9  

Karlsruhe Tötungsdelikt in Amalienstraße: Polizeihund soll nach Fluchtspuren suchen

Die Ermittler der Sonderkommission "Amalia" haben sich am Mittwochmorgen erneut den Tatort in der Amalienstraße vorgenommen. Kriminaltechniker suchten nochmals akribisch nach Tatortspuren in der Amalienstraße, so die Polizei in einer Pressemeldung.

So kam auch ein Metallsuchgerät zum Einsatz. Während der Suchmaßnahmen musste ein Straßenabschnitt der Amalienstraße sowie mehrere Parkplätze vorübergehend gesperrt werden. Von Zeugen wurde beobachtet, wie ein Verdächtiger auf der Amalienstraße in Richtung Mühlburger Tor rannte und dann in die Leopoldstraße einbog.

Mit einem Suchhund der Polizei wurde auf dem vermeintlichen Fluchtweg nach Gegenständen gesucht, denen sich der Täter auf seiner Flucht entledigt haben könnte. Die Maßnahmen dauerten bis in die Mittagsstunden, führten allerdings zu keinen greifbaren Ergebnissen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!