15  

Karlsruhe Karlstraße: Frau mit Luftdruckwaffe beschossen und an Schläfe getroffen

Zum großen Glück nur leichte Verletzungen hat in der Nacht zum Sonntag eine 22 Jahre alte Frau vor einer Gaststätte neben dem Prinz-Max-Palais in der Karlstraße erlitten, als sie vom Projektil einer Luftdruckwaffe an der Schläfe getroffen wurde. Das teilte die Polizei Karlsruhe mit.

Nach Polizeiangaben war die Frau gegen 3.10 Uhr mit mehreren Freunden auf dem Gehweg gestanden, als sie ein Geräusch in Form eines "Ploppens" vernahm. Als kurz darauf ein weiterer solcher Ton zu hören war, wurde die junge Frau von einem zunächst unbekannt Gegenstand am Kopf getroffen.

Projektil steckte in der Haut

Bei ihrer ambulanten Versorgung entdeckte der Arzt dann unter der Haut ein sogenanntes Diabolo, wie es beim Gebrauch von Luftdruckwaffen verwandt wird. Obgleich die Polizei sofort hinzugezogen wurde, führten deren Ermittlungen bislang weder zur Person des Täters noch zu dem Ort, von dem die beiden Schüsse abgegeben wurden.

Bei ihren weiteren Klärungsbemühungen bittet die Kriminalpolizei auch um Mithilfe möglicher Zeugen. Wer zu dem Schützen, seinem Standort oder den bislang völlig im Dunkeln liegenden Hintergründen der Tat Angaben machen kann, wird unter Telefon 0721/939-5555 um seine Meldung beim Kriminaldauerdienst gebeten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (15)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Elim_Garak
    (288 Beiträge)

    03.07.2012 07:46
    War sicherlich einer der bösen
    Killerspielspieler. Einfach mal Ingo fragen, der soll sich mit diesen Mördern auskennen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (5089 Beiträge)

    03.07.2012 00:56
    Mit einer Luftdruckwaffe
    die Schläfe eines Menschen zu treffen erfordert ein hohes Maß an Treffsicherheit. Dies sollte den Täterkreis extrem einschränken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dirkman
    (490 Beiträge)

    03.07.2012 11:26
    aber nur
    wenn derjenige tatsächlich die schläfe treffen wollte
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3046 Beiträge)

    02.07.2012 21:59
    Dann sind wir uns zum Glück mal einig...
    ...die Frau war letztendlich selbst daran schuld, dass sie beschossen wurde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3046 Beiträge)

    02.07.2012 22:06
    Ok...
    ...oben stehendes hat hier niemand behauptet, die Ironie war unangebracht.

    Gute Besserung!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andelko
    (424 Beiträge)

    02.07.2012 20:45
    Frauen
    Sorry, sollte Frauen heißen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andelko
    (424 Beiträge)

    02.07.2012 20:44
    Rauen sittsam
    das sach ich doch,sind meist die Frauen die Krawall und Lärm machen, ob das was mit Alkohol zu tun hat....

    Wenn man aber genau hinschaut, es sind doch fast immer die selben Tanten oder Brüder.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5353 Beiträge)

    02.07.2012 20:37
    "Was
    [i][/i]ist doch blos aus den Frauen der 50iger und 60iger Jahre geworden"

    O'ha, damals war ich häufig zu Besuch am Gutenbergplatz, bei meinen Großeltern.
    Sittsame ruhige Damen, mein lieber Scholli, ein- bis zweimal die Woche auf dem Guttes, nachts heimkehrende Damen vom Kegelclub oder so. Ob sie sittsam waren, weiß ich nicht, aber ruhig? Die hat bis nach hinten in die Weinbrenner /Gabelsbergerstraße verstanden.

    Das ging dann so lange, bis die "anwohnenden" Frauen raus gerufen haben, Ruhe!, aber dann... (gut Nacht un sechse und kein Bett). grinsen

    Wohlgemerkt , das war seinerzeit ein sehr seriöses Viertel!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3696 Beiträge)

    02.07.2012 19:40
    Da wird die Polizei...
    ...wohl erstmal alle Leute durchgehen, die sich mehr als einmal wegen Ruhestörung beklagt haben und von ihrer Wohnung aus freies Schussfeld haben...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   LaCage
    (2158 Beiträge)

    02.07.2012 21:12
    die Polizei wird n Scheiss machen
    am PC hocken und Hinweisfilme im mail abwarten.

    Wenns ein Polizist gewesen wär, den es getroffen hätte. gäbs Aktion, aber fürn Zivilisten...näää
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben