31  

Karlsruhe Klage abgewiesen: FDP-Politikerin Koch-Mehrin bleibt ohne Doktortitel

Die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin hat den Streit um ihren Doktortitel verloren. Wie das Verwaltungsgericht Karlsruhe am Mittwoch mitteilt, hat das Gericht die Anfechtungsklage der Klägerin gegen die vom Promotionsausschuss der Philosophischen Fakultät der Universität Heidelberg verfügte Entziehung ihres Doktorgrades abgewiesen.

Die Universität Heidelberg hatte am 15. Juni 2011 mitgeteilt, Teile der Doktorarbeit seien abgeschrieben. Koch-Mehrin müsse ihren Titel abgeben. Der Promotionsausschuss der Universität Heidelberg kam zu dem Ergebnis, dass sich auf "80 Textseiten der Dissertation insgesamt 125 Stellen befänden, die als Plagiate zu klassifizieren seien".

Die FDP-Politikerin hatte sich dagegen gewehrt und selbst Klage gegen die Universität Heidelberg eingereicht. Sie wendete sich "gegen die der Entscheidung zugrundeliegenden Plagiatsvorwürfe und macht weiter geltend, dass die Entscheidung des Promotionsausschusses verfahrensfehlerhaft zustande gekommen und im Übrigen ermessensfehlerhaft sei", heißt es in der Presseinformation des Verwaltungsgerichts.

Aufgrund der am 14. November 2012 und am 4. März 2013 durchgeführten mündlichen Verhandlungen hat das Verwaltungsgericht die Klage nun abgewiesen. Koch-Mehrin kann innerhalb eines Monats Berufung beim Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg beantragen, heißt es weiter. Die ausführliche Begründung wird das Gericht erst in den kommenden Wochen vorlegen.

Siehe auch:

Koch-Mehrin droht Niederlage im Doktortitel-Streit

Karlsruher FDP-Juniorchef will Schwänzerin Koch-Mehrin absägen

Karlsruher FDP-Nachwuchs plant Aktion gegen Koch-Mehrin

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (31)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!