Karlsruhe Von Lkw erfasst: Radfahrer stirbt bei Unfall in Nordweststadt

In der Karlsruher Nordweststadt hat sich am Donnerstagvormittag ein schwerer Unfall ereignet. Ein Radfahrer wurde von einem abbiegenden Lkw erfasst und schwer verletzt. Wenig später erlag der 74-Jährige im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes war ein 45-jähriger Lkw-Fahrer gegen 11.10 Uhr mit seinem Dreiachser von der B36 kommend in östlicher Richtung auf der Landauer Straße unterwegs. An der Kreuzung der Wilhelm-Hausenstein-Allee bog er nach rechts ab und übersah dabei offenbar den Radfahrer, der in gleicher Richtung rechts neben dem Schwerfahrzeug unterwegs war.

Der Zweiradfahrer geriet dabei unter den vorderen Bereich des Lastwagens. "Der 74-Jährige wurde von einem Rettungsteam erstversorgt und kam umgehend in ein nahegelegenes Krankenhaus. Doch waren die davongetragenen Kopfverletzungen so schwer, dass ihn die Ärzte nicht mehr retten konnten", teilt die Polizei mit.

Die Beamten der Verkehrspolizei haben im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft Karlsruhe zur Klärung der genauen Umstände einen Unfallgutachter hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme war die Kreuzung bei örtlicher Umleitung voll gesperrt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.