Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Berlin/Karlsruhe/Baden-Baden
14.04.2012 05:58
 
Schrift: 

Keine Koran-Exemplare verteilt: Radikale Salafisten meiden die Region [168]

Berlin/Karlsruhe/Baden-Baden (dpa/ka-news) - Es wirkt so harmlos, doch die Sicherheitsbehörden sind alarmiert: In mehr als 30 Städten wollen radikalislamische Salafisten heute Koran-Exemplare verschenken. Auch in der Region wollte die Gruppe kostenlos Korane verteilen. Die geplanten Infostände in Karlsruhe und Baden-Baden wurden jedoch entgegen aller Ankündigungen nicht aufgebaut.
/region/karlsruhe/Keine-Koran-Exemplare-verteilt-Radikale-Salafisten-meiden-die-Region;art6066,854256,B?bn=859148
Koran
zum Bilddetail
Nach Medienberichten wollen radikalislamistische Salafisten kostenlos 25 Millionen Koran-Exemplare an Nichtmuslime abgeben. Foto: Frank May/Symbolbild
Foto:

Hinter der Aktion steht laut Verfassungsschutz das Netzwerk "Die wahre Religion", das sich um einen radikalen Prediger gebildet hat. CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl bezeichnete Salafisten in der "Bild"-Zeitung als gefährliche Extremisten und Verfassungsfeinde. Mit der Koran-Aktion versuche die islamistische Bewegung, Nachwuchs zu gewinnen.

Geplant waren nach Angaben der Veranstalter ab 11 Uhr Infostände in der Fußgängerzone in Baden-Baden und auf dem Karlsruher Ludwigsplatz. Laut SWR-Informationen erhielt die radikal-islamische Gruppe in Karlsruhe eine Genehmigung, einen Infostand aufzustellen. Für die Verteilung der Korane sei dagegen keine Erlaubnis erforderlich, wird die Polizei zitiert.

Die umstrittene Verteilung wird von der Polizei überwacht. "Die örtlichen Polizeibehörden werden die Infostände von Salafisten genau im Auge behalten", kündigte Innenminister Reinhold Gall (SPD) am Freitag in Stuttgart an.

Aktualisierung 14:30 Uhr:

Keine Infostände in Karlsruhe und Baden-Baden

Nach dpa-Recherchen fand die Aktion in weniger Städten statt als im Internet angekündigt. Neben Städten wie Hamburg, Stuttgart, Mainz und Wiesbaden verteilten auch in Karlsruhe und Baden-Baden bisher keine Salafisten Ausgaben des Koran. Das bestätigte die Polizei.

Mehr zu: Extremismus Islamismus Religion



Kommentare [168]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • unbekannt
    (8066 Beiträge) | 16.04.2012 08:05
    Bewerten: (0)
    :-)
  • unbekannt
    (8066 Beiträge) | 16.04.2012 08:17
    Bewerten: (0)
    Der Bruder im Glauben will nicht ruhen bis alle Kirchen zu Moscheen umgebaut sind und heult rum wegen fehlender Toleranz.

    Muhahahaa, die Kollegen amüsieren mich zunehmend zwinkern
  • (87 Beiträge) | 15.04.2012 16:28
    Bewerten: (0)
    Wo?
    Kommen die jetzt oder nicht?
    Ich brauch noch anzünder für meinen Grill...
  • (318 Beiträge) | 15.04.2012 13:19
    Bewerten: (0)
    Was stimmt jetzt?
    Laut Berichten von Bekannten war da gestern doch ein Stand mit ein paar Bärtigen, an dem Korane verteilt wurden. Nebendran soll wohl jemand noch einen Bibelstand aufgebaut haben. Was stimmt jetzt?
  • (12077 Beiträge) | 15.04.2012 14:49
    Bewerten: (0)
    Das Eine
    wird durch das Andere aufgehoben. Folglich = 0 zwinkern
  • (1389 Beiträge) | 15.04.2012 12:35
    Bewerten: (0)
    Gottseidank
    kommen die Ungläubigen in die Hölle.Die Islamisten können sich im Himmel mit 77 Jungfrauen rumschlagen.Ich muß schon Gas geben das ich meinen 3 Freundinnen alles geben kann.
  • (10716 Beiträge) | 15.04.2012 10:31
    Bewerten: (0)
    -->
    Kalsruhe : Deutschland ist gestern nur knapp einer Volkshysterie entkommen und Andreas aus Haßfurth ist der schönste schwule weltweit.
  • (12077 Beiträge) | 15.04.2012 11:52
    Bewerten: (0)
    Oooch wie schön für Sie, DaCondor
    //Andreas aus Haßfurth ist der schönste Schwule weltweit.//
    Sind Sie bei seinem Anblick erregt?
  • (5635 Beiträge) | 14.04.2012 23:35
    Bewerten: (0)
    Hoppla
    wenn eine Pax Europa-Veranstaltung am 14.4.2012 in Ludwigshafen war, dann musste auch die angemeldete gewesen sein.
    Wie geht das denn, dass die Anmeldungen für die Stände zur Koranverteilung nicht fristgerecht eingereicht waren, es deshalb nicht genehmigt war und nicht stattgefunden hat.
    Gibt es da verschiedene Fristen oder hat die Pax Europa schon vor den Salafisten gewusst, dass diese dort am 14.04. kommen wollten?
  • unbekannt
    (1820 Beiträge) | 14.04.2012 22:24
    Bewerten: (0)
    In Ludwigshafen
    wurde GEGEN die Salafisten demonstriert ! http://www.youtube.com/watch?v=ROZ6PzcJo3A und http://www.youtube.com/watch?v=PV6wOR_spQY
  • (1938 Beiträge) | 15.04.2012 00:19
    Bewerten: (0)
    Islamhasser gegen
    Islamisten...na toll.

    Der Typ gibt sich ja seriös (und wirkt sogar charismatisch), aber weil PI und der ganze Anhang mit der NPD kungelt und auch sonst mit Neonazis und "Hasspredigern" (eben antiislamischen) in Verbindung steht, kann man sowas getrost als Müll bewerten.
  • unbekannt
    (1820 Beiträge) | 15.04.2012 16:34
    Bewerten: (0)
    Kennst du
    Blöedbatzen das Wort Islamkritik ? Oder sollte man diese Salafisten einfach mal machen lassen?Reporter bedrohen,hetzen usw... Genauso wie die*******damals...
  • (1938 Beiträge) | 15.04.2012 00:28
    Bewerten: (0)
    ach
    ich seh grad, dieser Typ ist der ehemalige Vorstand der rechtspopulistischen Pax Europa - und katholischer Theologe... (AT *wink* *wink* gell?)
  • (12077 Beiträge) | 15.04.2012 11:43
    Bewerten: (0)
    Sorry, timo,
    wenn ich Ihr Unwissen berichtige, aber bei Bundeszentrale für politische Bildung ist deutlich zu lesen: Im Hass vereint: Islamisten und Rechtsextreme erkennen in Israel und \"den Juden\" einen gemeinsamen Feind.

    Habe diesen Link gerne für Sie gesetzt. Es freut mich immer wieder, mit einem kleinen Beitrag beim Dazulernen behilflich zu sein grinsen
  • (5635 Beiträge) | 15.04.2012 12:01
    Bewerten: (0)
    Haben Sie nicht verstanden, dass Timo soeben von dieser Nähe und Einigkeit gesprochen hatte?
    Es gibt auch Leute, die mit einer Hand Drogen verteilen und mit der anderen ein Therapiezentrum einrichten. -> beides bringt Geld ein, Geld regiert die Welt.
  • (12077 Beiträge) | 15.04.2012 13:26
    Bewerten: (0)
    ...und Sie scheinen nicht verstanden zu haben,
    dass PI und PAX Europa eben nicht mit der NPD kungelt!
    Denn würden Sie das, würden Sie nicht gegen Salafisten vorgehen!
  • (5635 Beiträge) | 15.04.2012 13:42
    Bewerten: (0)
    Ich möchte sie noch darauf hinweisen, dass dies ganze Aufrechnerei, wer, wen, wann und wieviel in Anzahl umgebracht hat gar nichts mehr nützt, wenn es dadurch mit der Aufstachelei so weitergeht.
    Der Link auf bild.de war nicht schlecht. Allerdings sollte man dann auch fragen dürfen, wie sich der Vatikan dazu äußert, dass nach dem 2.Weltkrieg Massenmördern Hilfe gegeben wurde unterzutauchen. Und das liebe daisyy habe ich nicht irgendwo gelesen, sondern mit eigenen Ohren sehr glaubhaft zu hören bekommen. Ich gestehe Herrn Zollitsch aber gerne zu, dass ihm davon nichts bekannt sein muss. Er sollte sich nur nicht zum Werkzeug für Angstverbreitung hier im Land machen.
  • (12077 Beiträge) | 15.04.2012 14:44
    Bewerten: (0)
    Dazu fällt mir
    noch ein passender Kommentar aus der WELT ein:
    //Solange in Deutschland, Parteien wie die SPD, Grüne und Linke, und Teile der Presse, den Islam verharmlosen, verhätscheln und mit gutmenschlicher Art sogar schützen, die Realität verkennen und/oder verkennen wollen und solange diese Parteien und ihre Vertreter, jedem der etwas gegen des Islam sagt, kritisch ist, die rechte Keule um die Ohren haut, wird sich gar nichts ändern!!!
    //
    So schaut's nämlich aus.
  • (5635 Beiträge) | 15.04.2012 15:11
    Bewerten: (0)
    Und von wem war der Kommentar, der EINE Meinung wiedergibt?
    Ihre Ansichten über Parteien wie die SPD, Grüne und Linke, und Teile der Presse kenne ich schon länger.
    Ich kann nicht beurteilen, ob der Islam verharmlost wird. Die salafistische Richtung wird nicht verharmlost.
    Für die wird allerdings auf diese Weise viel Negativwerbung betrieben. Nicht zuletzt durch Aufwiegelung und Verallgemeinerungen, die Salafisten dann wieder ganz geschickt für sich zu nutzen verstehen und labile junge Menschen zum Teil sogar gezielt vor Jugendpsychiatrien rekrutieren. Die kann manch angeblich friedlicher Prediger dann verdammt gut als Werkzeug nehmen. Und hinterher wird gesagt: wenn Einzelne mit aufgestauter Wut nicht zurecht kommen...
    Das gilt genauso für Parteien, wenn sie mit Zucker und Peitsche arbeiten um Abhängigkeiten herzustellen.
  • (12077 Beiträge) | 15.04.2012 15:17
    Bewerten: (0)
    Sorry, war von mir nicht klar wiedergegeben
    Das war ein Leserkommentar zu einem Artikel. Ein Artikel bei dem merkt, dass anscheinend auch die Medien allmählich aufwachen.

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 
Anzeige
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]
Anzeige