2  

Karlsruhe Tag des Wassers: Stadtwerke Karlsruhe stellen Trinkwasser-App vor

Am internationalen Tag des Wassers, präsentieren die Stadtwerke Karlsruhe ihre neue Trinkwasser-App. Sie soll eine jüngere Zielgruppe ansprechen und sie für die besondere Qualität des Karlsruher Trinkwassers sensibilisieren, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

 „Immer mehr Menschen nutzen ihr Smartphone heute als unverzichtbaren Begleiter im Alltag. Daher wollen wir nun über dieses Medium Informationen über das Karlsruher Trinkwasser weitergeben, zum regelmäßigen Wassertrinken animieren und den Weg zum nächsten öffentlichen Trinkwasserbrunnen in der Stadt zeigen“, so Dr. Karl Roth, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe.

Die App biete neben umfassenden Informationen zur Herkunft und Qualität des Karlsruher Trinkwassers spezielle Trink-Tipps für Sportler, Reisende und Menschen, die abnehmen möchten, sowie Rezepte für leckere Trinkwassercocktails. Es gibt die Menüpunkte News, Events und "Trinkwasser finden". Letzteres ist vor allem für Sportler interessant, die unterwegs Durst bekommen, oder auch für junge Familien mit Kindern, die an heißen Sommertagen dankbar seien für eine kostenlose Erfrischung am nächsten Trinkwasserbrunnen oder an einem naheliegenden öffentlich zugänglichen Trinkwassersprudler.

Wie man ein Brunnenpate wird

Interessant sei auch der Menüpunkt „Brunnenpaten“. Das seien engagierte Karlsruherinnen und Karlsruher, die sich ehrenamtlich um die Karlsruher Brunnen kümmern und sie regelmäßig von Unrat befreien. Über die App könne man sich ganz einfach als Brunnenpate bewerben. Eine Karte zeigt, welche Brunnen aktuell noch ohne Paten seien, so die Stadtwerke in einer Mitteilung an die Presse.

Die Karlsruher Trinkwasser-App steht als iOS-Version kostenlos im Apple-Store zum Download bereit, die Android-Version bekommt man im Google Play Store. Die Stadtwerke Karlsruhe hätten für die Präsentation der neuen Trinkwasser-App bewusst den internationalen Tag des Wassers gewählt. Er wurde 1992 von der Vollversammlung der Vereinten Nationen ins Leben gerufen mit dem Ziel, einmal im Jahr auf die Bedeutung des Wassers für das tägliche Leben aufmerksam zu machen und die Menschen auf allen Kontinenten zumindest einmal im Jahr daran zu erinnern, wie eminent wichtig Wasser für alle Lebewesen ist.

Wasser schafft und sichert Arbeitsplätze

Dieses Jahr steht der Tag des Wassers unter dem Motto "Wasser und Arbeitsplätze". Damit werde die Bedeutung der Ressource Wasser für die Wirtschaft und die Beschäftigung weltweit hervorgehoben. Allein in Deutschland sind rund 40.000 Menschen in der Wasserversorgung tätig, in der Abwasserentsorgung sind es nochmals rund 30.000 Beschäftigte. Durch die Digitalisierung seien in den letzten Jahren zahlreiche neue Arbeitsplätze in der Wasserbranche entstanden, so die Pressemitteilung weiter.

Die Steuerung und Überwachung der Anlagen für die Trinkwasserversorgung erfolge in Karlsruhe bereits heute rund um die Uhr durch hochkomplexe Computerprogramme. Aber auch das Informationsbedürfnis des Kunden möchten die Stadtwerke Karlsruhe in Zukunft durch moderne digitale Medien sicherstellen. Daher ist die Trinkwasser-App eine konsequente Fortentwicklung der Kommunikation mit den Kunden im digitalen Zeitalter.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!