.

    Platz machen für die besseren aus der unteren Liga.

    Somit weg mit dem Mist.
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]