37  

Karlsruhe-Durlach Mit langem Messer bedroht: Überfall auf Durlacher Tankstelle

Nach Angaben der Karlsruher Polizei wurde am späten Freitagabend die Agip-Tankstelle in der Durlacher Killisfeldstraße überfallen. Ein maskierter Täter betrat kurz von 23.30 Uhr den Verkaufsraum und forderte von der alleine anwesenden Angestellten die Herausgabe des Bargelds. Hierbei drohte er mit einem länglichen Gegenstand, bei dem es sich um ein Messer gehandelt haben könnte.

Das Bargeld in Höhe von einigen hundert Euro ließ er sich der Mann in eine mitgebrachte Plastiktüte stecken, mit der er schließlich die Flucht antrat. Aufgrund von Zeugenhinweisen besteht die Möglichkeit, dass der Täter seine Flucht mit einem Fahrzeug fortgesetzt hatte. Eine sofort eingeleitete Großfahndung verlief bislang ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Beschreibung des flüchtigen Täters

Der Mann ist etwa 170 bis 175 Zentimeter groß, schlank, sprach mit ausländischem Dialekt, trug eine schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen. Er war vermutlich mit einem etwa 20 Zentimeter langem Messer bewaffnet, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpulli oder -jacke mit Brusttaschen, jeweils mit zwei länglichen Reflektionsstreifen auf den Ärmeln, welche jeweils in einem Querstreifen auf Brust und Rücken weiterführen. Zudem trug er eine schwarze Hose mit jeweils einem länglichen Reflektionsstreifen auf den Beinaußenseiten und schwarze Schuhe.

Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon 0721 9395555 entgegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (37)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!