5  

Karlsruhe Mit Axt bedroht - Wirt entwaffnet Einbrecher

Ein heimkehrender Pächter überraschte in der Nacht zum Pfingstmontag drei Einbrecher. Diese waren in sein Bistro in der Pennsylvaniastraße eingedrungen. Die drei Tatverdächtigen wurden bereits dem Haftrichter vorgeführt. Das teilten die Staatsanwaltschaft und die Polizei Karlsruhe in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Beim Anblick des Wirtes flüchteten die gewaltsam ins Lokal gelangten Langfinger laut Polizei sofort und ließen bereitgestellte Spirituosen, Zigaretten sowie aus aufgebrochenen Spielautomaten stammende Geldkassetten und auch einen Flachbildfernseher zurück.

Während seine beiden Komplizen entkommen konnten, gelang es dem Pächter, einen 18 Jahre alten Eindringling, der sich mit einer Axt gewappnet hatte, zu entwaffnen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

In unmittelbarer Nähe des Tatortes entdeckten die Beamten wenig später auch den Wagen der Einbrecher. Dagegen brachte die Fahndung nach den geflüchteten Mittätern trotz Einsatzes des Polizeihubschraubers zunächst nicht den erhofften Erfolg.

Hat das Trio häufiger eingebrochen?

Gegen den am Montag festgenommenen Einbrecher erließ das Amtsgericht Karlruhe Haftbefehl wegen besonders schweren räuberischen Diebstahls. Die beiden zunächst flüchtigen 17 und 20 Jahre alte Landsleute des inzwischen inhaftierten 18-Jährigen konnten im Lauf der von der Kriminalpolizei fortgeführten Ermittlungen am Pfingstmontag in der Oststadt festgenommen werden.

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe stellt nunmehr auch gegen diese beiden Verdächtigen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen bewaffneten Diebstahls. Ihre Vorführung vor dem zuständigen Richter ist noch für Dienstag vorgesehen. Ob das Trio für weitere ähnlich gelagerte Einbrüche in Frage kommt, sollen die noch andauernden weiteren Ermittlungen klären.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!