12  

Karlsruhe/Stuttgart Salomon und Stober: Karlsruhe profitiert von Grün-Rot - eine erste Bilanz

Vor einem Jahr löste die grün-rote Landesregierung in Stuttgart die Koalition aus CDU und FDP ab. "Die Bilanz nach einem Jahr kann sich sehen lassen", finden nun die beiden Karlsruher Abgeordneten Alexander Salomon (Grüne) und Johannes Stober (SPD). Auch in Karlsruhe komme vom begonnenen Wechsel spürbar etwas an.

Der kommunale Haushalt sei im Bereich der Kleinkindbetreuung entlastet worden. "Karlsruhe wird für den Ausbau mit insgesamt 19,4 Millionen Euro unterstützt. Damit wird die Landesförderung mehr als verdoppelt", berichtet Johannes Stober in einer Pressemitteilung.

Studiengebühren und Verfasste Studierendenschaft

Außerdem baue Grün-Rot das Angebot an den beruflichen Gymnasien aus. In Karlsruhe erhält die Elisabeth-Selbert-Schule das lang umkämpfte sozialwissenschaftliche Gymnasium. An der Ludwig-Erhard-Schule wird zudem ein zweizügiges Wirtschafts-Gymnasium mit dem Schwerpunkt Gesundheitsmanagement eingerichtet. In Grötzingen sei außerdem eine Gemeinschaftsschule und eine Starterschule eingerichtet worden.

Gerade der Hochschulbereich habe in Karlsruhe eine bedeutende Stellung, betont Grünen-Politiker Salomon. Eine große Herausforderung sei die starke Zunahme der Studierendenzahlen. Die Landesmittel wurden daher um 68 Millionen Euro erhöht, damit die Hochschulen landesweit bis zu 22.000 zusätzliche Studienanfängerplätze anbieten können. Mit dem Wegfall der Studiengebühren sei zudem eine wirtschaftliche Hürde für das Studium beseitigt. Außerdem erhielten die Hochschulen Kompensationsmittel, um die Qualität der Lehre zu sichern und zu verbessern. "Darüber hinaus werden die Studierenden zukünftig mit der  Verfassten Studierendenschaft wieder stärker an Entscheidungen ihrer Hochschulen  beteiligt", freut sich Stober.

Standesamt und Städtisches Klinikum

Die Standesämter öffnen sich künftig in Baden-Württemberg für Lesben und Schwule. "Endlich gilt auch in Karlsruhe gleiches Recht für gleiche Liebe", so Alexander Salomon. Der Abgeordnete hatte sich ebenfalls für die Stärkung der sozikulturellen Zentren eingesetzt. Von der verbesserten Förderpraxis profitieren die sozikulturellen Zentren in Karlsruhe mit 75.000 Euro. Für eine bessere Ausstattung der Krankenhäuser wurden 2011 zusätzlich 50 Millionen Euro für Investitionen bewilligt. 2012 erhöhen die Koalitionsfraktionen die Mittel um 45 Millionen Euro und wollen die Förderung bis 2016 Schritt für Schritt weiter aufstocken. Alexander Salomon weist darauf hin, dass auch das Städtische Klinikum daraus erhebliche Fördermittel erhalten wird.

Neben dem Umbau des Karlsruher Naturkundemuseums profitierten auch andere Institution in Karlsruhe mit insgesamt 19,25 Millionen Euro: darunter das KIT, das Landwirtschaftliche Technologiezentrum (LTZ) am Augustenberg, die Badische Landesbibliothek, die Pädagogische Hochschule, das Badische Landesmuseum und das Badische Staatstheater. Außerdem wird die Sanierung des Knielinger Sees mit 2,3 Millionen Euro gefördert.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    Was ist denn
    eine Starterschule?

    Bauen die da Anlasser zusammen? Für den voll korräkten BMW in zehn Jahren?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9674 Beiträge)

    und das ist alles
    gut für KA, oder was wäre denn wirklich gut?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   joka
    (9833 Beiträge)

    Ein neues...
    Stadion?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alpinium
    (5477 Beiträge)

    Wenn der KSC
    so weiter macht, braucht der kein neues Stadion mehr, dann reicht ein Acker und ein paar Bierbänke drumrum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9674 Beiträge)

    wo nehmen wir den Acker her?
    aber: um das Stadion geht's hier nicht...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    Falsch!
    Es geht immer ums Stadion, scheissegal worums geht. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Insider
    (724 Beiträge)

    Soziokulturelle Zentren sind...
    Tollhaus, Tempel, Mika z.B. in Karlsruhe. Klassisches Kulturklientel vor allem der Grünen. Ob die die Förderung wirklich brauchen, vor allem das Tollhaus ist umstritten. Machen halt gute Lobbyarbeit und jetzt sind sie belohnt worden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielfahrer
    (410 Beiträge)

    Die
    machen vor allem gute Arbeit!! Ob im Tollhaus vor allem "klassisches grünes Publikum" zu finden ist, wage ich doch mal zu bezweifeln. Das Tollhaus ist längst eines der kulturellen Aushängeschilder der Stadt und bekommt einen Bruchteil dessen, was dem Badischen Staatstheater jährlich an Zuschüssen bezahlt wird.
    Ob Zuschüsse für einen Kulturbetrieb nötig sind, darüber lässt sich natürlich immer streiten. Vor allem von Menschen, die sich täglich stundenlang vor dem Computer oder der Mattscheibe aufhalten.
    Das Tollhaus bringt (nicht nur) beim Zeltival regelmäßig hochrangige Künstler nach Karlsruhe - im Gegensatz zur dm-Arena, beispielsweise.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5612 Beiträge)

    Ich kenne ein soziokulturelles Zentrum
    [/b] Das ist eine Einrichtung, Mischung aus Sozialkaufhaus, (Kaschka)
    Tauschhandel, Integrationsarbeit, Beschäftigung, also Versuch "Prolemfälle in Arbeit zu bringen", evtl. noch Tafel, etc. Ob "[b]sozikulturelles
    " Zentrum in Karlsruhe damit gemeint ist?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9296 Beiträge)

    soziokulturelles Zentrum: mehrere Personen zu einer bestimmten Zeit an einem gemeinsamen Ort und eine Gemeinschaft bildend.
    Ich dachte da eher an kleine Kulturvereine.

    Mir hat man aber gesagt, dass ein "o" im Text und diesem Wort fehlt.
    Jetzt überlege ich gerade: sozikulturelloeses Zenrum oder sozikultourelles Zentrum? grinsen Tät besser zu deiner Beschreibung passen tun täten. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben