2  

Karlsruhe/Oberderdingen LAN-Party bei Bretten: Info-Abend zum Thema "Killerspiele"

An diesem Wochenende wird nun doch noch eine LAN-Party im Raum Karlsruhe stattfinden: Die 2for1, vom 11. bis zum 13. September in der Aschingerhalle in Oberderdingen. Der Verband für Deutschlands Video- und Computerspiele (VDVC) wird, zusammen mit dem Verein NetQuarter, im Rahmen der Veranstaltung eine Informationsveranstaltung anbieten.

Die LAN-Party 2for1 ist eine der größten Veranstaltungen ihrer Art deutschlandweit, so der VDVC in einer Pressemitteilung. Nachdem die Convention-X-Treme und die Intel Friday Night Games abgesagt werden mussten, ist dies der erste Computerspiel-Event dieses Jahr im Raum Karlsruhe.

Der VDVC begrüßt die geplante Informationsveranstaltung, da sie "Nicht-Gamern die Möglichkeit bietet zu erfahren, worum es bei LAN-Partys geht". Zudem bekämen die Teilnehmer die Gelegenheit, zu verstehen, warum sich über 300 erwachsene Menschen an einem Ort treffen, um sich mit "Killerspielen" zu beschäftigen.

Zu diesem Zweck wird der Verband zusammen mit NetQuarter am Samstag, 12. September, ab 16 Uhr Führungen anbieten. Im Anschluss ist ab etwa 18 Uhr eine offene Diskussionsrunde zum Thema "Killerspiele" geplant. Die Führungen sollen einen ungezwungenen Einblick in das Geschehen ermöglichen und werden durch erfahrene Mitglieder der Vereine betreut. Diese werden auf Fragen eingehen und Details zu Spielen, Szene und Technik erläutern, kündigt der VDVC an.

Auch Themen wie Jugendschutz und psychologische Phänomene sollen bei der Veranstaltung kritisch betrachtet werden. "Wer Verbote fordert, sollte sich zunächst persönlich angeschaut haben, worum es überhaupt geht", unterstreicht Patrik Schönfeldt, Vorstandsmitglied des VDVC, die Notwendigkeit dieser Informationsveranstaltung. "Viele Menschen haben leider keinen Einblick, worum es bei Computerspielen und LAN-Partys geht."

Die Teilnahme an den Führungen und der Diskussionsrunde ist kostenlos. Allerdings haben aus Gründen des Jugendschutzes nur Volljährige Zutritt zu dem Bereich, in dem gespielt wird.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (1 Beiträge)

    12.09.2009 12:35 Uhr
    Hier geht alles friedlich zu
    ich möchte nur eins sagen bin hier auf der lan und hier gehts friedlich zu . mit einer guten atmospähre . wer das net glaubt der soll seleber her kommen und zukuken zuschauer sind erwünscht und bekommen auch ihre fragen beantwortet sofern sie welche haben
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1429 Beiträge)

    11.09.2009 11:13 Uhr
    Es gibt keine Killerspiele
    Das ist ein Unwort das von der Politik zu Populistischen zwecken eingeführt worden ist um Leute in eine gewisse richtung zu lenken die falsch ist.

    Wir haben jährlich 4000 tote im Strassenverkehr deswegen verbietet keiner Autos. Ich würde hierzu mal einen schritt zurückgehn und mal darüber nachdenken. Ich denke nicht das Autos plötzlich Killerkisten heissen. Es ist einfach selbstverständlich geworden in der gesellschaft und keiner würde das auch nur im Ansatz verbieten weil es einfach alle nutzen.

    Diese sachen passieren real und sind durch sein Umfeld bestimmt. Ich würde eher diese ganze Werbung verbieten lassen die unseren Jugendlichen sugeriert wie sehr sie doch manch Materialistische Produkte brauchen und das sie ohne das einfach total "out" sind. Das finde ich eher bedenklich wie "Shooter"

    Habe die Ehre.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben