13  

Rheinzabern Qualvoll verendet: Hund in Rheinzabern vergiftet

Ein unbekannter Täter legte im Bereich Rappengasse, zwischen Goethering und Bahnübergang, vergiftete Wurst auf dem Grünstreifen, neben Fußweg, aus.

Ein Cocker-Spaniel schnappte sich die Wurst und fraß sie. Kurze Zeit später folgten Krankheitssymptome, die innerhalb einer Stunde zu einer qualvollen Verendung des Tieres führten.

In diesem Bereich soll vor zirka drei Monaten ein handgefertigtes Schild angebracht worden sein, worauf sich ein anonymer Mitbürger über den Hundekot beschwert hatte, so die Polizei in einer Pressemeldung.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!