22  

Karlsruhe Schon wieder: Senior landet beim Abbiegen im Gleisbett

Wieder einmal hat sich im Karlsruher Stadtgebiet ein Autofahrer ins Gleisbett verirrt. Weil der Senior zu früh abbog und sich auf den Gleisen festfuhr, war der komplette Straßenbahnverkehr am Vormittag auf der Mathystraße mehr als eine Stunde lang blockiert.

Wie die Polizei Karlsruhe mitteilt, ist ein Autofahrer am Dienstagvormittag an einer Baustelle zu früh abgebogen und hat sich so auf den Gleisen festgefahren.

Senior fährt sich in den Gleisen fest

Der Straßenbahnverkehr war bis zur Bergung des Fahrzeuges über eine Stunde lang gesperrt. Nach den Feststellungen des Polizeireviers Südweststadt fuhr der 80-Jährige gegen 10.20 Uhr auf der Karlstraße in Richtung City und wollte im dortigen Baustellenbereich nach links in die Mathystraße abbiegen. Allerdings hielt sich der Senior nicht an die vorgegebenen Fahrbahnmarkierungen, bog zu früh ab und verfuhr sich in die Gleisanlagen der Tram.

Leider setzte der Fahrer trotzdem seinen Weg noch einige Meter bis über das Ende der Pflasterung hinaus fort, wo sich der Pkw auf den Gleisen festfuhr. So war der komplette Straßenbahnverkehr auf der Mathystraße blockiert. Bis zum Ende der Bergungsmaßnahmen mittels Kranfahrzeug musste der Bahnverkehr örtlich umgeleitet werden. Ein nennenswerter Sachschaden entstand nach Polizeiangaben nicht.

Das Foto vonm Auto im Gleisbett hat uns ein ka-Reporter geschickt. Haben Sie auch etwas gesehen, erlebt oder fotografiert? Hier geht es zum ka-Reporter-Formular.

Siehe auch:

Durlacher Tor: Auto "parkt" ungünstig im Gleisbett

Navi gefolgt - holprige Fahrt endet im Gleisbett

Oststadt: Betrunkener Autofahrer landet im Gleisbett

Irritation am Durlacher Tor: Im Gleisbett festgefahren

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!