Stutensee Sauna fängt Feuer: 56-Jähriger nach Wohnhausbrand leicht verletzt

Eine Bewohnerin im Kleeweg in Stutensee-Spöck meldete am frühen Montagmorgen schwarzen Rauch vor ihrem Anwesen, weshalb zunächst von einem Dachstuhlbrand ausgegangen wurde. Nach den derzeitigen Ermittlungen geriet jedoch gegen 2:50 Uhr vermutlich die im Keller befindliche Sauna in Brand.

Die genauen Umstände sind jedoch noch nicht geklärt. Der alleinige, 56-jährige Bewohner des Hauses konnte sich, nachdem der Rauchmelder ausgelöst hatte, noch rechtzeitig aus dem Haus retten. Er wurde aber mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, so heißt es vonseiten der Karlsruher Polizei. Vor Ort war die Freiwillige Feuerwehr Stutensee mit 39 Einsatzkräften mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Gesamtschaden wird derzeit auf 100.000 bis 150.000 Euro geschätzt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!