Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
27°/ 16°
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
04.02.2016 07:00
 
Schrift: 

Markthalle für Karlsruhe: Könnte das Projekt mit Investor gelingen? [37]

(Archivbild)
Bild:(djv)

Karlsruhe (Ramona Holdenried) - Berlin hat eine, Hamburg auch und Stuttgart ebenfalls: eine große Markthalle. Bis 1970 hatte auch Karlsruhe eine eigene Markthalle in der Südstadt. Seit den 70ern muss die Fächerstadt nun allerdings ohne auskommen. So manch einer ist damit aber nicht glücklich: Die Karlsruher FDP brachte das Thema "Markthalle für Karlsruhe" in der vergangenen Sitzung in weiteres Mal in den Karlsruher Gemeinderat.
Anzeige

Neu ist die Diskussion über eine Markthallen-Renaissance nicht. "Das Thema Markthalle ist ein altes", so Bürgermeisterin Gabriele Luczack-Schwarz in der vergangenen Gemeinderatssitzung. Im Grunde diskutiere man darüber, seit die ursprüngliche Markthalle geschlossen wurde. Vor rund zwei Jahren hatten die Freien Wähler das Thema beispielsweise entdeckt: In einem Antrag an die Stadtverwaltung ließ die Wählervereinigung bereits prüfen, wie die Chancen für eine neue Markthalle in Karlsruhe stehen.

"Bringen Sie einen Investor und ein Gebäude"

Die FDP wagte einen neuen Vorstoß: Reges Markttreiben und eine Unterstützung der regionalen Wirtschaft sieht die Fraktion als mögliche Vorteile, die eine Markthalle mit sich bringen könnte. Gleichzeitig könne man mit einer solchen Halle die östliche Kaiserstraße wiederbeleben. Einig sind sich Stadt und FDP in einem Punkt: Eine neue Markthalle soll nicht aus städtischen Mitteln finanziert werden.

Hier fühlt sich die FDP bei der Gemeinderatssitzung von der Stadt missverstanden: Man teile die Einschätzung der Verwaltung, dass es hierfür einen andren Investor brauche als die Stadt, betont FDP-Stadtrat Thomas H. Hock. Er wirft aber auch die Frage auf, warum die Stadtverwaltung nur negative Beispiele für ihre Argumentation anführe.

Hocks Appell: Man müsse mit Mut an die Entwicklung gehen. Positive Rückmeldung zu einer neuen Markthalle kommt auch vonseiten der SPD, der Kult-Fraktion und den Freien Wählern. "Der Kronenplatz ist tot", mahnt Stadtrat Jürgen Wenzel. Es brauche eine Aufwertung, etwa durch eine neue Markthalle. Und auch die SPD kann dem Antrag der FDP viel abgewinnen, erklärt SPD-Mann David Hermanns.

Kritik kommt vonseiten der Karlsruher CDU und den Grünen. CDU-Stadtrat Thorsten Ehlgötz meint dazu: "Wenn es hier eine Veränderung gibt, dann auf der privaten Ebene." Die Stadt dürfte keine Konkurrenz für die eigenen Einzelhändler aufbauen. Grünen-Stadträtin Zoe Mayer betont, dass auch die Grünen sich eine Aufwertung der Kaiserstraße-Ost wünschen. "Eine Halle auf dem Kronenplatz halten wir aber nicht für zielführend", so Mayer.

Am Ende entscheidet der Gemeinderat, das Thema ein weiteres Mal an die zuständigen Ausschüsse zu verweisen. Die Aufgabe für die Befürworter: "Bringen Sie uns einen privaten Investor mitsamt Gebäude, dann kann man baurechtlich darüber sprechen", meint Bürgermeisterin Luczack-Schwarz abschließend.

Wo genau eine Markthalle entstehen könnte und welche Auswirkungen sie haben könnte, bleibt abzuwarten. Auf Nachfrage von ka-news teilt das Marktamt mit, dass man zum jetzigen Zeitpunkt zum Prozedere noch keine genauen Angaben machen könnte. Hier müssten zunächst die Ergebnisse aus den zuständigen Ausschüssen abgewartet werden.

Das sind die Mehrheitsverhältnisse im aktuellen Gemeinderat:

Fahren Sie mit dem Mauszeiger einfach über die Sitze und erfahren Sie mehr über die einzelne Stadträte!

Liebe Community, ka-news ruft jede Woche zwei Mal zur Themen-Diskussion auf: Montags und donnerstags veröffentlichen wir ein spezielles Debatten-Thema inklusive Umfrage - wir möchten Sie dazu ermuntern, mit anderen Usern sachlich und themenbezogen zu diskutieren. Kontroverse Diskussionen sind durchaus erwünscht, aber bitte bleiben Sie dabei stets sachlich und beachten Sie unsere Netiquette. Unser Ziel ist es, einen qualitativ hochwertigen und sachlichen Meinungsaustausch zu einem bestimmten Thema zu fördern und unter einem Artikel zu bündeln.

Die Karlsruher FDP bringt das Thema Markthalle für Karlsruhe wieder auf die Agenda der Stadt Karlsruhe. Was denken Sie: Braucht die Karlsruher City wieder eine Markthalle? Und wenn ja, wo? Sagen Sie Ihre Meinung unter diesem Artikel!

Werde ka-Reporter!
Lade Umfrage
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Mehr zu: Karlsruhe Gemeinderat Markthalle Debatte Diskussion Umfragestart

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Blitzer in Karlsruhe: Kennen Sie schon dieses neue Gerät? [57]


Mobiler Blitzer Karlsruhe


Kommentare [37]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (14 Beiträge) | 07.02.2016 19:43
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Nächster Versuch?
    Auf dem Kronenplatz steht doch schon lange eine kleine Markthalle. Die wurde vermutlich nicht ohne Grund in eine Boulebahn umgewandelt.
  • (606 Beiträge) | 05.02.2016 00:38
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ........................Markthalle am Kronenplatz
    garantiert eine Totgeburt. Es gibt einige Märkte in KA mit guter Frequenz und auch mit Parkmöglichkeiten.

    Warum sollte ich also am Kronenplatz in einer Halle bei der ich kaum parken kann, irgend etwas einkaufen?
  • (4536 Beiträge) | 04.02.2016 23:20
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Man kann Überführung sagen.
    Aber das ist dann eine Brücke. (Straßenbrücke)

    Führen, kann sehr viel bedeuten:

    Beispiele:
    jemanden spazieren führen

    Jemandem den Weg zeigen und dabei mit ihm gehen, ihn geleiten; leiten;

    veranlassen, an einen bestimmten Ort mitzukommen; an einen bestimmten Ort bringen; geleiten

    Ein Kind an der Hand führen.

    Wegführung oder Straßenführung (die Richtung zu der die Straße hinführt)

    Aber auch einen Betrieb (Geschäft) führen, also dafür verantwortlich sein. Und noch viele andere Möglichkeiten.

    So jetzt muss ich Schluss machen. grinsen
  • (4536 Beiträge) | 04.02.2016 22:57
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Fußgängerunterführung
    Unterführung heißt, Menschen wird ein Weg aus Sicherheitsgründen
    unter der Straße gebaut.
  • (83 Beiträge) | 04.02.2016 22:59
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geben auch weg ueber strasse
    haben gesehen in krieg strasse

    heissen dann Ueberfuehrung?

    Fuehrung = weg? same meaning?
    fuehrer = gehen weg voraus?
  • (4536 Beiträge) | 04.02.2016 22:40
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    In der Kaiserstraße wird die Straßenbahn
    und die S-Bahnen zukünftig durch einen Tunnel fahren. Ein Tunnel ist in diesem Falle eine Bahnstrecke unter der Straße. Ein Tunnel kann auch für die Durchfahrt für Autos gebaut werden, um unter einem Berg durchzukommen, um die Strecke abzukürzen oder bei Autobahnen, eine Straße wird unten durch geführt.
  • (83 Beiträge) | 04.02.2016 22:45
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    tunnel
    ich verstehen, danke ihnen fuer willkommenskultur

    ich meinen tunnel von die halle fuer die fluechtlinge, nach bahn station.
    Fussgaegertunnel? Ist richtig sein der name?
  • (4536 Beiträge) | 04.02.2016 22:20
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Jede Halle hat ihre Funktion.
    Sporthallen, Schwimmbäder, große Warenhäuser für den Verkauf von Bekleidung, und viele mehr. In einer Markthalle werden in erster Linie Lebensmittel, Obst und Gemüse verkauft. Wir haben solche Obst - Gemüsemärkte in verschiedenen Stadtteilen, das genügt vollkommen. grinsen
  • (83 Beiträge) | 04.02.2016 22:30
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ich kennen nur grosse halle an grosse strasse
    da ich waren some month ago

    waren schoene halle grosse tunnel macht unter strasse durch damit du fahren kannst mit bahn
    was heissen diese halle in deutsch? Fuer menschen fliehen von krieg?
  • (83 Beiträge) | 04.02.2016 22:13
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    markthalle gut oder nix gut?
    karlsruhe viele hallen haben
    habe gesehen bei fahren mit tram

    warum nix nehmen diese?
  • (498 Beiträge) | 04.02.2016 20:52
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    "Investor" ist für mich ein Reizwort,
    kann die Stadt vernünftige Dinge (wie hier: die Markthalle) nicht SELBST in die Hand nehmen?
    Investor, Investor, Investor... irgendwann ist alles was die Stadt lebenswert machen könnte, an Privat verkauft, Privat bestimmt was geschieht und wie´s läuft wie es aussieht und gemacht wird.
    Und wir (=unsere demokratisch gewählten Vertreter) haben nichts mehr zu sagen, weil ganz Karlsruhe VERSCHERBELT worden ist!!!
  • (594 Beiträge) | 04.02.2016 14:04
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    und wenn Du nicht mehr weiter weisst, dann gründe einen Arbeitskreis!
    Oder verweise Dein Problem zurück in die Ausschüsse. So scheint es derzeit recht oft im Karlsruher Gemeiderat zu laufen. Mal etwas durchzuziehen scheint eher selten der Fall zu sein.

    Fakt ist: Es braucht dringend Maßnahmen, die östliche Kaiserstraße und den Kronenplatz von ihrem Schmuddel-Image zu befreien. Eine Markthalle wäre da sicherlich nicht die schlechteste Wahl, zumal solche Markthallen normalerweise schon sehr früh am Tag durch Beschicker regen Publikumsverkehr aufweisen, was sich wiederum abschreckend auf jene auswirken kann, die aktuell dafür sorgen, dass diese Gegend in der Karlsruher Kriminalitätsstatistik wohl einen Spitzenplatz einnimmt.
  • (741 Beiträge) | 04.02.2016 13:07
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ich bin am Montag
    genau 3 x an der Markthalle in Ettlingen vorbeigekommen (zu verschiedenen Zeiten) und jedesmal war dort außer dem Personal kein einziger Kunde drin, obwohl sich im Zentrum viele Besucher tummelten.
  • (13 Beiträge) | 04.02.2016 12:32
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Kronenplatz ist einziger vernünftiger Standort
    seit dem bau des ECE haben sich die Passantenströme auf der Kaiserstraße verändert was letztendlich, in Kombination mit der Baustelle, zur jetzigen Situation in der östl. Kaiserstraße geführt hat. Um dies mittelfristig zu korrigieren braucht es am Kronenplatz einen funktionierenden "Magneten" der die Menschen wieder Richtung Osten zieht. Eine Markthalle ist ein guter Ansatz und ein Erlebnis, welches Menschen bewusst anzieht. Das fehlt aktuell in der City, die Situation ist verehrend, praktisch ab dem Karstadt beginnt die B-Lage. Die Kaiserstraße ist dem ECE und der Kasig zum Opfer gefallen.
  • (13 Beiträge) | 04.02.2016 12:37
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Kopenhagen ist ein positives Beispiel
    ein tolles Beispiel für eine funktionierende, architektonisch ansprechende Markthalle steht übrigens in Kopenhagen
  • (941 Beiträge) | 04.02.2016 22:17
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    OK: KVV-Linie nach Kopenhagen ab Kronenplatz durch den Tunnel.
  • (332 Beiträge) | 04.02.2016 12:29
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wäre für den Kronenplatz
    nicht eine Polizeiwache samt einem großen Inhaftierungsblocks sinnvoller?
  • (697 Beiträge) | 04.02.2016 10:59
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wurde das Thema
    nicht schon vor zwei Wochen durchgekaut?
  • (4536 Beiträge) | 04.02.2016 10:53
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Die alte Markthalle in der Südstadt
    (ehemaliger Bahnhof) hatte auch genau diesen "Flair". Der größte Teil der dortigen Marktbeschicker waren Großhändler. Die Südstädter haben sicher auch bei den Einzelhändlern in der Markthalle eingekauft. Aber die Einwohner der Weststadt, Mühlburg, der Innenstadt haben auch damals schon auf den Märkten am Gutenbergplatz, Stephanienplatz und den anderen Stadtteilmärkten eingekauft.

    Auf die "bisschen freie" Kronenplatzfläche noch eine Markthalle zu quetschen, hat keine Zukunft. Was heißt hier Aufwertung, das größte Areal der östlichen Kaiserstraße nimmt die Universität ein. Die Studenten werden sicher nicht zu Tausenden in die Markthallte strömen. Und schon die Käufer in Richtung Marktplatz kommen eher nicht an den Kronenplatz. Und weiter vorne ist schon der Scheck In und der Markt am Werderplatz.

    Nun ja, die speziellen Kunden um den Kronenplatz herum, die gehen auch eher nicht in die Markthalle. grinsen
  • (332 Beiträge) | 04.02.2016 13:03
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    In der Markthalle müssen ja nicht nur Lebensmittel verauft werden.
    Möglich wären doch auch, z.B. Handys, Messer, Pfefferspray, Tanzschuhe ...

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viele Monate hat ein Jahr?: 
Anzeigen