Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
24°/ 15°
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
05.01.2016 14:48
 
Schrift: 

Silvesternacht in Karlsruhe: Haupt-Partyzone hinterlässt 15 Kubikmeter Müll [34]

Silvestermüll in Karlsruhe
Bild:(Corina Bohner)

Karlsruhe (Ramona Holdenried/Lydia Bilharz) - In der rauschenden Silvesternacht wurde in der Fächerstadt ordentlich gefeiert und Feuerwerk gezündet. Um 6 Uhr am Neujahrsmorgen begannen die Aufräumarbeiten in Karlsruhes "Haupt-Partyzone", die sich über den Bereich zwischen dem Zirkel, dem Hauptbahnhof und dem ZKM erstreckt, so Helga Riedel von der Pressestelle der Stadt Karlsruhe. Wie fällt die Bilanz des Amts für Abfallwirtschaft (AfA) für die Silvesternacht in Karlsruhe aus?
Anzeige
"Das AfA war am Neujahrsmorgen ab 6 Uhr mit etwa 20 Mitarbeitern, fünf Kehrmaschinen und fünf Klein-LKW im Bereich zwischen dem Zirkel, dem Hauptbahnhof und dem ZKM - also in der Haupt-Partyzone - unterwegs und hat dort rund 15 Kubikmeter Müll eingesammelt", sagt Helga Riedel von der Pressestelle der Stadt Karlsruhe. Dieser Wert bewege sich im Erfahrungsbereich der vergangenen Jahre. Wie schon in den Jahren zuvor wurde die Müllmenge nicht gewogen, daher könne man auch keinen Wert in Tonnen nennen, so die Stadt.

"Aufräumarbeiten dauern noch ein bis zwei Wochen an"

"Nach dem alljährlichen Sondereinsatz an Neujahr, an dem sich auch 2016, ab 8 Uhr wieder Mitglieder der islamischen Achmadija-Gemeinde beteiligt haben, erfolgt jetzt die restliche Straßenreinigung im normalen Dienst ohne Sonderschichten", so heißt es von der Stadt auf Nachfrage. Das dauere nach den Erfahrungen des AfA etwa eine bis zwei Wochen. "Gehsteige reinigt das AfA nicht, außer bei "Gefahr im Verzuge", sprich, wenn etwa Glasscherben rumliegen." Der Appell gehe daher an die Anwohner, Gehsteige selbst zu reinigen. Dazu seien die Bürger verpflichtet. Das geschehe aber in der Regel ohne Probleme, so die Stadt Karlsruhe
 

Ein sinkendes Bewusstsein könne das AfA nicht registrieren. Probleme habe das AfA allerdings mit den neuen großen Raketenbatterien bzw -würfeln. "Die Kehrmaschinen können diese wegen ihrer Größe nicht direkt aufnehmen, deren Überreste müssen daher von Hand entfernt werden", äußert sich die Stadt Karlsruhe weiter. Nach Einschätzung des AfA seien stattdessen aber weniger "kleine" Überreste angefallen, so Riedel.

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: AfA Silvesternacht Müll



Kommentare [35]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (161 Beiträge) | 07.01.2016 06:17
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wenn die Bundesregierung nicht an der Böllerei verdienen würde,
    wäre diese schon verboten. Den Dreck der dabei entsteht, sollten nicht die Bürger wegmachen müssen, da hätte ich genügend andere Vorschläge!
  • (2494 Beiträge) | 06.01.2016 17:32
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wo ist das Problem?
    Könnte man den Müll nicht einfach liegen lassen? Sieht in Karlsruhe und Umgebung doch eh gleich wieder aus wie Hulle.
  • (688 Beiträge) | 06.01.2016 13:35
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Alles von diesen Ausländern!
    Das habt ihr nun davon, die Asylanten versauen das saubere Deutschland. Früher, also im letzten Jahr gab es sowas noch nicht. Da wurde nur mit Mehrwegknallern geknallt und aus Mehrwegflachen gesoffen, die alle wieder zu EDEKA zurückgebracht wurden.
  • (161 Beiträge) | 07.01.2016 06:40
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Es ist definitiv so, daß seit 2015
    die Probleme deutlich zugenommen haben, und die Vermüllung unserer Stadt natürlich auch. Maßgeblich beteiligt sind Menschen aus fremden Kulturen, die augenscheinlich mit Mülltonnen nichts anfangen können!
  • (106 Beiträge) | 07.01.2016 12:32
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Sehe ich auch so,
    man muss nur mal den Stadtrand von Nairobi, Mombasa, Stone Town oder anderer afrikanischer Städte gesehen haben, da ist es genau so zugemüllt. Abfall fliegt hier - trotz vorhandener Müllboxen - einfach auf die Straße!
    Nun, da bei uns die Nachttöpfe im Mittelalter auch auf die Gassen gekippt wurden, sind die Refugees in 500 Jahren evtl. auch so weit!
  • (688 Beiträge) | 07.01.2016 10:45
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Sie haben da wieder ihr rechtes Mäntelchen in den Wind gehängt
    Das kann doch nicht wahr sein? Da wird die Stadt zugemüllt mit dem Wohlstandsmüll und da kommt eine auch noch mit ausländerfeindlichen Sprüchen daher. Meine Mitteilung war IRONISCH gemeint.
  • (696 Beiträge) | 06.01.2016 09:48
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ich bin erstaunt,
    dass es "nur" 15 m³ sind.
    Hätte da viel mehr geschätzt.
  • (52 Beiträge) | 06.01.2016 09:24
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Es gibt eine Stadtverordnung und
    Gesetze die das Problem schnell eindämmen können. Die zuständigen Behörden müssen nur wollen. Wie so vieles! Vorhandene Gesetze konsequent durchsetzen und alles wird gut.
  • unbekannt
    (394 Beiträge) | 05.01.2016 22:37
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Sinnlose Böllerei!
    Wenn es nach mir ginge, würde ich diese Böllerei ohnehin verbieten. Nicht nur der ganze Müll, auch die starke Lärmentwicklung kann Schichtarbeiter_innen und Schutzsuchenden zusetzen.

    Ich habe es dieses Jahr wie jedes Silvester gemacht: Ich schaute im Supermarkt, wie viel Geld ein Sortiment Raketen gekostet hätte, wenn ich es gekauft hätte, und überwies das Geld an 'Brot für die Welt'.

    Daran könnten sich mal mehr Menschen ein Beispiel nehmen, statt sinnlos Geld in die Luft zu feuern und damit für hohe Feinstaubwerte, Umweltverschmutzung, Traumata bei Flüchtlingen und verängstigte Tiere zu sorgen.
  • (161 Beiträge) | 07.01.2016 06:37
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Bei den Tieren
  • (177 Beiträge) | 06.01.2016 22:16
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Super!
    Sie sind der Beste Wohltäter aller Zeiten! Bei mir wird trotzdem weiter geböllert!
  • (905 Beiträge) | 05.01.2016 22:28
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Dass sich manche zu fein sind,
    ihren Dreck am nächsten Tag selbst wegzuräumen, ist armselig. Um nicht zu sagen asozial.

    Das ist die Tragik der Allmende. Diese Leute fühlen sich für den Dreck im öffentlichen Raum nicht zuständig, bzw. sehen für sich selbst keinen Nutzen in dem Aufwand des Saubermachens. Also machen sie es auch nicht.
  • (548 Beiträge) | 06.01.2016 11:30
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Tragik der Allmende vielleicht...
    aber die Verblödung des Deutschen Dummvolks schreitet nun mal stetig voran. Sieht man auch in anderen Städten, Karlsruhe ist da keine Ausnahme. Es ist ja schon hirnverbrannt genug, überhaupt Geld für diesen Schwachsinn auszugeben, was dann auf Kosten der Allgemeinheit (Lärm, Dreck, Feuer, Feinstaub) zur eigenen Belustigung abgebrannt wird. In vielen Nachbarländern ist Privatfeuerwerk zurecht nicht erlaubt.
  • (1000 Beiträge) | 05.01.2016 23:50
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ist beim Sperrmüll
    noch viel schlimmer!
    Da werfen Leute oft Sachen weg, die definitiv nicht aufn Sperrmüll gehören, teilweise passt dieser Müll in die normale Mülltonne...trtzdem werfen die Leute es weg und es bleibt dann tagelang vorm Haus liegen. Bei uns lag mal ein PC-Monitor 2 Wochen im Regen rum und Autoreifen gar 3 Wochen!
  • (58 Beiträge) | 05.01.2016 20:50
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Lameyplatz
    Da sieht es auch aus , gerade bei dem Hochhaus da , kaputte Sekt und Bierflaschen.
    Da macht auch niemand sauber.
    Und jetzt wo es regnet richtig rutschig nasser Karton.
  • unbekannt
    (394 Beiträge) | 05.01.2016 22:41
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Sekt und Bierflaschen
    Also gute Deutsche Kulturgüter. Aber Sie finden sicherlich auch wieder eine Ausrede, dies den Muslimen in die Schuhe zu schieben.
  • (1000 Beiträge) | 05.01.2016 23:52
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    es gibt auch
    "Nicht-Deutsche", die Bier und Sekt trinken.
  • (5421 Beiträge) | 05.01.2016 18:14
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Müllhalde Stadt
    Jedes Jahr das selbe: die Stadt sieht nach Silvester zugemüllt aus. Warum können die Leute die Zeug nicht wieder mitnehmen? Die Verpackungen, die Flaschen...? Warum läuft der KOD in der Silvesternacht keine Streife und stellt - wenigstens punktuell - Strafzettel für die Müllsünder aus?
  • (3259 Beiträge) | 05.01.2016 21:12
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    In anderen
    Städten wären die froh, sie hätten aus der Silvesternacht nur ein Müllproblem.
  • (766 Beiträge) | 05.01.2016 18:53
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Im Wald über Ettlingen
    Z.B. Am Bismarkturm sieht es auch schlimm aus. Leere Flasche, z.T. Kaputt (ganz toll für Tiere), der ganze Müll von den Raketen usw. Liegt da rum. Auch frage ich mich ob man im Wald Böller abschiessen darf. Im Sommer ist Rauchverbot wegen Brandgefahr, aber Böllern geht?

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Eine Ampel hat die Farben grün, orange und ...?: 
Anzeigen